Nova Rock 2017: ÖAMTC gibt nützliche Tipps für Autofahrer

Viele Besucher reisen mit dem Auto zum "Nova Rock"-Festival an.
Viele Besucher reisen mit dem Auto zum "Nova Rock"-Festival an. - © APA (Sujet)
Viele Besucher reisen zum alljährlichen “Nova Rock”-Festival auf den Pannonia Fields II mit dem Auto an. Der ÖAMTC gibt wichtige Tipps, damit die autofahrenden Rock-Fans am Ende keine böse Überraschung erwartet.

Leere Batterien und verlorene Autoschlüssel sind die Hauptgründe für den Einsatz der ÖAMTC-Pannenhelfer am “Nova Rock”-Festival. Besonders die warmen Temperaturen setzen der Autobatterie merklich zu, aber auch angeschlossene Kühlaggregate oder Stereo- und Klimaanlage im Dauerbetrieb können zu unliebsamen Überraschungen am Abreisetag führen.

Autoschlüssel verloren und Batterie leer: Das Hauptproblem der Autofahrer

Außerdem sollte man einen Zweitschlüssel mitführen und diesen einem Mitfahrer zur Aufbewahrung geben. Ein Schlüsselanhänger soll bei Verlust die Identifizierung beim Schlüsselfunddienst erleichtern. Wer sich absichern möchte, kann sich am mobilen Pannenstützpunkt im Eingangsbereich einen Gratis-Anhänger holen, der durch seine Nummerierung mit den Kontaktdaten des Besitzers verknüpft wird. So kann man den Schlüssel einfach in einen Postkasten werfen oder ihn direkt beim ÖAMTC abgeben und er findet garantiert seinen Besitzer wieder.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Achtung am Freitag Abend - Gew... +++ - Vorarlberg: Tödlicher Motorrad... +++ - Vorarlbergerin in Barcelona er... +++ - Antenne Vorarlberg testet den ... +++ - “In 6 Sekunden auf den höchste... +++ - Nach Hitzetod in Auto - Ermitt... +++ - Vorarlberg: Weniger Unternehme... +++ - Nach Terror in Spanien: Was tu... +++ - Sommer 2017: Rekordergebnis an... +++ - Erste Saison "Carmen": Bregenz... +++ - Vorarlberg: Bludenz soll 250.0... +++ - Vizekanzler Brandstetter zu Be... +++ - Vorarlberg: Unfall bei Holzbri... +++ - Vorarlberg: 14-Jähriger verlie... +++ - Vorarlberg: Senior stürzt mit ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung