Obdorfpark Bludenz: Baustart für eine außergewöhnliche Wohnanlage

Akt.:
Zentrales Wohnen in der Alpenstadt
Zentrales Wohnen in der Alpenstadt - © Zima
Bludenz – In Anwesenheit von zahlreichen Käufern und Projektverantwortlichen wurde Anfang Mai bei bestem Wetter der Baustart des neuen ZIMA Wohnprojekts „Obdorfpark“ gefeiert.

Nur wenige Wochen nach der offiziellen Projektpräsentation in den Räumlichkeiten der Raiffeisenbank Bludenz-Montafon erfolgte nun der Spatenstich. In der Alpenstadt Bludenz realisiert ZIMA ein Wohnprojekt und schafft damit ein äußerst attraktives Wohnungsangebot in Zentrumsnähe. Im „Obdorfpark“ wird eine über 5.000 m² große Liegenschaft verdichtet und soll zukünftig Bewohnern die Fusion aus Natur und Stadtleben ermöglichen. Das architektonische Konzept orientiert sich am Thema „Wohnen im Park“, wäh-rend die zentrumsnahe Lage eine ausgezeichnete Verkehrsanbindung garantiert.

In der Alpenstadt Bludenz wird damit auch ein weiteres attraktives Baufeld geschlossen und bietet attraktiven Wohnraum mit einer fast idealen Kombination aus Natur und Stadtleben. „Die Achse Innenstadt – Muttersberg ist eines der Stadtentwicklungsflächen, welche einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der Stadt Bludenz, aber auch zur Belebung des Stadt- und Wohnkerns beitragen werden. Diese Verdichtung im innerstädtischen Bereich, mit einer entsprechend sorgfältigen Grünraumplanung sorgt für eine weitere Aufwertung unserer Alpenstadt“, freut sich Bürgermeister Mandi Katzenmayer über den baulichen Lückenschluss im Obdorfpark.

„In der Projektentwicklung dieser über 5.000 m² großen Liegenschaft war es uns von vornherein ein Anliegen, die außergewöhnlichen Standortvorteile in ein harmonisches Wohnkonzept miteinfließen zu lassen“, erläutert ZIMA Wohnbau GF Karl-Heinz Steiner, „denn diese Hanglagen sind wirklich etwas Einzigartiges und bieten eine ent-sprechend besondere Wohnqualität.“

Hochwertiges Wohnen im Park

Die neue Wohnanlage entsteht zwischen dem Muttersberg und dem Stadtzentrum in Bludenz. Es werden insge-samt fünf Gebäude mit jeweils zwischen 8 und 11 Wohneinheiten erstellt. Während ein Baukörper am oberen Teil des Grundstückes ausgerichtet ist, stehen die restlichen 4 Häuser versetzt in die Tiefe des Grundstückes neben-einander. Die Hanglage ermöglicht die optimale Ausrichtung jeder einzelnen Wohnung. Geplant sind Grundrisse mit Zwei-, Drei- und Vier-Zimmer Wohnungen. Die gesamte Wohnraumfläche beläuft sich auf 3.800 m². Das Projektvolumen beträgt ca. 16,5 Mio. Euro.

„Durch die offene Architektur und die dynamische Gestaltung der Freiflächen wollen wir ein Gefühl von „Wohnen im Park“ schaffen“, erklärt DI Christian Zottele vom Architekturbüro zottele.malin architekten gmbh, „Großzügige Terrassen und Gartenflächen runden das Konzept ab.“ Es werden zudem eine gemeinsame Tiefgarage und Kel-lerabteile zur Verfügung stehen. Jede Wohnung ist barrierefrei zugänglich.

zima2

Fact-Box: Obdorfpark Bludenz

• Bauträger: ZIMA Wohn Baugesellschaft mbH
• Planung: Arch. Büro zottele.mallin architekten zt gmbh
• Standort: Bludenz
• Lage: Obdorfweg
• Nutzung: Wohnen in 5 Häusern mit jeweils zwischen 8 und 11 Wohnungen
• Gesamtflächen:
Fläche Wohnraum: 3.800 m²
Medieninformation: Obdorfpark Bludenz Spatenstich 3
Fläche Gewerbe: keine
• Energiequelle: VKW-Erdsonden-Anlage
• Baustart: Sommer 2017
• Geplante Fertigstellung: Ende 2018/Frühjahr 2019
• Projektvolumen: 16,5 Mio
• Verkauf: ZIMA Wohn Baugesellschaft mbH, Eberhard Stimpel

Ort: Lustenauerstraße 64, 6850, Dornbirn
Mitarbeiter:
Umsatz:
Webseite: http://www.zima.at

Die ZIMA Unternehmensgruppe realisiert seit über vierzig Jahren Immobilienprojekte im gesamten Alpenraum. Der Stammsitz ist in Dornbirn. Weitere Niederlassungen befinden sich in Röthis, Lauterach, Innsbruck, Bozen, München und St. Gallen. Derzeit sind im gesamten Unternehmen rund 166 Mitarbeiter tätig.
Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Kindheit ohne Unterricht bei F... +++ - 15-jährige Dornbirnerin immer ... +++ - Unfall in Dornbirn: Fahrzeug f... +++ - Klein-LKW in Lustenau im Vollb... +++ - Feuerwehr muss Kuh aus Tief-Si... +++ - Vorarlberg: Panzergranate in I... +++ - Vorarlberg: BTV bis Juni mit m... +++ - Vorarlberg: BH-Verfahren nach ... +++ - „Nehmen Fragen durchaus ernst“... +++ - Vorarlberg: "TÜRE" – Kunst am ... +++ - Stadtpolizist ließ Strafakt li... +++ - M-Preis will in Vorarlberg Fuß... +++ - Flüchtling in Selbstjustiz bes... +++ - Arbeitsunfall in Zwischenwasse... +++ - MPREIS eröffnet Filiale in St.... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung