NHL-Niederlagen für Vanek und Raffl

Akt.:
Petr Mrazek von Detroit wurde viermal bezwungen
Petr Mrazek von Detroit wurde viermal bezwungen - © APA (GETTY IMAGES NORTH AMERICA)
Auswärtsniederlagen gab es für die österreichischen Eishockey-Stürmer Thomas Vanek und Michael Raffl am Dienstag in der National Hockey League (NHL). Vanek verlor mit den Detroit Red Wings gegen die Chicago Blackhawks mit 3:4 nach Verlängerung, Raffl und die Philadelphia Flyers mussten sich den Buffalo Sabres mit 1:4 geschlagen geben.

Die Red Wings machten einen 0:2- und 2:3-Rückstand wett, mit einem Powerplay-Tor nach 38 Sekunden der Verlängerung durch Duncan Keith holten sich die Blackhawks aber den vierten Sieg in Folge. Vanek bereitete das 1:2 durch Andreas Athanasiou vor und ist mit 26 Punkten (10 Tore, 16 Assists) in 30 Partien zweitbester Scorer seines Teams, obwohl er wegen einer Verletzung elf Spiele ausgefallen ist.

Detroit liegt genau bei Halbzeit des Grunddurchgangs sechs Punkte hinter den Play-off-Plätzen, hat aber teilweise um zwei Spiele mehr ausgetragen als die direkten Konkurrenten. Die Flyers nehmen noch einen Play-off-Platz ein, obwohl sie in Buffalo trotz 40 Torschüssen die neunte Niederlage in den jüngsten elf Spielen kassierten.

NHL-Ergebnisse von Dienstag: Chicago Blackhawks – Detroit Red Wings (1 Assist Vanek) 4:3 n.V., Buffalo Sabres – Philadelphia Flyers (mit Raffl) 4:1, Carolina Hurricanes – Columbus Blue Jackets 5:3, St. Louis Blues – Boston Bruins 3:5, Nashville Predators – Vancouver Canucks 2:1 n.V., Edmonton Oilers – San Jose Sharks 3:5, Anaheim Ducks – Dallas Stars 2:0.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!