Facebook wertet künftig Nutzer-Surfverhalten aus

Facebook wertet künftig Nutzer-Surfverhalten aus

Vor 48 Min. Das Soziale Online-Netzwerk Facebook aktualisiert diverse Nutzungsbedingungen. Sie treten am Freitag in Kraft. Wer sich nach dem 30. Jänner in dem sozialen Internetnetzwerk einloggt, stimmt ihnen automatisch zu. Ein wesentlicher Bestandteil sind Werbeanzeigen, die dann auch auf Grundlage des Internetsurfverhaltens eines Nutzers ausgewählt werden.
Bergung von AirAsia-Maschine erneut gescheitert

Bergung von AirAsia-Maschine erneut gescheitert

Vor 3 Std. | Erneut sind indonesische Suchmannschaften bei der Bergung der abgestürzten AirAsia-Maschine gescheitert. Nachdem bereits am Samstag der Versuch misslungen war, das Wrack zu heben, schlug auch ein zweiter Versuch am Sonntag fehl. Ursache seien gerissene Riemen gewesen, berichteten örtliche Medien.
Werbung

WHO sieht Trendwende im Kampf gegen Ebola

Vor 3 Std. | Der Kampf gegen Ebola macht deutliche Fortschritte, ist nach Überzeugung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) aber noch lange nicht gewonnen. "Wir haben eine Trendwende geschafft, den schlimmsten Fall verhindert", sagte die WHO-Generaldirektorin Margaret Chan am Sonntag in Genf.

Sechs Franzosen in den Alpen von Lawine getötet

Vor 4 Std. | Lawinendrama in den französischen Hochalpen: Schneemassen haben sechs Franzosen des nationalen Alpinclubs mitgerissen und getötet. Die Lawine erfasste die vier Männer und zwei Frauen am Samstag im französischen Queyras-Massiv bei Ceillac, teilte die zuständige Präfektur am Sonntag mit.
Verdächtige nach Mord an Hochschwangerer in U-Haft

Verdächtige nach Mord an Hochschwangerer in U-Haft

Vor 5 Std. | Nach der grausamen Verbrennung einer 19-jährigen Hochschwangeren in Berlin sind die beiden Verdächtigen in Untersuchungshaft. Ein Ermittlungsrichter erließ am Samstagabend Haftbefehl gegen die beiden jungen Männer, wie ein Sprecher der Polizei am Sonntag sagte. Einer der beiden hatte die Tat zuvor gestanden.

Große Teile Pakistans vorübergehend ohne Strom

Vor 7 Std. | In großen Teilen Pakistans ist am Sonntag über Stunden die Stromversorgung zusammengebrochen. Etwa 80 Prozent des Landes, darunter viele Großstädte, waren von dem Ausfall betroffen, wie aus der Versorgungszentrale in der Hauptstadt Islamabad mitgeteilt wurde.

Auftragskiller gestand Mord an Studenten in Mexiko

Vor 18 Std. | Im Fall des mutmaßlichen Massakers an Dutzenden Studenten in Mexiko hat ein festgenommener Killer des Verbrecherkartells "Guerreros Unidos" nach Medienangaben gestanden, dass er und Komplizen mindestens 15 der Studenten erschossen haben. Sie seien ihnen zuvor von der Polizei lebend übergeben worden.
Junge Männer sollen Hochschwangere lebendig verbrannt haben

Junge Männer sollen Hochschwangere lebendig verbrannt haben

Vor 19 Std. | Zwei junge Männer sollen eine hochschwangere Frau in einem Waldstück in Berlin angezündet und ermordet haben. Sie sollen der 19-Jährigen außerdem mehrmals mit einem Messer in den Bauch gestochen haben. Danach verbrannte die Frau bei lebendigem Leibe. Die beiden Verdächtigen sind ebenfalls 19 Jahre alt, einer von ihnen hat bereits gestanden, wie eine Polizeisprecherin am Samstag sagte. 35

Hochschwangere wurde in Berlin lebendig verbrannt

Vor 19 Std. | Zwei junge Männer sollen eine hochschwangere Frau in einem Waldstück in Berlin angezündet und ermordet haben. Sie sollen der 19-Jährigen außerdem mehrmals mit einem Messer in den Bauch gestochen haben. Danach verbrannte die Frau bei lebendigem Leibe. Die beiden Verdächtigen sind ebenfalls 19 Jahre alt, einer von ihnen hat bereits gestanden, wie eine Polizeisprecherin am Samstag sagte.
Oberstes US-Gericht überprüft Giftcocktails bei Todesstrafe

Oberstes US-Gericht überprüft Giftcocktails bei Todesstrafe

Vor 1 Tag | Der Oberste US-Gerichtshof nimmt eine umstrittene Giftmischung bei der Vollstreckung der Todesstrafe unter die Lupe. Der Supreme Court in Washington gab am Freitag bekannt, sich mit der Klage von drei Insassen aus dem Bundesstaat Oklahoma zu beschäftigen, die sich gegen ihre Hinrichtung mit der Giftspritze wehren. 8

Bergung von AirAsia-Maschine gescheitert

Vor 1 Tag | Indonesische Taucher haben am Samstag vergeblich versucht, den Rumpf der abgestürzten AirAsia-Maschine aus der Javasee zu bergen. "Wir hatten heute keinen Erfolg", sagte ein Koordinator der Rettungsarbeiten, S.B. Supriyadi. Ein neuer Anlauf werde am Sonntag unternommen. Die Taucher entdeckten unterdessen vier weitere Leichen. Damit stieg die Zahl der inzwischen geborgenen Todesopfer auf 69.
Masern-Ausbruch an US-Westküste weitet sich aus

Masern-Ausbruch an US-Westküste weitet sich aus

Vor 1 Tag | Ein schwerer Masernausbruch in Kalifornien hat sich nach Angaben der dortigen Gesundheitsbehörde auf Nachbarstaaten wie Oregon und Nevada ausgebreitet. Nach den am Freitag veröffentlichten Zahlen sind allein in Kalifornien 68 Menschen mit dem gefährlichen und hoch ansteckenden Virus infiziert. Weitere zehn Fälle wurden aus sechs US-Staaten und Mexiko gemeldet. 11

Anzahl der Morde in Mexiko gesunken

Vor 1 Tag | Die Zahl der Morde im Zusammenhang mit der organisierten Kriminalität in Mexiko ist nach Regierungsangaben im vergangenen Jahr um ein Drittel gesunken. Einer am Freitag veröffentlichten Statistik zufolge wurden im Jahr 2014 insgesamt 6.797 entsprechende Fälle registriert. Für 2013 wurden 10.076 Fällen angegeben, auch dies sei bereits ein Rückgang um ein Drittel im Vergleich zum Jahr 2012.
20 Jahre Haft für Italiener nach Säureanschlag

20 Jahre Haft für Italiener nach Säureanschlag

Vor 1 Tag | Weil er zwei Männer für einen Säure-Anschlag auf seine Ex-Freundin anheuerte, muss ein italienischer Anwalt nach dem Willen der Richter für 20 Jahre ins Gefängnis. Dies beschloss ein Berufungsgericht in der Adria-Stadt Ancona in zweiter Instanz nach Medienberichten vom Samstag. 5
Mehr als 1,3 Mio. Menschen aus Ukraine geflüchtet

Mehr als 1,3 Mio. Menschen aus Ukraine geflüchtet

Vor 1 Tag | Mehr als 1,3 Millionen Menschen sind wegen des Konflikts in der Ukraine geflüchtet, mehr als 633.000 Personen innerhalb des Landes. Ein Drittel davon, rund 400.000, sind Kinder. Nach UN-Angaben starben bereits mehr als 5.000 Menschen. "Die Ukraine hat die Geburt einer Zivilgesellschaft erlebt", sagte Andrij Waskowycz, Präsident der ukrainischen Caritas, vor österreichischen Journalisten.

Kinder in Cote d'Ivoire für Opferungen entführt

23.01.2015 | Rund 20 Kinder sind in Cote d'Ivoire (Elfenbeinküste) in den vergangenen Wochen möglicherweise für rituelle Opferungen entführt worden. Die meisten der gefundenen Kinderleichen waren verstümmelt, wie die Polizei des afrikanischen Landes am Freitag mitteilte.

Schwangere in Berlin bei lebendigem Leib verbrannt

Vor 1 Tag | Eine 19-jährige hochschwangere Frau ist in Berlin bei lebendigem Leib verbrannt. Ein Tatverdächtiger sei festgenommen worden und werde verhört, teilte die Polizei am Freitagabend mit.

Brief von Titanic-Überlebender teuer versteigert

23.01.2015 | Der empörte Brief einer Titanic-Überlebenden ist 103 Jahre nach dem Untergang des Kreuzfahrtschiffes für 11.845 Dollar (10.280 Euro) unter den Hammer gekommen. Der Preis habe die Erwartungen fast um das Doppelte übertroffen, teilte das Auktionshaus RR Auction in New England am Freitag mit.
Rio erwartet knappe Million Touristen zum Karneval

Rio erwartet knappe Million Touristen zum Karneval

23.01.2015 | Rio de Janeiro bereitet sich auf einen Ansturm der Narren vor. Zum diesjährigen "Carnaval" werden in der Stadt am Zuckerhut 977.000 Gäste erwartet, wie die Tourismusbehörde der Stadt am Freitag mitteilte. Dies seien über sechs Prozent mehr als 2014. Die Stadt rechnet allein im Tourismusbereich mit Einnahmen von umgerechnet 677 Millionen Euro.
Abdullah-Tod: Wiener Dialogzentrum KAICIID trauert um Initiator

Abdullah-Tod: Wiener Dialogzentrum KAICIID trauert um Initiator

23.01.2015 | Das Abdullah-Zentrum (KAICIID) in Wien trauert um seinen Initiator, den verstorbenen saudi-arabischen König Abdullah. Dieser sei ein "Dialogvisionär" gewesen, hieß es in einer Aussendung des Zentrums vom Freitag. Auch Bundespräsident Heinz Fischer kondolierte.
Vorwürfe gegen Kapitän Schettino im Plädoyer

Vorwürfe gegen Kapitän Schettino im Plädoyer

23.01.2015 | Die Staatsanwaltschaft der toskanischen Stadt Grosseto hat am zweiten Tag ihres Schlussplädoyers hat Costa-Concordia-Kapitän Francesco Schettino schwere Fehler vorgeworfen. Der 54-Jährige sei für große Versäumnisse verantwortlich, sagte Ankläger Alessandro Leopizzi am Freitag.
Selfie mit gestohlenem Tablet verriet Diebe in USA

Selfie mit gestohlenem Tablet verriet Diebe in USA

23.01.2015 | Zwei Diebe in den USA sind der Polizei durch Selfies mit einem gerade erst gestohlenen Tablet-Computer ins Netz gegangen. 6
Amoklauf in St. Gallen: Mutmaßlicher Täter gefasst

Amoklauf in St. Gallen: Mutmaßlicher Täter gefasst

23.01.2015 | Walde, Kanton St. Gallen. Ein 45-Jähriger soll am Donnerstagabend auf einem Bauernhof in Walde im Kanton St. Gallen eine 84-jährige Frau getötet und seinen eigenen Vater (84) schwer verletzt haben. Zudem schoss er mit einer Faustfeuerwaffe den 39-jährigen Pächter an. 4
Sierra Leone lockert Quarantäne-Maßnahmen

Sierra Leone lockert Quarantäne-Maßnahmen

23.01.2015 | Angesichts der Fortschritte im Kampf gegen Ebola hat Sierra Leones Präsident Ernest Bai Koroma eine Lockerung der Quarantäne-Maßnahmen verkündet. Die Quarantäne für alle Distrikte und Stammesgebiete sei aufgehoben, teilte der Präsident in einer nationalen Rundfunkansprache Donnerstagabend mit.
Großer Asteroid rast an Erde vorbei - Experten sehen keinerlei Gefahr

Großer Asteroid rast an Erde vorbei - Experten sehen keinerlei Gefahr

23.01.2015 | Am kommenden Montag fliegt der Asteroid "2004 BL86" an der Erde vorbei - laut US-Raumfahrtagentur NASA so knapp wie kein anderer bisher registrierter Himmelskörper seiner Größe. Abwehr-Experten bleiben gelassen. 4

Zöllner fanden zwei Millionen Baby-Aale in Sofia

23.01.2015 | Bulgarische Zöllner haben am Flughafen Sofia zwei Millionen Baby-Aale entdeckt. Die kleinen Fische wurden im Reisegepäck von zwei aus Madrid eingetroffenen Chinesen gefunden, wie bulgarische Zeitungen am Freitag berichteten. Die beiden Männer wurden für 72 Stunden festgehalten, da der Import nicht genehmigt war.
Südtiroler Oppositionspartei plakatiert grünere Wiesen in Tirol

Südtiroler Oppositionspartei plakatiert grünere Wiesen in Tirol

23.01.2015 | Bozen. Die Südtiroler Oppositionspartei "Süd-Tiroler Freiheit" wirbt mit einer ungewöhnlichen Plakataktion erneut für das "Los von Rom" des Landes. Untermauert wird dies mit Plakaten, die die angeblich besseren Lebensumstände in Tirol zeigen sollen. 10
Keine Sex-Partys mehr im Bad Reichenhaller Kurhaus

Keine Sex-Partys mehr im Bad Reichenhaller Kurhaus

23.01.2015 | Sex-Partys mit Lack und Leder sind im altehrwürdigen Kurhaus von Bad Reichenhall künftig tabu. Dafür sorgt eine sogenannte "Niveau-Klausel" in den Geschäftsbedingungen. Sie solle "sittlich anstößige Veranstaltungen" verhindern, sagte Kurdirektorin Gabriella Squarra am Freitag.

Erdbeben der Stärke 4,1 im Apennin nahe Bologna

23.01.2015 | Ein Erdbeben hat sich am Freitag im Apenninraum unweit von Bologna ereignet. Wie Italiens Nationales Institut für Geophysik und Vulkanologie meldete, erreichten die Erdstöße eine Magnitude von 4,1 nach Richter. Das Beben wurde um 7.51 Uhr registriert und auch von der Bevölkerung wahrgenommen. Schäden an Gebäuden seien keine bekannt. Das Epizentrum lag bei einer Tiefe von 9,7 Kilometer.
Drei Tonnen Marihuana in Antwerpen sichergestellt

Drei Tonnen Marihuana in Antwerpen sichergestellt

23.01.2015 | Mehr als drei Tonnen Marihuana mit einem Straßenverkaufswert von rund 30 Millionen Euro haben Zöllner im Hafen von Antwerpen sichergestellt. 1

Britische Touristin in Thailand tot aufgefunden

23.01.2015 | Auf der thailändischen Insel Koh Tao ist eine britische Rucksacktouristin tot aufgefunden worden. Laut Polizei wurde die Leiche der 23-Jährigen am Mittwoch in einem Bungalow in einer Ferienanlage der Insel im Golf von Thailand gefunden. Bei der jungen Frau wurden Medikamente entdeckt. Die Behörden gehen von einem natürlichen Tod aus, abschließend soll das aber eine Obduktion klären.

Keine Gnade für Drogenschmuggler in Indonesien

23.01.2015 | Der indonesische Präsident Joko Widodo hat ein Gnadengesuch eines zum Tode verurteilten australischen Drogenschmugglers abgelehnt. Das berichteten am Freitag örtliche Medien unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft in Jakarta. Damit müsse der 31-Jährige Australier Andrew Chan jetzt jederzeit mit dem Tod durch Erschießen rechnen.

Prinz Andrew wies Sex-Vorwürfe persönlich zurück

22.01.2015 | Der britische Prinz Andrew (54) hat sich erstmals persönlich zu einer angeblichen Sex-Affäre geäußert und die Vorwürfe zurückgewiesen. "Ich will einfach wiederholen und erneut bestätigen, was der Buckingham-Palast bereits an meiner Stelle erklärt hat", sagte der Sohn von Königin Elizabeth II. am Donnerstag in Davos. "Ich konzentriere mich auf meine Arbeit."
Anwälte fordern von Prinz Andrew Aussage unter Eid zu Sex-Vorwürfen

Anwälte fordern von Prinz Andrew Aussage unter Eid zu Sex-Vorwürfen

22.01.2015 | In der Sex-Affäre um Prinz Andrew haben die Anwälte der Klägerin den Druck auf den 54-Jährigen erhöht. Die mit dem Fall betraute Kanzlei in den USA forderte den Sohn der britischen Königin Elizabeth am Mittwoch auf, unter Eid zu den Vorwürfen Stellung zu nehmen. 2
Brand bei New York trieb Hunderte in die Flucht

Brand bei New York trieb Hunderte in die Flucht

22.01.2015 | Ein gewaltiges Feuer hat am Hudson River in Sichtweite von Manhattan gewütet und Hunderte Menschen in einem New Yorker Vorort in die Flucht getrieben.
Angeblicher Sechsfachmörder: Anwalt äußert sich zu den Vorwürfen

Angeblicher Sechsfachmörder: Anwalt äußert sich zu den Vorwürfen

22.01.2015 | Nikolaus Rast, der Rechtsbeistand des am vergangenen Samstag in Wien festgenommen angeblichen russischen Sechsfachmörders Aslan G., meint die Vorwürfe gegen den 44-Jährigen seien "Vollkommen haltlos".
Mädchen in vielen Ländern besser in der Schule

Mädchen in vielen Ländern besser in der Schule

22.01.2015 | In sieben von zehn Ländern liefern Mädchen in der Schule bessere Leistungen ab als Buben. Selbst in Staaten, in denen die Rechte der Frauen stark eingeschränkt sind, schneiden Mädchen besser ab, wie eine am Donnerstag veröffentlichte Studie zeigt. Psychologen der Universitäten Glasgow und Missouri untersuchten für die Studie die Schulleistungen von 1,5 Millionen 15-Jährigen weltweit.
1.215 tote Nashörner durch Wilderei in Südafrika

1.215 tote Nashörner durch Wilderei in Südafrika

22.01.2015 | 1.215 Nashörner sind 2014 in Südafrika von Wilderern getötet worden, was einen neuen Negativrekord bedeutet, berichtete die Naturschutzorganisation WWF am Donnerstag per Aussendung. Das sei ein Anstieg von 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Seit dem Jahr 2007, in dem nur 13 Tiere gewildert wurden, stiegen die Zahlen der gewilderten Breit- und Spitzmaulnashörner sprunghaft an.
Brand bei New York trieb Hunderte in die Flucht

Brand bei New York trieb Hunderte in die Flucht

22.01.2015 | Ein gewaltiges Feuer hat am Hudson River in Sichtweite von Manhattan gewütet und Hunderte Menschen in einem New Yorker Vorort in die Flucht getrieben. Der Brand in Edgewater gleich gegenüber den teuersten Stadtvierteln New Yorks konnte in der Nacht auf Donnerstag erst nach Stunden unter Kontrolle gebracht werden, erklärte die Feuerwehr.

Wohl ältester in Fass gelagerter Wein umgefüllt

22.01.2015 | Er gilt als der älteste in einem Fass gelagerte Wein der Welt: Ein mehr als 500 Jahre alter Weißwein ist im elsässischen Straßburg in ein neues Fass umgefüllt worden. Der trockene Rebensaft aus dem Jahr 1472 wurde am Mittwochabend im historischen Weinkeller des Straßburger Universitätskrankenhauses mit einem Schlauch in ein eigens angefertigtes Eichenholzfass geleitet.
 
Vorherige
123456  

vol.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 888
Videos
Werbung
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!