Sturzflut überraschte US-Familie: Mindestens neun Tote

Sturzflut überraschte US-Familie: Mindestens neun Tote

17.07.2017 | Eine Sturzflut hat im US-Staat Arizona eine Familie beim Baden überrascht und mindestens neun ihrer Mitglieder in den Tod gerissen. Zu den Opfern zählen fünf Kinder im Alter zwischen zwei und sieben Jahren, wie Medien unter Berufung auf örtliche Behörden berichteten. Demnach wurde ein 13-jähriger Bub am Sonntag, einen Tag nach dem Unglück, noch vermisst.
16 Pilger bei Busunfall in Indien gestorben

16 Pilger bei Busunfall in Indien gestorben

16.07.2017 | Bei einem Busunfall im indischen Teil Kaschmirs sind mindestens 16 hinduistische Pilger auf dem Weg zu einem Schrein im Himalaya ums Leben gekommen. 29 weitere Menschen wurden verletzt, wie die Polizei am Sonntag auf Twitter mitteilte. Demnach kam der Bus von einer Bergstraße ab und stürzte in eine Schlucht. Die Unfallursache war zunächst unklar.
Werbung

Feuer wüten weiter in Italiens Urlaubsregionen

17.07.2017 | Schwere Brände toben weiterhin in Italien. Betroffen war vor allem die südliche Toskana. Zwei Campingplätze in der eleganten Badeortschaft Capalbio wurde wegen den Flammen am Sonntagnachmittag vorsichtshalber evakuiert. Am Montag rückte die Feuerwehr landesweit wieder zu mehr als 240 Einsätzen aus, teilte sie auf Twitter mit.

Tausende weitere Kanadier verlassen Häuser wegen Waldbränden

17.07.2017 | Angesichts anhaltender Waldbrände haben im Westen Kanadas tausende weitere Menschen ihre Häuser verlassen. Die Behörden wiesen am Wochenende 24.000 Menschen in der Provinz British Columbia an, sich in Sicherheit zu bringen. Betroffen war auch die gesamte Stadt Williams Lake mit rund 11.000 Einwohnern, wie der Fernsehsender CBC berichtete.

Sturzflut überrascht badende Familie

16.07.2017 | Eine Sturzflut nach schweren Regenfällen hat im US-Staat Arizona mindestens sieben Mitglieder einer Familie in den Tod gerissen. Wie der lokale Sender CBS 5 berichtete, ereignete sich das Unglück am Samstagnachmittag an einem Teich in Payson. Dort hätten sich insgesamt 14 Familienangehörige zum Baden aufgehalten und seien von den Wassermassen überrascht worden.

Tornado fegt über Strand bei Rom - Zehn Verletzte

16.07.2017 | Ein Tornado hat die Badegäste am Strand von Ostia bei Rom überrascht und zehn Menschen verletzt. Sonnenschirme und Liegen wurden am Sonntag mehr als 300 Meter in die Luft gewirbelt, wie der Manager eines betroffenen Strandclubs, Antonio Perchinunno, in einem Video der Zeitung "Il Messaggero" sagte. "Es war eine apokalyptische Szene", sagte eine Frau in demselben Video.

27 Tote bei Schiffsunglück im Kongo

16.07.2017 | Bei einem Schiffsunglück im Südwesten der Demokratischen Republik Kongo sind mindestens 27 Menschen ertrunken. Weitere 54 Menschen würden noch vermisst, teilte ein Behördensprecher am Sonntag mit. Die Opfer seien überwiegend Schüler, die sich auf dem Weg in die Ferien befanden.

33 Verletzte bei Achterbahn-Unfall in Spanien

16.07.2017 | Eine Achterbahnfahrt in Spanien hat für Dutzende Menschen mit blauen Flecken und einem gehörigen Schrecken geendet: 33 Menschen wurden am Sonntag leicht verletzt, als eine Bahn von hinten auf eine andere auffuhr, teilten die Rettungskräfte in Madrid mit. 27 Menschen seien zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht worden. Es seien nur leichte Verletzungen festgestellt worden - zumeist Prellungen.
Europol zerschlug kriminellen Ring von Pferdefleischhändlern

Europol zerschlug kriminellen Ring von Pferdefleischhändlern

16.07.2017 | Europäische Fahnder haben eine kriminelle Organisation zerschlagen, die von Spanien aus europaweit mit Pferdefleisch illegale Geschäfte machte. 65 mutmaßliche Mitglieder seien festgenommen worden, unter ihnen der in Belgien ansässige mutmaßliche Kopf der Bande, teilte die europäische Polizeibehörde Europol am Sonntag mit.
Fields-Preisträgerin Maryam Mirzakhani an Krebs gestorben

Fields-Preisträgerin Maryam Mirzakhani an Krebs gestorben

16.07.2017 | Als die Iranerin Maryam Mirzakhani 2014 als erste und bisher einzige Frau für ihre Beiträge zur Mathematik die renommierte Fields-Medaille bekam, litt sie bereits an Knochenmarkkrebs. Nun ist sie im Alter von 40 Jahren an der Krankheit gestorben, wie am Samstag bekannt wurde. Irans Staatspräsident Hassan Rouhani reagierte bestürzt auf den Tod Mirzakhanis, die eine dreijährige Tochter hinterlässt.
Vier Tote durch Überflutungen im Westen Indiens

Vier Tote durch Überflutungen im Westen Indiens

16.07.2017 | Durch heftigen Monsunregen im Westen Indiens sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Nach Behördenangaben vom Sonntag wurden sechs Menschen noch vermisst. Die Todesopfer wurden in der Region Gujarat von den Fluten mitgerissen. Rettungskräfte brachten 2.000 Menschen in Sicherheit, in mehr als 120 Dörfern fiel der Strom aus. Der Verkehr wurde auf Schienen und Straßen unterbrochen.

Seebeben erschüttert Mittelmeerinsel Kreta

16.07.2017 | Ein Seebeben der Stärke 5,3 auf der Richterskala hat am späten Samstagabend die Mittelmeerinsel Kreta erschüttert. Das Zentrum lag nur wenige Kilometer südöstlich der Küste der Insel. Zeugen berichteten von einem lauten Brummen gegen 23.30 Uhr (Ortszeit), bevor sekundenlang die Erde wackelte.
Zwei Tote nach Schießerei in Baden-Württemberg

Zwei Tote nach Schießerei in Baden-Württemberg

16.07.2017 | Im schwäbischen Nürtingen sind am Samstagabend nach einem Familienstreit ein Mann und eine Frau erschossen worden. Der mutmaßliche Täter, ein 52-jähriger Deutsch-Kosovare soll seine Ehefrau und den Lebensgefährten seiner Tochter erschossen haben, teilte die Polizei in Reutlingen mit. Der Mann wurde noch am Tatort festgenommen, die Polizei vermutet "andauernde familiäre Probleme" als Motiv.

22 Tote bei Wohnhausbrand in China

16.07.2017 | Bei einem Wohnhausbrand in China sind Sonntagfrüh mindestens 22 Menschen getötet und drei weitere verletzt worden. Die Polizei in der ostchinesischen Provinz Jiangsu nahm einen Verdächtigen wegen Brandstiftung fest, wie Staatsmedien am Sonntag berichteten.
Hochhaus auf Hawaii in Flammen - Drei Tote und Verletzte

Hochhaus auf Hawaii in Flammen - Drei Tote und Verletzte

16.07.2017 | Drei Tote, mehrere Verletzte und ein Dutzend schwer beschädigte Wohnungen: Das ist die Bilanz eines Hochhausbrandes im US-Bundesstaat Hawaii, der am Freitag einen Großalarm in dem Urlauberparadies von Honolulu auslöste. Mehr als 100 Feuerwehrleute kämpften nach Behördenangaben stundenlang gegen die Flammen in den oberen Stockwerken eines Wohnkomplexes an. Die Brandursache wird noch untersucht.
Chaos nach Schneesturm in Santiago de Chile

Chaos nach Schneesturm in Santiago de Chile

16.07.2017 | Ein seltener Schneesturm hat die chilenische Hauptstadt Santiago am Samstag ins Chaos gestürzt. Mehr als 215.000 Haushalte waren nach Angaben des Zivilschutzes ohne Strom, da mehrere Leitungen durch umgestürzte Bäume und abgerissene Äste beschädigt wurden. Ein Mann verunglückte tödlich, zwei weitere Menschen erlitten Stromschläge durch abgerissene Leitungen.

Segler stellt neuen Rekord für Atlantik-Überquerung auf

15.07.2017 | Ohne Begleitung ist ein 49-jähriger Franzose im Eiltempo über den Atlantik gesegelt und hat dabei einen neuen Rekord aufgestellt: Als erstem Einzelsegler überhaupt gelang es dem Bretonen Thomas Coville, die Strecke von den USA nach Europa in weniger als fünf Tagen zurückzulegen.

Schwerer Busunfall in Ecuador

15.07.2017 | Bei einem schweren Busunfall in Ecuador sind 14 Menschen getötet und 26 weitere verletzt worden. Wie die Behörden am Samstag mitteilten, kam der Bus am späten Freitagabend aus zunächst ungeklärter Ursache auf einer Straße im Zentrum des südamerikanischen Landes von der Straße ab und überschlug sich.

Griechische Feuerwehr im Dauereinsatz gegen Waldbrände

15.07.2017 | Nach zwei Wochen mit großer Hitze und Trockenheit ist die griechische Feuerwehr im Dauereinsatz gegen Waldbrände. Allein von Freitag auf Samstag früh seien an mehr als 50 Stellen im Land Brände ausgebrochen, teilte der griechische Feuerwehrverband am Samstag mit.

Schlepper in Italien zu 18,7 Mio. Euro Strafe verurteilt

15.07.2017 | Weil er im Jahr 2015 750 Migranten an Bord eines Schiffes von Libyen nach Sizilien gebracht hat, ist ein Tunesier am Samstag von einem Gericht in Palermo wegen Schlepperei zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Außerdem muss er eine Geldstrafe von 18,7 Millionen Euro zahlen. Jedem Migranten, den der Tunesier an Bord hatte, soll eine Entschädigung von 25.000 Euro gezahlt werden.
Mindestens drei Tote bei Hochhausbrand auf Hawaii

Mindestens drei Tote bei Hochhausbrand auf Hawaii

15.07.2017 | Bei einem Hochhausbrand in Honolulu im US-Bundesstaat Hawaii sind am Freitag mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. 13 weitere wurden verletzt, berichteten lokale Medien am Freitag. Die Behörden warnten, dass die Opferzahl steigen könnte. Rettungskräfte durchsuchten noch das 36-stöckige Wohnhaus in Honolulu. Das Feuer sei aber unter Kontrolle, schrieb Bürgermeister Kirk Caldwell auf Twitter.

Siebenmal lebenslange Haft nach Amoklauf in den USA

15.07.2017 | Fünf Jahre nach einem Amoklauf mit sieben Toten an einem kalifornischen College wird der Täter das Gefängnis wohl nie wieder verlassen. Der zuständige Richter im Bezirk Alameda County verhängte am Freitag siebenmal lebenslängliche Haft. Der 48-jährige Mann hat damit keine Chance, jemals auf Bewährung freigelassen zu werden, wie die Zeitung "San Francisco Chronicle" berichtete.

Uruguay startet Marihuana-Verkauf in Apotheken

15.07.2017 | Cannabis zum günstigen Preis beim Apotheker: Uruguay startet am kommenden Mittwoch mit einem weltweit einmaligen Experiment zum legalen Verkauf von Marihuana. Diesen Termin teilten die Behörden in Montevideo am Freitag mit. Registrierten Nutzern sollen in zugelassenen Apotheken landesweit zwei Sorten Hanf in Mengen von maximal zehn Gramm die Woche angeboten werden.
Ein Jahr nach Nizza-Attentat: Bei Zeremonie wurde 86 Toten gedacht

Ein Jahr nach Nizza-Attentat: Bei Zeremonie wurde 86 Toten gedacht

14.07.2017 | Mit einer Trauerzeremonie hat Frankreich am ersten Jahrestag des Anschlags von Nizza der 86 Todesopfer gedacht. An der Gedenkveranstaltung in der südfranzösischen Küstenstadt nahmen am Freitag neben zahlreichen Angehörigen auch Staatschef Emmanuel Macron und seine beiden Vorgänger François Hollande und Nicolas Sarkozy teil.
Riesiges "Sinkhole" in Florida verschluckt zwei Häuser

Riesiges "Sinkhole" in Florida verschluckt zwei Häuser

14.07.2017 | Ein großes, sogenanntes "Sinkhole" öffnete sich am Freitagmorgen in Florida und hat bereits zwei Häuser verschluckt. Und es wächst immer weiter.

Seltenes Naturschauspiel: Löwin säugte Leoparden-Junges

14.07.2017 | Eine Löwin nahm sich in Tansania eines zurückgelassenen Leoparden-Babys an und säugte es: Ein Schauspiel, das die freie Wildbahn normalerweise nicht bereithält. Forscher rätseln nun, wie es dazu kam.
Überschwemmungen in Nordost-Indien: Zwei Millionen betroffen

Überschwemmungen in Nordost-Indien: Zwei Millionen betroffen

14.07.2017 | Im Nordosten Indiens haben knapp zwei Millionen Menschen unter Überschwemmungen zu leiden. Die seit mehreren Wochen andauernde Hochwasserlage habe sich verschlimmert, teilten die Behörden in den betroffenen Bundesstaaten am Freitag mit. Bisher kamen mindestens 85 Menschen ums Leben. Viele ertranken, andere wurden von Erdrutschen oder Stromschlägen getötet.

Österreicher starb bei Busunfall in Indonesien

14.07.2017 | Beim Zusammenprall eines Busses mit einem Lastwagen in Indonesien sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen, darunter ein Kind und ein Österreicher.
In Wien verhafteter Hells-Angels-Boss steht vor Gericht

In Wien verhafteter Hells-Angels-Boss steht vor Gericht

14.07.2017 | Ab Montag müssen sich vier Rocker vor Gericht wegen gemeinschaftlichem Mord verantworten, einer der Angeklagten wurde im Jänner des Vorjahres mit einem Großaufgebot der Polizei in Wien-Margareten verhaftet.
Australier wurde abgerissener Daumen durch großen Zeh ersetzt

Australier wurde abgerissener Daumen durch großen Zeh ersetzt

14.07.2017 | Nach einem Unfall auf einer Viehfarm ist einem jungen Australier der rechte abgerissene Daumen durch den eigenen großen Zeh ersetzt worden. Zac Mitchell hatte im April seinen Daumen verloren, als ein Stier ihn auf einer abgelegenen Weide im Bundestaat Western Australia so unglücklich trat, dass seine Hand gegen einen Zaun gequetscht wurde. Dabei wurde dem 20-Jährigen der Daumen abgetrennt.

Zwei Leichen in Koffern in Wald bei Tokio gefunden

14.07.2017 | In Koffern versteckt sind in einem Wald nahe Tokio zwei Leichen entdeckt worden. Medienberichten zufolge könnte es sich bei den Toten um Schwestern aus China handeln, die seit vergangener Woche vermisst wurden. Japan gilt an und für sich als eines der sichersten Länder der Welt. Die Mordrate beträgt weniger als eins zu 100.000 im Jahr.
Brenner kommenden Sonntag mehrere Stunden gesperrt

Brenner kommenden Sonntag mehrere Stunden gesperrt

14.07.2017 | Die Nord-Süd-Verbindung zwischen Österreich und Italien über den Brenner wird am kommenden Sonntag in Südtirol mehrere Stunden lang gesperrt. Zwischen 6.30 Uhr und 9.45 Uhr werden sowohl die Brennerautobahn (A22) zwischen Sterzing und Brixen, als auch die Staatsstraße zwischen Freienfeld und Grasstein nicht befahrbar sein, teilte die Verkehrsmeldezentrale Bozen am Freitag mit.
Fünf Angriffe mit Säure in London

Fünf Angriffe mit Säure in London

14.07.2017 | In London sind fünf Menschen bei Attacken mit Säure schwer verletzt worden. Ein Mann erlitt am späten Donnerstagabend "lebensverändernde" Verletzungen im Gesicht, teilte Scotland Yard am Freitag mit. Vier weitere Männer wurden ebenfalls mit Gesichtsverletzungen ins Spital eingeliefert. Einer der mutmaßlichen Täter, ein 16-Jähriger, wurde festgenommen.
Venedig will Zugang zu Markusplatz reglementieren

Venedig will Zugang zu Markusplatz reglementieren

14.07.2017 | Venedig will bis Ende des Jahres ein Buchungssystem für den Zugang zum Markusplatz einführen. Damit soll an Tagen mit besonders starken Touristenströmen der Zugang zu dem beliebten Ort in der Lagunenstadt geregelt werden. Ein "Numerus Clausus" für den Platz sei nicht geplant, sagte die für Tourismusfragen zuständige Gemeinderätin Paola Mar.

Überschwemmungen und Murenabgänge in Bozen

14.07.2017 | Gewitter mit Starkregen haben in der Nacht auf Freitag für Überschwemmungen und Murenabgänge im Raum Bozen gesorgt. Teilweise gab es nach Angaben der Berufsfeuerwehr Bozen bis zu 40 Liter pro Quadratmeter Niederschlag in kürzester Zeit. Besonders betroffen waren die Stadtteile Rentsch, Bozner Boden, Obermagdalena und Kohlern.

Angreifer töteten elf Menschen bei Kinderfest in Mexiko

14.07.2017 | In einem Blutbad hat ein Kinderfest im Zentrum Mexikos geendet: Maskierte Angreifer stürmten die Feier in der Stadt Tizayuca und ermordeten elf Menschen. Sieben Frauen, zwei Männer und zwei Kinder seien ermordet worden, sagte Generalstaatsanwalt Javier Lara. Offenbar sei der Gastgeber der Kinderparty in organisierte Kriminalität verstrickt gewesen.
Fukushima-Betreiber will radioaktives Tritium ablassen

Fukushima-Betreiber will radioaktives Tritium ablassen

14.07.2017 | Der Betreiber der Atomruine Fukushima will radioaktives Tritium ins Meer ablassen. Das Isotop stelle nur ein geringes Risiko für die menschliche Gesundheit dar, berichtete die japanische Nachrichtenagentur Kyodo am Freitag. Die Fischer in Fukushima befürchten jedoch weiteren Schaden für ihr Geschäft.
Laster mit Schleimaalen umgekippt - US-Highway gesperrt

Laster mit Schleimaalen umgekippt - US-Highway gesperrt

14.07.2017 | Aquaplaning in Oregon: Eine glitschige Ladung Schleimaale hat einen Highway-Abschnitt im US-Westküstenstaat zeitweise unbefahrbar gemacht.
Lateinamerika gefährlichste Region für Umweltschützer

Lateinamerika gefährlichste Region für Umweltschützer

14.07.2017 | Mindestens 200 Umweltschützer, Landaktivisten und Wildhüter sind nach Angaben der Organisation Global Witness im vergangenen Jahr weltweit getötet worden.
Neil Armstrongs Beutel für Mondproben wird versteigert

Neil Armstrongs Beutel für Mondproben wird versteigert

14.07.2017 | Beinahe wäre sie im Müll gelandet, nun soll sie ihrer Besitzerin Millionen einbringen: Eine Tasche, in der Neil Armstrong 1969 Proben von der Oberfläche des Monds gesammelt hatte, soll zum 48. Jahrestag der ersten Mondlandung am kommenden Donnerstag in New York versteigert werden.
 

vol.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 888