Page 1Page 1 CopyGroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
Solche Bilder entstehen in Oimjakon, dem kältesten bewohnten Ort der Welt.

Oimjakon: Beeindruckende Bilder vom kältesten Ort der Welt

Vor 1 Tag Der russische Ort Oimjakon ist offiziell der kälteste Ort der Welt. Mit -72 Grad Celsius wurde dort der Negativ-Rekord gemessen, im Winter sinken die Temperaturen regelmäßig unter -60 Grad.
In einer Flüchtlingsunterkunft in Deutschland ist es kurzzeitig zu einer Geiselnahme gekommen.

Kurzzeitige Geiselnahme in deutscher Flüchtlingsunterkunft

Vor 1 Tag Bei einem Polizeieinsatz in einer Flüchtlingsunterkunft im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen ist es Donnerstagfrüh kurzzeitig zu einer Geiselnahme gekommen.
Die Unglücksursache war zunächst unklar

Mehr als 50 Todesopfer bei Busunglück in Kasachstan

Vor 1 Tag Bei einem Brand in einem Bus im zentralasiatischen Kasachstan sind nach Behördenangaben mindestens 52 Menschen ums Leben gekommen. Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag im Gebiet Aktobe im Zentrum des Landes auf der Strecke zwischen Samara und Schymkent, wie der Zivilschutz mitteilte. Die Unglücksursache war zunächst unklar.
De Mistura hat für kommende Woche Friedensgespräche in Wien angekündigt.

Bürgerkrieg in Syrien: Neue Friedensgespräche in Wien

17.01.2018 Der UNO-Syrien-Gesandte Staffan de Mistura teilte am Mittwoch mit, dass Wien in der kommenden Woche erneut Schauplatz von Friedensgesprächen zum Bürgerkrieg in Syrien wird. Am 25. und 26. Jänner habe er die syrische Regierung und die Opposition zu einem Treffen eingeladen, so De Mistura.
Nachbau des Gefährts von Fred Feuerstein

Sultan von Malaysia bekam Flintstones-Auto

17.01.2018 "Fred Feuersteins" barfußbetriebenes Steinzeit-Vehikel aus dem berühmten Comic "The Flintstones" gehört künftig zum Fuhrpark von Sultan Ibrahim Sultan Iskandar von Johor auf Malaysia. Der motorisierte Nachbau des Gefährts wurde dem steinreichen Herrscher vom Kronprinz aus dem Bundesstaat Pahang diese Woche zum Geburtstag geschenkt.
62-Jähriger forderte 170 Milliarden Franken von UBS

Österreicher in Zürich wegen Urkundenfälschung verurteilt

17.01.2018 Ein österreichischer Unternehmensberater ist am Mittwoch vom Zürcher Bezirksgericht wegen Urkundenfälschung verurteilt worden. Er hatte von der Schweizer Investmentbank UBS 170 Milliarden Franken (rund 144 Mrd. Euro) gefordert und angegeben, im Auftrag eines Erben des indonesischen Ex-Präsidenten Sukarno zu handeln. Dabei legte er gefälschte Urkunden vor.
Bub von Fledermaus angesteckt

Bub in den USA nach Fledermaus-Kratzer an Tollwut gestorben

17.01.2018 Ein sechs Jahre alter Bub ist in den USA an der dort extrem seltenen Tollwut gestorben. Der sechsjährige Ryker war von einer kranken Fledermaus gekratzt und angesteckt worden, die sein Vater zur Pflege nach Hause gebracht hatte, berichteten die Eltern mehreren US-Medien. Das Kind starb demnach vergangenen Sonntag in Orlando (US-Staat Florida).
Experten warnen vor einer drohenden Umweltkatastrophe durch den gesunkenen Öltanker.

Öltanker vor China gesunken: Umweltkatastrophe droht

17.01.2018 Nach der Kollision mit einem Frachtschiff vor der Küste Chinas, fing der Öltanker vor rund einer Woche Feuer. Nun ist der Tanker gesunken. Es droht eine kaum vorstellbare Umweltkatastrophe, warnen Experten.
Die Überschallflugzeuge erreichen Geschwindigkeiten von bis zu 1,5 Kilometer pro Sekunde.

Mach 5: Rennen um das schnellste Flugzeug der Welt

17.01.2018 Seit 1964 ist die Lockheed SR-71 "Blackbird" das schnellste Flugzeug der Welt. Doch seit 1999 ist es nicht mehr abgehoben. Nun ist ein Nachfolger in Sicht: Die US-Flugzeughersteller Boeing und Lockheed liefern sich ein Wettrennen un den ersten Hyperschall-Jet.

Weltlängste Unterwasserhöhle in Mexiko entdeckt

17.01.2018 Forscher haben auf der mexikanischen Halbinsel Yucatan die mit knapp 350 Kilometern längste Unterwasserhöhle der Welt nachgewiesen. Sie entdeckten dabei nicht eine völlig neue Höhle, sondern konnten zeigen, dass zwei bereits bekannte Systeme miteinander verbunden sind. Bisher galt die südlich von Tulum gelegene Unterwasserhöhle Ox Bel Ha mit einer Länge von 270 Kilometern als die weltweit längste.
Kuh fühlte sich trotz der vielen Menschen wohl

Hindu-Gemeinde in Bremen prüfte Bauplatz für Tempel mit Kuh

17.01.2018 Mit Hilfe der Milchkuh "Madel" hat die Hindu-Gemeinde in Bremen am Mittwoch den Bauplatz für einen neuen Tempel geprüft. Ein Priester schmückte das für Hindus heilige Tier mit einem Tuch, Blüten und farbigem Pulver, bevor Bauer Frank Imhoff die Kuh über die Wiese führte. Kurze Zeit später war die Sache klar. "Wir bauen den Tempel hier", sagte Gemeindesprecher Pathmakaran Pathmanathan.
Mehrere Standorte des Molkereikonzerns Lactalis durchsucht

Polizeirazzien bei Lactalis wegen Salmonellen in Babymilch

17.01.2018 Die französische Polizei hat am Mittwoch laut Insider der Pariser Staatsanwaltschaft mehrere Standorte des Molkereikonzerns Lactalis durchsucht. Hintergrund ist der Rückruf von Babynahrung in 83 Ländern wegen der Gefahr einer Verunreinigung durch Salmonellen. Der Skandal hatte sich weiter zugespitzt, da trotz des Rückrufs Ware in die Verkaufsregale gelangt ist. Österreich war nicht betroffen.
Eine Seite des IKEA-Katalogs ist gleichzeitig ein Schwangerschaftstest.

Skurrile Werbeaktion: IKEA bittet Frauen auf das Prospekt zu pinkeln

17.01.2018 Bei all der Werbung, die uns umgibt, müssen die Firmen immer kreativer werden, um Aufmerksamkeit zu erregen. IKEA setzt nun auf eine sehr skurrile Rabatt-Aktion: Schwangere Frauen müssen auf eine Seite des Prospekts pinkeln, um ein Kinderbett vergünstigt erwerben zu können.
34.000 Menschen wurden in die Flucht getrieben

Zehntausende flohen vor Lava von philippinischem Vulkan

17.01.2018 Der Ausbruch des aktivsten Vulkans auf den Philippinen hat mehr als 34.000 Menschen in die Flucht getrieben. Am vierten Tag in Folge spie der Vulkan Mayon im Osten des Landes glühende Lava, wie lokale Behörden mitteilten. Die Bewohner von sieben umliegenden Orten hätten in Evakuierungszentren Zuflucht gefunden, hieß es.
Für den Donnerstag werden schwere Sturmböen erwartet

Glätte macht dem Verkehr in Deutschland zu schaffen

17.01.2018 Schnee, Regen und Eisglätte haben den Berufsverkehr in weiten Teilen Deutschlands getroffen. Autofahrer kamen am Mittwoch ins Rutschen, Busse mit Schulkindern und Lastwagen kippten um, Autobahnen wurden zeitweise gesperrt. Für den Donnerstag warnte der Wetterdienst vor schweren Sturmböen sowie Gewittern. In höheren Lagen kann Tief "Friederike" auch Orkanstärke erreichen.
Das Medieninteresse an dem Fall ist groß

13 Kinder gefangen gehalten - Eltern müssen vor Gericht

17.01.2018 Das kalifornische Ehepaar, das seine 13 Kinder unter grausamen Bedingungen gefangen gehalten haben soll, soll am Donnerstag vor Gericht erscheinen. Das berichtete CNN am späten Dienstagabend. Dem Paar aus der Stadt Perris südöstlich von Los Angeles werden schwere Misshandlung und Kindesgefährdung vorgeworfen, wie das Bezirkssheriffbüro in Riverside am Montag mitgeteilt hatte.

Kuscheln mit Spinnen

17.01.2018 Pflichttermin in Bozen für alle Arachnophobiker die ihre Angst vor Spinnen loswerden wollen.
Müller genoss den Walk auf der Berliner Fashion Week sichtlich

Wiener Label Callisti als "Newcomer" bei Fashion Week Berlin

16.01.2018 In ihrer Heimat Wien ist Martina Müller ein Fixstern am Modehimmel, ihr Label Callisti feierte 2017 zehnjähriges Jubiläum. Die zweite Dekade hat die Designerin jetzt mit einem Sprung auf eine größere Bühne angestoßen: Mercedes-Benz und die Zeitschrift Elle präsentierten sie am Dienstagabend als diesjährige "Newcomerin" der Berliner Fashion Week.

Unfall in Stahlwerk in Mailand: Drei Arbeiter gestorben

16.01.2018 Bei einem Unfall in einem Stahlwerk in Mailand sind am Dienstag drei Arbeiter gestorben, nachdem sie giftige Gase eingeatmet haben. Ein weiterer Arbeiter liegt in kritischem Zustand im Krankenhaus. Leicht vergiftet wurde auch ein Feuerwehrmann, der den Arbeitern zur Hilfe geeilt war. Sein Zustand sei nicht besorgniserregend, berichteten italienische Medien.
Die dänische Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft für Peter Madsen.

Mordanklage gegen U-Boot-Bauer Madsen - Lebenslange Haft gefordert

16.01.2018 Der dänische Erfinder Peter Madsen soll nach dem Willen der Staatsanwaltschaft wegen Mordes lebenslang hinter Gitter. Der 47-Jährige wurde am Dienstag angeklagt, die schwedische Journalistin Kim Wall getötet zu haben. Die Staatsanwaltschaft fordere eine lebenslange Freiheitsstrafe oder Sicherungsverwahrung, teilte die Kopenhagener Polizei mit.
Die Unfallstelle in Eberbach

Deutscher Schulbus krachte in Hauswand

16.01.2018 Ein Schulbus ist in Eberbach bei Mannheim frontal gegen eine Hauswand geprallt. Dabei wurden 37 Kinder verletzt - mindestens sechs von ihnen schwer. Bei einigen dieser Kinder schloss die Polizei am Dienstag Lebensgefahr nicht aus. Auch zwei Erwachsene wurden schwer verletzt, darunter der 55-jährige Fahrer des Busses, wie Polizeisprecher Christoph Kunkel berichtete.
Der Begriff stammt ursprünglich aus den USA

"Alternative Fakten" ist auch deutsches "Unwort des Jahres"

16.01.2018 Wie in Österreich ist auch in Deutschland der Begriff "alternative Fakten" zum Unwort des Jahres 2017 gewählt worden. Die Bezeichnung sei "der verschleiernde und irreführende Ausdruck für den Versuch, Falschbehauptungen als legitimes Mittel der öffentlichen Auseinandersetzung salonfähig zu machen", erklärte die Jury am Dienstag in Darmstadt.
Der iranische Tanker hatte 136.000 Tonnen Ölkondensat geladen

Gesunkener Öltanker "Sanchi": Umweltkatastrophe vor China droht

16.01.2018 Nach dem Untergang des Tankers "Sanchi" im Ostchinesischen Meer breiten sich mehrere Ölteppiche aus. Zwei Ölteppiche, einer 15 Kilometer und der andere 18 Kilometer lang, sind in der Nähe der Untergangsstelle entdeckt worden, wie Chinas staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Dienstag unter Berufung auf die Meeresverwaltung des Landes berichtete.
Der Feuerwehrmann fing das Kind, als es vom Balkon eines brennenden Hauses geworfen wurde.

US-Feuerwehrmann fing fallendes Kind bei Wohnungsbrand

16.01.2018 Ein Feuerwehrmann hat in den USA ein Kind aufgefangen, das der Vater auf Höhe des zweiten Stocks zu ihm geworfen hatte. Das Video einer Helmkamera, das die Feuerwehr der Gemeinde Dekalb veröffentlichte, verbreitete sich im Internet. Die Bewohner hatten versucht, sich über Leitern aus dem brennenden Haus im Bundesstaat Georgia zu retten, wie US-Medien berichteten.
Fugu: eine gefährliche Delikatesse

Kugelfisch mit Leber in japanischem Supermarkt verkauft

16.01.2018 Kugelfisch-Alarm in Japan: Nachdem ein Supermarkt versehentlich Fugu verkauft hat, ohne zuvor die lebensgefährlich giftige Leber zu entfernen, warnte die Provinz Aichi die Bewohner der Stadt Gamagori eindringlich vor dem Verzehr des Fisches. Von fünf verkauften Packungen der Delikatesse konnten bisher drei ausfindig gemacht werden, berichtete die Zeitung "Yomiuri Shimbun".
Die australische Regierung lobte 1,3 Millionen Euro für

Australien zahlt für Rettung des Great Barrier Reef

16.01.2018 Die Regierung Australiens hat in einer weltweiten Ausschreibung zwei Millionen australische Dollar (1,30 Mio. Euro) zur Rettung der Korallen im Great Barrier Reef angeboten. "Dies ist eine offene Einladung an unsere größten Wissenschafter", sagte Umweltminister Josh Frydenberg am Dienstag. Man erhoffe sich "innovative Lösungen" zum Schutz der Korallen und für die Genesung beschädigter Riffe.

Polizei befreite 13 von Eltern angekettete Geschwister

16.01.2018 Ein Ehepaar in Kalifornien hat seine 13 Kinder unter grausamen Bedingungen gefangen gehalten. Wie die Behörden der Stadt Riverside berichteten, konnte sich eine 17-Jährige am Sonntag befreien und über ein Mobiltelefon die Polizei informieren. Vater (57) und Mutter (49) konnten nicht erklären, warum sie ihre Kinder festhielten. Wie lange die Kinder gefangen gehalten wurden, ist unklar.
Bei der Explosion in Antwerpen wurde niemand getötet.

Zwei Tote bei Gas-Explosion in Antwerpen

16.01.2018 Bei einer vermutlich durch Gas ausgelösten Explosion im Zentrum der belgischen Stadt Antwerpen sind mindestens zwei Menschen getötet und 14 weitere verletzt worden. Das teilte die Polizei am Dienstagmorgen mit. Das verheerende Unglück in einem Studentenviertel hatte am Vorabend drei Wohnhäuser zerstört und mehrere weitere Gebäude beschädigt.
Die Brücke sollte im März eröffnet werden

Mindestens neun Tote bei Brückeneinsturz in Kolumbien

16.01.2018 Beim Einsturz einer sich noch im Bau befindlichen großen Brücke sind in Kolumbien mindestens neun Arbeiter getötet worden. Aus noch unbekannten Gründen stürzte ein rund 280 Meter langes Stück in die Tiefe. Die an Stahlseilen befestigte Autobrücke überspannte über eine Gesamtlänge von 446 Metern ein Tal.
Die Planung der Bewegungen erfolgt unterschiedlich

Gehirne von Jazz- und Klassik-Pianisten unterschiedlich

15.01.2018 Miles Davis ist nicht Mozart: Wissenschafter des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften (MPI CBS) in Leipzig haben beobachtet, dass bei Jazz- und klassischen Pianisten unterschiedliche Hirnprozesse ablaufen, während sie Klavier spielen - selbst, wenn sie das gleiche Musikstück wiedergeben.
Papst Franziskus ist heute zu seiner Reise nach Chile aufgebrochen.

Papst beginnt Reise nach Chile und Peru

15.01.2018 Papst Franziskus ist zu seiner sechsten Reise nach Lateinamerika aufgebrochen, die ihn nach Chile und Peru führen soll.
Chamäleons profitieren auch vom

UV-Licht lässt Chamäleons blaugemustert strahlen

15.01.2018 Chamäleons können nicht nur ihre Farbe wechseln. Viele von ihnen leuchten unter UV-Licht blau - wie Zähne oder weiße Kleidung in der Disco. Sonst unsichtbare Muster überziehen bei UV-Bestrahlung den Kopf der Tiere und setzen sich teils auch über den Körper fort, wie Forscher an der Zoologischen Staatssammlung München herausfanden.
Der Orionnebel ist eine Geburtsstätte für Sterne.

So würde ein Flug durch den Orionnebel aussehen

17.01.2018 Zum 231. Treffen der Gesellschaft der amerikanischen Astronomen hat die NASA ein neues Video veröffentlicht. Dieses zeigt einen Flug durch den Orionnebel. Sein Alter wird auf drei Millionen Jahre geschätzt.
AFP

Mechanischer Hüftschwung: Roboter tanzen in Strip-Club an der Stange

15.01.2018 Der Hüftschwung wirkt noch etwas mechanisch, dafür werden sie niemals krank oder müde: Ein Stripclub in Las Vegas testet aktuell mehrere Poledance-Roboter. 
Der Diamant ist 910 Karat schwer

Neuer Riesen-Diamant in Lesotho gefunden

17.01.2018 Er ist größer als ein Golfball und nahezu unbezahlbar: Ein 910 Karat schwerer Rohdiamant ist in einer Mine im afrikanischen Lesotho gefunden worden. Das an der Londoner Börse notierte Bergbauunternehmen Gem Diamonds berichtete am Montag, er sei vermutlich der fünftgrößte je gefundene Diamant. Der Stein sei von "außerordentlicher Qualität".
Schwerstes Tankerunglück seit 1991

Iranischer Tanker gesunken: Ölteppich im Meer

15.01.2018 Nach dem Untergang eines iranischen Öltankers im Ostchinesischen Meer ist die Sorge um das an Fisch- und Vögelbeständen reiche Ökosystem gewachsen. Es habe sich ein zehn Seemeilen langer und bis zu vier Seemeilen breiter Ölteppich gebildet, berichtete am Montag der staatliche chinesische Sender CCTV. Spezialisten hätten damit begonnen, Öl an der Meeresoberfläche aufzufangen und zu binden.
Es gab mehrere Verletzte

Mindestens 75 Verletzte bei Einsturz in Börse von Jakarta

15.01.2018 Bei einem teilweisen Einsturz innerhalb der Börse von Jakarta sind am Montagnachmittag (Ortszeit) zahlreiche Menschen verletzt worden. Nach Angaben eines Polizeisprechers wurden mindestens 75 Menschen bei dem Sturz der Trümmer in die Eingangshalle des Gebäudes verletzt. Medienberichten zufolge brach im Innern des Gebäudes ein Balkon eines oberen Stockwerks ab.
Ausbruch könnte unmittelbar bevorstehen

Tausende vor Vulkanen in Südostasien auf der Flucht

15.01.2018 Gleich mehrere Vulkane haben zu Wochenbeginnn viele Tausend Menschen in Südostasien in Atem gehalten. Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali spuckte der Vulkan Agung am Montag Aschewolken in bis zu 2,5 Kilometer Höhe. Zugleich mussten rund 3.000 Menschen auf Papua-Neugineas Vulkaninsel Bam ihre Häuser verlassen, wie lokale Behörden mitteilten und Medien berichteten.
Zahlreiche Häuser trugen Schäden davon

Ein Toter und weniger Verletzte bei Erdbeben in Peru

15.01.2018 Wenige Tage vor dem Besuch von Papst Franziskus in Peru ist das Land von einem schweren Erdbeben erschüttert worden - das allerdings weniger Opfer forderte als zunächst angenommen. Ein Mensch sei in der südlichen Region Arequipa ums Leben gekommen, teilte der Direktor des Zivilschutzes, Jorge Chavez, am Sonntag mit. Zudem gebe es 55 Verletzte.
Königin Elizabeth erzählte von ihrer Krönung im Jahr 1953

Kronjuwelen in Dose vergraben - BBC interviewte die Queen

14.01.2018 Wertvolle Edelsteine der britischen Kronjuwelen sind im Zweiten Weltkrieg in einer Keksdose auf Schloss Windsor vergraben worden. Das geht aus der Dokumentation "The Coronation" (Die Krönung) hervor, für die der Sender BBC auch mit Königin Elizabeth II. sprach.

Leichtathletik-Kugel erschlug Schiedsrichter in Prag

14.01.2018 Bei einem Leichtathletik-Hallenwettbewerb in Prag ist ein Schiedsrichter durch einen missglückten Wurf im Kugelstoßen getötet worden. Das Nachrichtenportal "Novinky.cz" berichtete am Sonntag, ein jüngerer Wettkämpfer habe den 76-Jährigen in den Brustkorb getroffen.

Schweres Erdbeben vor Perus Küste - Mindestens zwei Tote

15.01.2018 Bei einem Erdbeben vor der Küste Perus sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Weitere 65 Menschen seien verletzt worden, sagte der Chef des Katastrophendienstes Indeci, Jorge Chavez, dem Nachrichtensender RPP.
Gefährlicher Umschlag in Berliner Bankfiliale entdeckt

DHL-Erpresser: Dritte gefährliche Postsendung entdeckt

14.01.2018 Im Zuge einer Erpressung des Paketdienstleisters DHL untersucht die deutsche Polizei nun eine dritte gefährliche Postsendung. Spezialisten des Brandenburger Landeskriminalamts werten nach dem Fund eines explosiven Umschlags in einer Berliner Bank die Spuren aus - dies kann noch eine Weile dauern. Es gebe keinen neuen Stand, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums am Sonntag.
Nur wenige Meter fehlten bei der Landung in Trabzon zu einer Flugzeug-Katastrophe.

Türkei: Flugzeug bei Landung in Trabzon fast ins Meer gestürzt

15.01.2018 Ein Passagierflugzeug der türkischen Fluglinie Pegasus ist bei der Landung im nordtürkischen Trabzon von der Piste abgekommen und fast ins Schwarze Meer gestürzt. Alle Menschen an Bord hätten in Sicherheit gebracht werden können, teilte das Amt des Gouverneurs der Provinz Trabzon mit.