GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Männerchor Nüziders - Festkonzert

30 Jahre Männerchor Nüziders
30 Jahre Männerchor Nüziders ©Werner Schaffenrath
Anlässlich seines dreißigjährigen Bestehens gab der Chor am 17. Juni ein vielumjubeltes und vielbeachtetes Konzert im Sonnenbergsaal in Nüziders.

Unter Chorleiter Koen Lievens wurde ein bunter Melodienreigen von über 20 Titeln zum Besten gegeben! Nichts durfte fehlen, was für einen jubilierenden Männerchor singbar ist! Womit könnte ein Konzert treffender eröffnet werden, als mit dem Volkslied “Musik erfüllt die Welt”? In der Tat ist das Singen in der Gemeinschaft Balsam für Körper und Seele. In weiterer Folge erfreute sich das zahlreich erschienene Publikum an Altbekanntem, wie “Das Lied der Berge” (La Montanara), an Schuberts “Der Lindenbaum” und dem englischen Titel “Go, Tell It On The Mountain”! Bei “Trink, trink, Brüderlein, trink!”, stimmte das Publikum begeistert mit ein, waren doch zahlreiche Singbegeisterte aus befreundeten Chören anwesend! Einen Abstecher ins Schlagerfach mit dem Medley “Wir lassen uns das Singen nicht verbieten” trug ebenfalls viel zur guten Stimmung bei!

Nach der Pause (die Männer hatten sich inzwischen der förmlichen Sakkos entledigt) ging es mit dem wunderschönen “Bist du nit ba mir” aus dem südlichsten Bundesland weiter. Das Publikum hatte seine Gaudi, als die Männer gesanglich bekundeten, dass ihnen Wasser nicht bekomme und zum Beweis Schnapsgläser zückten. Als weitere Höhepunkte des wunderschönen Konzertabends können die Lieder aus dem Land, in dem die Zitronen blühen, genannt werden! “Signore delle Cime”, ein Lieblingslied des Chores und deshalb häufig aufgeführt, bekannte Ohrwürmer wie das schwungvolle “Tiritomba” und das melodiöse “Santa Lucia” zeugten vom breitgefächerten Repertoire des Chores.

Markus Thöny führte gekonnt und humorvoll durch den Abend. Die junge Pianistin Larissa, musikalischer und optischer Aufputz des Abends, hatte sich ebenfalls den Applaus redlich verdient! Ein Raunen ging durch den Saal, als der Moderator die stürmisch geforderte Zugabe ankündigte: Chor der Gefangenen aus “Nabucco”!

Ein kurzweiliger Konzertabend neigte sich dem Ende zu! Über zwanzig einstudierte Titel! Hut ab vor dem Engagement des Chores und dessen Leiter Koen Lievens, der sich fallweise selbst an den Flügel setzte! Nun, wenn man die Leistung der 18 Sänger betrachtet, die allein ein abendfüllendes Programm bestritten und dagegenhält, dass es einst 42 waren, eröffnet sich ein Blick in ein Problem, das fast alle Männerchöre gleichermaßen betrifft.

Der Männerchor Nüziders bietet jedenfalls allen Singbegeisterten das Mitmachen im Chor an!

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Gemeinde
  3. Männerchor Nüziders - Festkonzert
Kommentare
Noch 1000 Zeichen