Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Wirtschaft

  • Zeitung: Trump erwägt neue Zölle auf Import-Autos

    Vor 3 Stunden US-Präsident Donald Trump erwägt einem Medienbericht zufolge neue Importzölle auf Autos. Diese könnten bis zu 25 Prozent betragen, berichtete das "Wall Street Journal" (WSJ) am Mittwoch unter Berufung auf Branchenkreise. Der Plan befinde sich aber noch in einem frühen Stadium und dürfte auf deutlichen Widerstand von diversen Interessengruppen und ausländischen Handelspartnern stoßen.
    Gute Noten für Österreich bei der wirtschaftlichen Entwicklung

    Österreich bei Wettbewerb-Ranking auf Überholspur

    Vor 8 Stunden Österreich hat seine internationale Wettbewerbsfähigkeit laut dem aktuellen Ranking der Schweizer Wirtschaftshochschule IMD (International Institute for Management Development) deutlich verbessert - auch dank der guten Konjunktur. Der heimische Wirtschaftsstandort liegt demnach auf Rang 18 und hat damit im Vergleich zum Vorjahr sieben Plätze gutgemacht. 2017 gab es einen leichten Rückschlag.
    Kuwait Airways laut ÖVP-Abgeordneten "antisemitische Airline"

    ÖVP-Kritik an Vergabe von Landerechten an Kuwait Airways

    Vor 9 Stunden Kritik galt unter den auf einen neuen Stil bedachten Koalitionspartnern ÖVP und FPÖ bisher als ungewöhnlich. Die Fluglinie Kuwait Airways, die sich weigert israelische Passagiere zu transportieren, sorgt nun aber für Irritationen in der ÖVP. Die Europaabgeordneten Heinz Becker und Lukas Mandl kritisieren Infrastrukturminister Norbert Hofer (FPÖ) für die Vergabe von Landerechten an Kuwait Airways.
    Sonja Sarközi erklimmt nächste Karrierestufe

    Sarközi löst Randa an Spitze von Sberbank Europe ab

    Vor 10 Stunden Wechsel an der Spitze der Sberbank Europe, und wieder ist es ein prominenter Name: Mit 1. Juli 2018 übernimmt die Wiener Bankerin Sonja Sarközi den Vorstandsvorsitz der Europazentrale der russischen Sberbank mit Sitz in Wien. Sie folgt dort auf Gerhard Randa, der nach zwei Jahren als CEO in Pension geht.
    Anleger fürchten verstärkten Einfluss von Staatspräsident Erdogan.

    Türkische Lira beschleunigt Sinkflug

    Vor 10 Stunden Der Kursverfall der türkischen Lira hat sich am Mittwoch beschleunigt. Anleger fürchten einen verstärkten Einfluss von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan auf die Geldpolitik der Notenbank.
    Die Deutsche Bank soll 10.000 Jobs streichen - auch in Wien.

    Deutsche Bank streicht 10.000 Jobs - auch Wiener Mitarbeiter betroffen

    Vor 11 Stunden Der neue Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing will sich laut diversen internationalen Medienberichten von rund 10.000 Mitarbeitern, also einem Zehntel der Belegschaft, trennen und Aktienhandel massiv eindampfen. Auch Wiener Beschäftigte sind betroffen.
    Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing

    Deutsche Bank streicht 10.000 Jobs - Auch Wien betroffen

    Vor 11 Stunden Der neue Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing greift durch: Laut verschiedenen internationalen Medienberichten will er sich von rund 10.000 Mitarbeitern, also einem Zehntel der Belegschaft, trennen und den Aktienhandel massiv eindampfen. In Österreich wurden fast zwei Dutzend Beschäftigte über ihren bevorstehenden Abgang informiert.
    Allianz von eigenem Mitarbeiter betrogen

    Versicherer Allianz fand Betrüger in den eigenen Reihen

    Vor 13 Stunden Ausgerechnet ein interner Aufklärer von Versicherungsbetrügereien hat die Allianz offenbar um einen Millionenbetrag gebracht. Der Mann habe unter anderem mit fingierten Aufträgen an Anwälte seit mindestens sieben Jahren, vermutlich aber weitaus länger, immer wieder drei- oder kleinere vierstellige Beträge abgezweigt, berichteten die "Süddeutsche Zeitung" und der WDR am Mittwoch.
    Liste Pilz-Chef Peter Kolba will eine Volksabstimmung über CETA.

    Liste Pilz will Volksabstimmung über CETA

    Vor 11 Stunden Die Liste Pilz fordert eine Volksabstimmung über das Freihandelsabkommen CETA zwischen Kanada und der EU.
    Laudamotion setzt ab dem kommenden Winter auf Städteflüge ab Wien.

    Städteflüge ab Wien: Laudamotion erhöht Zahl der Flieger und Destinationen

    Vor 15 Stunden Niki Lauda und sein Partner Ryanair setzen bei der Fluglinie Laudamotion ab kommendem Winter auf Städteflüge ab Wien. Die Zahl der Destinationen soll von neun auf 29 steigen. Um das zu bewältigen, wird auch die Anzahl der in Wien-Schwechat stationierten Flugzeuge von vier auf acht erhöht. "Mit hundert Flügen in der Woche rechnen wir mit circa 1,8 Millionen Passagieren im Jahr ab Wien", so Laudas Ko-Geschäftsführer Andreas Gruber am Mittwoch.
    Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger

    Ministerrat beschließt Landwirtschaftspaket

    Vor 15 Stunden Der Ministerrat beschließt am Mittwoch ein Agrarpaket. Damit sollen Landwirte, die mit Klimaschäden im Ackerbau oder in der Forstwirtschaft zu kämpfen haben, unterstützt werden, erklärte Ministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) vor der Regierungssitzung gegenüber Journalisten. Geplant ist unter anderem eine Angleichung der Versicherungssteuer, eine Maßnahme, die drei bis vier Mio. Euro kosten soll.
    Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck

    Antiisraelische Fluglinie Kuwait Airways - Ministerium prüft

    Vor 16 Stunden Das Infrastrukturministerium prüft derzeit die Causa Kuwait Airways, erklärte Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) am Mittwoch gegenüber der APA. Sie selbst habe aus den Medien erfahren, dass die Fluglinie, die die Beförderung eines Israelis verweigert hatte, ab Juni auch nach Wien fliegen soll. Antisemitistisches Verhalten werde auf das schärfste abgelehnt, betonte Schramböck.
    Duo Infernale? Fünf-Sterne-Chef Luigi Di Maio (links) und Matteo Salvini von der Lega lassen derzeit die Märkte zittern.

    Zeitbombe in Rom? Europa zittert vor Italiens neuer Regierung

    Vor 13 Stunden In Italien stehen Populisten und Rechte vor dem Einzug in den Regierungspalast. Im Gepäck: Teure Versprechen statt Sparpläne. Die Folgen für Europa könnten gravierend sein.
    Anstieg um 9 Prozent zum Vorjahr

    Österreicher heuer mit zweithöchstem Reisebudget in Europa

    Vor 13 Stunden Die Österreicher wollen heuer deutlich mehr Geld für Reisen in die Hand nehmen als im Vorjahr.
    Meischberger kann sich nicht mehr an alles erinnern

    Grasser-Prozess: Meischberger bei Konten-Details überfordert

    Vor 10 Stunden Im Korruptionsprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) und andere hat der Zweitangeklagte Walter Meischberger heute den ganzen Tag lang die genauen Fragen der Richterin zu den Liechtenstein-Konten beantworten müssen. Dabei kam der frühere FPÖ-Spitzenpolitiker und Grasser-Trauzeuge einige Male ins Rätseln - obwohl er ja angibt, alle drei Konten seien in Wahrheit ihm zuzurechnen.
    Fleisch-, Ei- oder Milchprodukten könnten zukünftig Kennzeichnungspflichtig werden.

    Lebensmittelbranche wettert gegen Herkunftskennzeichnung von österreichischen Lebensmitteln

    Vor 20 Stunden Die heimischen Lebensmittelverarbeiter wehren sich gegen die geforderte Herkunftskennzeichnung von österreichischen Lebensmitteln. Das stelle einen Wettbewerbsnachteil für Österreich dar, der Kunde kaufe am Ende das, was billig ist.
    Trump will eine Verringerung der Stahl- und Aluminium-Importe

    Trump will EU-Stahl- und Alu-Exporte senken

    Vor 19 Stunden Im Handelsstreit mit der EU pocht US-Präsident Donald Trump auf eine Verringerung der Stahl- und Aluminium-Exporte in die USA um zehn Prozent. Dazu würden von der US-Seite zwei Optionen erwogen, sagte eine polnische Regierungssprecherin: Entweder eine Reduzierung der Exporte auf 90 Prozent der Menge von 2017 durch eine Quote oder eine Reduzierung um ebenfalls zehn Prozent durch Schutzzölle.
    Milliarden-Investionen im Kampf gegen CO2 notwendig

    CO2-Freiheit in Wien bis 2050 möglich, aber teuer - Studie

    Vor 1 Tag Laut einer neuen Studie kann die Bundeshauptstadt Wien bis zum Jahr 2050 CO2-frei werden. Das dürfte 28 Mrd. Euro Investitionen kosten. Durch Maßnahmen bei Wärme sowie mit E-Autos und erneuerbarem Sprit lässt sich der Endenergieverbrauch senken, der Strombedarf wird aber steigen. Das größte Dekarbonisierungspotenzial gibt es bei Wärme und Verkehr, so die ecofys-Studie im Auftrag der Wien Energie.
    Das Exportgeschäft mit Autos könnte nun deutlich anziehen

    China senkt Zölle auf Autos und Autoteile

    Vor 1 Tag Nach der Einigung im Handelskonflikt mit den USA will China Einfuhrzölle auf Pkw und Autoteile deutlich senken. Die Abgaben auf Importe würden für die meisten Pkw-Modelle auf 15 Prozent von 25 Prozent herabgesetzt, teilte das Finanzministerium am Dienstag in Peking mit. Der Satz gilt künftig auch für Lastwagen, die an der Grenze bisher um 20 Prozent verteuert wurden.
    Die Zahl der Nächtigungen in Wien ist im April zurückgegangen.

    Wien verzeichnet nach Rekordmonaten erstmals Minus bei Gästenächtigungen

    Vor 2 Tagen Wien hat nach mehreren Rekordmonaten im April ein Minus bei den Gästenächtigungen verzeichnet. Mit 1.383.000 Nächtigungen kamen 1,5 Prozent weniger in die Hotels der Bundeshauptstadt. Grund dafür war das frühe Ostern, dass das Erreichen der Zahlen aus dem Vergleichsmonat 2017 nicht zuließ.

    Terminal Tower: Raiffeisen fand Verdächtiges im eigenen Haus

    Vor 2 Tagen Im Grasser-Korruptionsprozess geht es neben der Millionen-Zahlung bei der Buwog-Privatisierung auch um eine Zahlung von 200.000 Euro beim Linzer Bürohaus Terminal Tower - laut Anklage beides Schmiergeld. Der Aufsichtsratschef der Raiffeisenlandesbank OÖ hat 2012 die Vorgänge bei Buwog 
und Terminal Tower prüfen lassen, bei der Linzer Causa fanden die Prüfer Verdächtiges, berichtet der "Standard".
    Malmström glaubt nicht an weiteres Entgegenkommen der USA

    EU stellt sich auf US-Strafzölle ein

    Vor 1 Tag Die EU stellt sich auf Strafzölle der USA nach dem Ablaufen der Ausnahmen am 1. Juni ein. EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström sagte nach einem Treffen der zuständigen Wirtschafts- und Handelsminister am Dienstag in Brüssel, es gebe Signale der USA, dass die derzeit bestehende Ausnahme für die EU nicht verlängert wird.
    Die OMV förderte 645.893 Tonnen Öl in Österreich zutage

    Auch 2017 weniger Öl-, aber mehr Gasförderung in Österreich

    Vor 2 Tagen In Österreich ist die Erdölförderung auch voriges Jahr leicht zurückgegangen, diesmal bei der EVN-Tochter Rohöl-Aufsuchungs AG (RAG) etwas stärker als bei der OMV. Dafür verdoppelte sich bei der RAG die Gasproduktion. Die gesamte Ölgewinnung sank um 8,3 Prozent auf 741.891 Tonnen, während die Naturgasförderung um 39,0 Prozent auf 1,742 Mrd. Kubikmeter stieg, so die Geologische Bundesanstalt.
    Gautier eröffnet seinen Pop-up-Store in der SCS bei Wien.

    Gautier eröffnet Pop-Up Store in der SCS

    Vor 2 Tagen Bis zum 12. Juni kann man im Gautier Pop-Up Store nun auch in der SCS Möbel des französischen Herstellers shoppen. Im Erdgeschoss zwischen den Eingängen 5 und 6 in der SCS werden die Highlights von Gautier präsentiert.
    Zweite Zwischenverteilungstagsatzung am Dienstag

    Gläubiger erhalten nach Alpine-Pleite weitere fünf Prozent

    Vor 2 Tagen Fünf Jahre nach der Großinsolvenz der Alpine Bau GmbH sehen die Gläubiger zum zweiten Mal einen kleinen Teil ihres Geldes wieder: Am Dienstag findet am Handelsgericht Wien die zweite Zwischenverteilungstagsatzung statt, bei der eine weitere Quote von fünf Prozent zur Verteilung kommt. Die Gesamtquote für die Gläubiger nach Abschluss des Verfahrens dürfte laut KSV 1870 nun bei 13 Prozent liegen.
    New York Stock Exchange nun mit "Women Leadership"

    Stacey Cunningham neue Chefin der New Yorker Börse

    Vor 2 Tagen Erstmals in der 226-jährigen Geschichte steht eine Frau allein an der Spitze der New Yorker Börse. Die New York Stock Exchange (NYSE) ernannte Stacey Cunningham zur Chefin, wie ein Sprecher der Muttergesellschaft Intercontinental Exchance (ICE) am Dienstag in New York mitteilte. Cunningham verantwortete bereits das operative Geschäft und folgt nun auf Tom Farley, der das Unternehmen verlässt.
    Tiroler Unternehmen im Ranking auf Rang 23

    Swarovski hält sich unter 25 weltgrößten Luxusgüterkonzernen

    Vor 2 Tagen Das einzige österreichische Unternehmen unter den 100 größten Luxuskonzernen der Welt ist Swarovski. Im Ranking befindet sich der in Tirol ansässige Schmuckhersteller auf Rang 23 (nach 22 im Jahr davor). Angesichts starker Konkurrenz "ist die Platzierung von Swarovski beachtlich - das Unternehmen kann erneut mit einem durchdachten Produktportfolio reüssieren", meint dazu Deloitte Österreich.
    Sony lässt sich den Deal mehr als 2 Mrd. Dollar kosten

    Sony steigt mit Emi Music zum weltgrößten Musikverlag auf

    Vor 2 Tagen Sony übernimmt für 2,3 Mrd. Dollar (2 Mrd. Euro) die Kontrolle über den Musikverlag Emi und wird damit zur weltweiten Nummer eins. Mit dem Zukauf holt sich der japanische Elektronikkonzern einen Katalog aus mehr als 2 Mio. Songs ins Haus - darunter Werke vom Rapper Kanye West, Soul-Sängerin Alicia Keys, dem Briten Sam Smith, aber auch Klassiker von Queen, Carole King und Motown.
    Tsipras versprach, sein Land werde wieder normal werden

    Tsipras präsentiert Wachstumsstrategie für Griechenland

    21.05.2018 Drei Monate vor dem geplanten Abschluss des letzten Hilfsprogramms für Griechenland hat Regierungschef Alexis Tsipras am Montag die Grundrisse eines Wachstumsprogramms präsentiert. Das Land könne sich nun neue Ziele setzen, um aus der mehrjährigen Krise herauszukommen, sagte Tsipras in Athen. Hellas werde wieder ein normales Land werden.