Demonstrationen für Rechte der LGBT-Community in den USA

Demonstrationen für Rechte der LGBT-Community in den USA

12.06.2017 | Tausende Menschen haben sich in den USA für die mehr Rechte von Homosexuellen, Bi- und Transsexuellen starkgemacht.
Nackte Radler fordern mehr Respekt

Nackte Radler fordern mehr Respekt

12.06.2017 | In Madrid traten Hunderte Demonstranten unbekleidet in die Pedalen, um den Leuten vor Augen zu führen, wie exponiert sie sich im spanischen Straßenverkehr fühlen.
Werbung

Chemie-Tanker lief vor Vietnam auf Grund

12.06.2017 | Vor Vietnam ist ein 180 Meter langer Tanker mit mehr als 30.000 Tonnen gefährlichen Chemikalien an Bord auf Grund gelaufen. Die "Chemroad Journey" steckte nahe der Insel Phu Quy in etwa 130 Kilometer Entfernung von der Küste fest, teilten die Behörden am Montag mit. Das Schiff, das unter der Flagge der Cayman-Inseln fährt, soll bereits deutliche Schieflage haben. An Bord sind 27 Mann Besatzung.

Seglerin setzte Solo-Umrundung der Antarktis fort

12.06.2017 | Nach einem Mastbruch und mehrwöchiger Zwangspause nimmt die australische Profiseglerin Lisa Blair einen neuen Anlauf, die Umrundung der Antarktis im Alleingang zu Ende zu bringen. Von Kapstadt in Südafrika ging es für die 32-Jährige am Sonntag auf in Richtung Heimat.
112 Migranten zusammengepfercht in Lkw in Mexiko entdeckt

112 Migranten zusammengepfercht in Lkw in Mexiko entdeckt

12.06.2017 | Die Behörden in Mexiko haben mehr als hundert Menschen aus einem Lastwagen befreit. Die 112 Migranten, unter ihnen 23 Minderjährige, befanden sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft zusammengepfercht in einem Lkw, der im südwestlichen Bundesstaat Tabasco unterwegs war.

Molotowcocktail auf Pariser Restaurant: Drei Schwerverletzte

12.06.2017 | Drei Menschen sind durch einen Molotowcocktail in einem Pariser Restaurant schwer verletzt worden. Ein Unbekannter hatte am Sonntagabend den Brandsatz in das Restaurant im Vorort Aubervilliers geworfen. Die Verletzten, die schwere Verbrennungen erlitten hatten, wurden mit Hubschraubern ins Krankenhaus geflogen, wie Medien berichteten.

Mindestens zehn Tote bei schwerem Busunfall in Russland

11.06.2017 | Bei einem schweren Busunfall in Russland sind mindestens zehn Menschen getötet und 20 weitere verletzt worden. Der Bus überschlug sich am Sonntag auf einer Autobahn zwischen den Städten Irkutsk und Tschita in Südostsibirien, wie das Katastrophenschutzministerium erklärte. Insgesamt waren demnach 51 Menschen in dem Bus.

Mehr als 900 Häftlinge im Kongo geflohen

11.06.2017 | Nach einem bewaffneten Angriff auf ein Gefängnis im Ostens Kongos sind rund 930 Häftlinge entflohen. Bei der Attacke am Sonntag in der Stadt Beni in der Region Nord-Kivu nahe der Grenze zu Uganda wurden zudem elf Menschen getötet, darunter acht Sicherheitsbeamte. Wie Provinzgouverneur Julien Paluku Kahongya weiter mitteilte, sind nur 30 der 966 Gefangenen in der Haftanstalt Kangbayi verblieben.
Mutter ließ Kinder 15 Stunden im Auto - beide starben

Mutter ließ Kinder 15 Stunden im Auto - beide starben

11.06.2017 | Im US-Bundesstaat Texas sind zwei kleine Mädchen gestorben, nachdem ihre Mutter sie 15 Stunden allein im Auto gelassen haben soll. Die 19-Jährige wurde festgenommen und wegen Kindeswohlgefährdung angeklagt, wie die Polizei von Kerr County mitteilte.
G7-Umweltminister beraten über Klima-Wende der USA

G7-Umweltminister beraten über Klima-Wende der USA

11.06.2017 | Die Umweltminister der sieben führenden Industriestaaten (G7) sind am Sonntag in Bologna zu zweitägigen Beratungen zusammengekommen, bei denen es vor allem um den angekündigten Ausstieg der USA aus dem Pariser Klimaabkommen gehen dürfte. Italiens Umweltminister Gian Luca Galletti hob zum Auftakt die "wichtige Rolle und Verantwortung" der G7-Länder beim Umwelt- und Klimaschutz hervor.
Zweijähriger Schlafwandler stand im Allgäu auf der Straße

Zweijähriger Schlafwandler stand im Allgäu auf der Straße

11.06.2017 | Von herzzerreißenden "Mama"-Schreien ist eine Frau in Schwaben in der Nacht auf Sonntag wach geworden. Als die 55- Jährige aus Nesselwang (Landkreis Ostallgäu) nachschaute, sah sie einen Buben barfuß und im Pyjama mitten auf der Straße stehen und nach der Mutter rufen.

Auto rast in Amsterdam in Menschenmenge

11.06.2017 | Vor dem Hauptbahnhof von Amsterdam ist ein Autofahrer am Samstagabend in eine Menschenmenge gerast. Dabei seien acht Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer, teilte die niederländische Polizei auf Twitter mit. Der Fahrer sei dann gegen eine Mauer gefahren und anschließend festgenommen worden. Nach einem ersten Verhör scheine es so, dass der Mann die Tat nicht beabsichtigt habe.
Entwarnung am Flughafen Köln-Bonn: Drei Männer kommen frei

Entwarnung am Flughafen Köln-Bonn: Drei Männer kommen frei

11.06.2017 | Entwarnung nach der außerplanmäßigen Zwischenlandung einer Easyjet-Maschine auf dem Flughafen Köln-Bonn wegen angeblicher Gespräche von Passagieren über terroristische Themen: Die drei tatverdächtigen Männer kommen auf freien Fuß. Das teilte ein Sprecher der Kölner Polizei am Sonntag mit. "Wir gehen derzeit davon aus, dass eine reale Gefahrenlage nicht bestanden hat", sagte der Sprecher.

Russischer Dorfbewohner erschoss vier Passanten

11.06.2017 | Ein schwer bewaffneter Amokläufer hat in einem Datschenvorort von Moskau vier Passanten erschossen. Dann lieferte er sich ein mehrstündiges Gefecht mit Polizei und Nationalgarde, bevor er selbst getötet wurde. Vier Polizisten und zwei Zivilisten seien verletzt worden, berichteten die Agenturen in der Nacht auf Sonntag.

Verdächtige Situation: Pilot landete unplanmäßig in Köln

10.06.2017 | Wegen einer verdächtigen Situation an Bord hat sich der Pilot eines Flugzeuges am Samstag zu einer unplanmäßigen Landung auf dem Flughafen Köln/Bonn entschlossen. Nach Angaben der Polizei ging es um ein Gepäckstück, das keinem Passagier zugeordnet werden konnte. Der Rucksack wurde nach der problemlosen Landung außerhalb der Maschine kontrolliert gesprengt.

Britischer Automagazin-Moderator bei Bergrennen verunglückt

11.06.2017 | Auf der Strecke eines Auto-Bergrennens in der Schweiz ist der britische Moderator Richard Hammond verunglückt. Der 47-Jährige sei allerdings nach seiner Einschätzung nur leicht verletzt worden, schrieb sein Kollege Jeremy Clarkson, mit dem Hammond in der Automobil-Sendung "The Grand Tour" auftritt.

Russischer Dorfbewohner erschoss mehrere Passanten

10.06.2017 | Mit einer Jagdwaffe hat ein Mann in einem russischen Dorf bei Moskau angeblich drei Menschen erschossen und sich dann ein Feuergefecht mit Sicherheitskräften geliefert. Aus seinem Haus im Dorf Kratowo heraus habe der 1967 geborene Mann am Samstag auf Passanten gefeuert, meldeten russische Agenturen am Samstag.
Nackte Radler in London unterwegs

Nackte Radler in London unterwegs

10.06.2017 | Sie protestieren gegen autofreundliche Städte - mit viel nackter Haut: Hunderte Radfahrer sind ganz oder fast unbekleidet quer durch London gefahren. Der World Naked Bike Ride findet jedes Jahr im Juni in vielen Städten statt, in London ist die Demo traditionell am größten. In Wien soll am kommenden Freitag hüllenlos geradelt werden.

Gestrandeter Buckelwal an australischer Küste eingeschläfert

10.06.2017 | Ein an der australischen Küste gestrandeter Buckelwal ist eingeschläfert worden. Die raue See habe die Rettungsbemühungen behindert, teilten die Behörden am Samstag mit. Wildhüter, Experten für Meeressäuger und Freiwillige hätten versucht, dem neun Meter langen und zehn Tonnen schweren Tier zu helfen.

Schweizer Federdieb verursachte Millionenschaden in Museen

10.06.2017 | Ein Dieb hat in naturhistorischen Museen in Deutschland, Österreich und der Schweiz Federn gestohlen und damit nach Medien-Informationen einen Millionenschaden angerichtet. Die Basler Staatsanwaltschaft klage den verdächtigen 45-jährigen Schweizer wegen gewerbsmäßigen Diebstahls an, berichtete die Zeitung "Schweiz am Wochenende".

Vier Monate altes Baby bei Überfall in Mexiko getötet

10.06.2017 | Bei einem Überfall in der Nähe des mexikanischen Badeorts Acapulco haben Bewaffnete ein vier Monate altes Baby und fünf weitere Menschen erschossen. Die Angreifer drangen nach Behördenangaben am Freitag in ein Haus in der Kleinstadt San Pedro Cacahuatepec ein und töteten neben dem Baby einen 17-Jährigen, drei Frauen und einen Mann. Drei Kinder von einem bis elf Jahren wurden verletzt.
Prominenter 'Ndrangheta-Boss in Brasilien gefasst

Prominenter 'Ndrangheta-Boss in Brasilien gefasst

10.06.2017 | Der seit Jahren gesuchte Boss der 'Ndrangheta, der Mafia in der süditalienischen Region Kalabrien, Vincenzo Macri, ist in Sao Paolo festgenommen worden. Er hatte bereits wegen internationalen Drogenhandels in den USA eine Haftstrafe von 13 Jahren abgesessen. Der 52-Jährige wurde auf dem Flughafen verhaftet, als er in ein Flugzeug in Richtung Caracas einsteigen wollte.
UNO-Meereskonferenz ging mit Absichtserklärung zu Ende

UNO-Meereskonferenz ging mit Absichtserklärung zu Ende

09.06.2017 | Erstmals haben die Vereinten Nationen mit einer gemeinsamen Absichtserklärung aller 193 Mitglieder zum Schutz der Ozeane aufgerufen. In der zum Abschluss einer einwöchigen UNO-Meereskonferenz am Freitag in New York verabschiedeten sechsseitigen Erklärung, teilen die Mitgliedsstaaten mit, dass sie die Ozeane "konservieren und nachhaltig" nutzen wollen.
Verdächtiger im Fall Lucile in Haft angegriffen und verletzt

Verdächtiger im Fall Lucile in Haft angegriffen und verletzt

09.06.2017 | Der nach zwei Morden an jungen Frauen in Kufstein und Endingen bei Freiburg gefasste 40-Jährige ist in Untersuchungshaft von Mitinsassen angegriffen und verletzt worden. Ein Sprecher des baden-württembergischen Justizministeriums in Stuttgart bestätigte am Freitag den Zwischenfall. Zuvor hatte die "Badische Zeitung" online berichtet. 

Drei Alpinisten im Aostatal tödlich verunglückt

09.06.2017 | Drei Alpinisten sind am Freitag nach einem Sturz im norditalienischen Aostatal tödlich verunglückt. Die drei Personen, deren Identität nicht bekannt gegeben wurde, stürzten am Berg Becca Monclair im Massiv Gran Paradiso auf einer Höhe von rund 3.200 Metern ab.

Mindestens drei Tote bei Fährunglück auf Philippinen

09.06.2017 | Beim Untergang einer Fähre vor der philippinischen Inseln Romblon sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Das Motorboot mit insgesamt 55 Passagieren und Besatzungsmitgliedern an Bord wurde am Freitag kurz vor dem Hafen Romblon von hohen Wellen getroffen und sank. Mehrere Menschen wurden laut Polizei noch vermisst. Das Boot war von der Insel Sibuyan gestartet, etwa zwei Stunden entfernt.
Südtiroler Impfgegner wollen Asyl in Österreich beantragen

Südtiroler Impfgegner wollen Asyl in Österreich beantragen

09.06.2017 | In Italien wächst der Protest gegen eine seit Donnerstag geltende Impfpflicht für Schulkinder. 130 Südtiroler Familien haben sogar angekündigt, dass sie "Asyl" in Österreich beantragen werden, um ihren Nachwuchs nicht immunisieren zu müssen. Das berichtete die italienische Nachrichtenagentur ANSA.
Erneut Tausende bei elegantem "Diner en blanc" in Paris

Erneut Tausende bei elegantem "Diner en blanc" in Paris

09.06.2017 | Tausende Menschen haben in Paris am alljährlichen Diner en Blanc - dem Abendessen in Weiß - teilgenommen. Zu dem feinen Event trafen sich nach Veranstalterangaben am Donnerstagabend rund 8.000 Menschen vor dem Rathaus der französischen Hauptstadt. Sie ließen sich auch von der Anschlagsgefahr nicht die Freude an dem gemeinsamen Abendessen nehmen.

Geiselnahme in Arbeitsamt von Newcastle unblutig beendet

09.06.2017 | Die Polizei hat eine Geiselnahme im Arbeitsamt der nordostenglischen Stadt Newcastle unblutig beendet. Nach mehreren Stunden Verhandlungen wurde der mit einem Messer bewaffnete Täter am Freitag festgenommen, seine Geiseln hatte er kurz davor freigelassen. Die Ermittler schlossen einen terroristischen Hintergrund aus.

Massengrab in mexikanischer Urlaubregion entdeckt

09.06.2017 | Ermittler haben in der mexikanischen Urlaubsregion Los Cabos ein Massengrab entdeckt. Mindestens 14 Leichen seien in San Jose de los Cabos im Bundesstaat Baja California Sur gefunden worden, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Sie seien bereits stark verwest gewesen. Forensiker entnahmen Gewebeproben, um die Toten zu identifizieren.
May bekam Regierungsauftrag - Brexit-Gespräche ab 19. Juni

May bekam Regierungsauftrag - Brexit-Gespräche ab 19. Juni

09.06.2017 | Die britische Premierministerin Theresa May hat von Königin Elizabeth II. den Auftrag zur Bildung einer neuen Regierung bekommen. May will die Verhandlungen über den EU-Austritt wie von Brüssel vorgeschlagen am 19. Juni beginnen.
Bill Cosby erscheint mit zwei Entertainern beim Strafprozess

Bill Cosby erscheint mit zwei Entertainern beim Strafprozess

08.06.2017 | US-Schauspieler Bill Cosby ist mit zwei Entertainern zu seinem Strafprozess wegen sexueller Nötigung erschienen. Am Donnerstag begleiteten den 79-Jährigen zum Gericht in Norristown im Staat Pennsylvania die ebenfalls afroamerikanischen Entertainer Joe Torry und Lewis Dix, die aus Comedy-Shows, kleineren Spielfilmen und TV-Produktionen bekannt sind.

Busunglück in Simbabwe - Mehr als 40 Tote

08.06.2017 | Bei einem Busunglück im Nordwesten von Simbabwe sind mindestens 43 Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer habe auf dem Weg von Harare zur sambischen Grenze in einer Kurve die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, erklärte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Der Bus transportierte demnach zum Zeitpunkt des Unfalls am späten Mittwochabend 67 Passagiere.

Gewaltige Explosion in indischer Feuerwerksfabrik - 25 Tote

08.06.2017 | Bei einer Explosion in einer Fabrik für Feuerwerk in Indien sind mindestens 25 Arbeiter ums Leben gekommen. Weitere fünf Menschen trugen Verbrennungen und Rauchgasvergiftungen davon, wie der Polizeichef des Bezirks Balaghat im Zentrum des Landes, Amit Sanghi, am Donnerstag auf Anfrage mitteilte.
Haftbefehl gegen mutmaßlichen Entführer von Zwölfjähriger

Haftbefehl gegen mutmaßlichen Entführer von Zwölfjähriger

08.06.2017 | Nach der Entführung eines zwölfjährigen Mädchens aus Leipzig und dessen Befreiung wurde gegen den mutmaßlichen Täter ein Haftbefehl erlassen. Der Tatvorwurf lautet auf Freiheitsberaubung in Verbindung mit einem Sexualdelikt und Körperverletzung, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten. Der 36-Jährige ist wegen Erwerbs und Besitzes kinderpornografischer Schriften vorbestraft.
Vom Flohmarkt zu Sotheby's: 750.000 Euro für Diamantring

Vom Flohmarkt zu Sotheby's: 750.000 Euro für Diamantring

08.06.2017 | Vor rund 30 Jahren war er als Alltagsschmuck auf einem Flohmarkt zu einem Spottpreis verkauft worden, nun entpuppte er sich als kostbarer Diamantring: Das Londoner Auktionshaus Sotheby's hat das verkannte Schmuckstück um 656.750 Pfund (rund 750.000 Euro) an einen neuen Besitzer gebracht.
Flugzeugunglück in Myanmar mit 122 Passagieren: Erste Leichen geborgen

Flugzeugunglück in Myanmar mit 122 Passagieren: Erste Leichen geborgen

08.06.2017 | Gut 24 Stunden nach dem Absturz einer Militärmaschine vor Myanmar sind bis Donnerstag zehn Todesopfer geborgen worden, darunter fünf Kinder und vier Frauen. Die Polizei erklärte, weitere Leichen würden fortlaufend gefunden.

Sieben Tote bei Polizeieinsatz in mexikanischem Gefängnis

07.06.2017 | Bei einem Polizeieinsatz in einer Haftanstalt im Nordosten Mexikos sind sieben Menschen ums Leben gekommen. Unter den Todesopfern seien drei Polizisten, teilten die Sicherheitsbehörden des Bundesstaats Tamaulipas am Mittwoch mit. 13 Menschen wurden bei der Aktion, die am Dienstag begann, verletzt, darunter sechs Beamte.
Moderner Mensch ist wesentlich älter als bisher angenommen

Moderner Mensch ist wesentlich älter als bisher angenommen

07.06.2017 | Die Anfänge der Menschheit reichen viel weiter zurück als bisher bekannt. Während die frühesten Funde von modernen Menschen bisher 200.000 Jahre alt waren, beschreibt ein internationales Forscherteam unter deutscher Leitung Fossilien aus Marokko, die 100.000 Jahre älter sind. Die 300.000 Jahre alten Knochenfragmente geben Einblick in die Entstehung und Entwicklung des Homo sapiens.

Mindestens fünf Tote nach Wintersturm in Kapstadt

07.06.2017 | In Folge eines schweren Wintersturms sind im südafrikanischen Kapstadt örtlichen Medienberichten zufolge mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Nach einem Blitzeinschlag kam in Kraaifontein am Ostrand von Kapstadt starb eine vierköpfige Familie in den Flammen ihres Hauses, darunter vierjährige Zwillinge, wie der Nachrichtensender eNCA am Mittwoch berichtete.
 

vol.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 888