Niederösterreicherin erlag schweren Verbrennungen

Von Verein Jahrgang 1937 Weiler
Akt.:
5Kommentare
In einem Liegestuhl in ihrem Garten in der Gemeinde Neidling im Bezirk St. Pölten ist am späten Freitagnachmittag eine 53 Jahre alte Frau mit schweren Verbrennungen aufgefunden worden. Laut Landespolizeidirektion hatte sie bei der Inbetriebnahme eines Rasenmähers geraucht und dabei schwere Verbrennungen erlitten. Sie erlag noch in den Abendstunden im Landesklinikum St. Pölten ihren Verletzungen.

Die Tageszeitung “Heute” berichtete am Montag, dass die Frau vom Liegestuhl aus einen Benzinrasenmäher befüllt hätte. Im Mund habe sie eine brennende Zigarette gehabt. Eine Stichflamme habe große Teile ihrer Haut verbrannt. Nachbarn fanden die Schwerverletzte auf. Dass die 53-Jährige geraucht haben dürfte, bestätigte die Landespolizeidirektion. Am Unfallort seien Zigaretten und ein Feuerzeug gefunden worden. Weitere Erhebungen waren im Gang.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Schwertransport mit 300 Tonnen... +++ - Koblach gab 36 Briefwahlkarten... +++ - Personelle Konsequenzen bei de... +++ - 56-Jährige aus Wolfurt wird se... +++ - "Freiheitliche Wirtschaft star... +++ - Vorarlberg: Mann (72) zückt Pi... +++ - Neuer Steg über die Dornbirner... +++ - Ikea in Lustenau: In zwei Jahr... +++ - Straße nach Langen in der Nach... +++ - Gastgeben auf Vorarlberger Art +++ - "Gustav" eröffnet im Zeichen e... +++ - Tirol muss Hebammenmangel in V... +++ - Vorarlberg: Polizeiaktion "Apf... +++ - Ab 23. Oktober kann der Heizko... +++ - Vorarlberger Skirennläuferin K... +++
5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung