GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nova Rock 2017: ÖAMTC und ARBÖ geben Tipps zur Anreise mit dem Auto

Viele Festivalbesucher reisen mit dem Auto zum
Viele Festivalbesucher reisen mit dem Auto zum "Nova Rock". ©APA (Sujet)
Viele Rock-Fans reisen auch 2017 per Auto zum "Nova Rock"-Festival auf den Pannonia Fields II. ÖAMTC und ARBÖ geben Tipps zur Anreise.

Am besten kommt man zum “Nova Rock”-Festival, wie auch in den vergangenen Jahren, über die Ost-Autobahn (A4). Das Gelände liegt direkt bei der Abfahrt Nickelsdorf. Sollte es zu Stau kommen, kann der Verkehr auch bereits in Mönchhof abgeleitet werden. “Bitte die Anzeigetafeln auf der A4 beachten und rechtzeitig den ganz rechten Fahrstreifen nutzen. Rettungs- und Versorgungswege müssen unbedingt freigehalten werden, ansonsten wird rigoros abgeschleppt”, teilte der ÖAMTC am Montag mit.

Auch auf der Budapester Straße (B10) wird man sich gedulden müssen. Der größte Andrang wird am Freitagnachmittag und Samstag bis in die Mittagsstunden erwartet. “Zu den Spitzenzeiten werden sich die Baustellenbereiche bei Nickelsdorf und zwischen dem Knoten Schwechat und Fischamend ebenfalls als Nadelöhr herausstellen”, schreibt der ARBÖ.

Wer Festivalbesucher mit dem Auto zum Gelände bringen möchte, aber nicht selbst dort bleibt, kann diese am Sportplatz Nickelsdorf absetzen. Hier verkehren Busse direkt zum Festival.

>> Weitere nützliche Tipps für Autofahrer am Nova Rock

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Reise national
  3. Nova Rock 2017: ÖAMTC und ARBÖ geben Tipps zur Anreise mit dem Auto
Kommentare
Noch 1000 Zeichen