Riesen Blutbad - Hai attackiert Robbe unmittelbar vor Strand

Riesen Blutbad - Hai attackiert Robbe unmittelbar vor Strand

Vor 1 Std. | Szenen wie aus einem Horrorfilm. Ein Hai richtete direkt vor einem beliebten Strand in den USA ein regelrechtes Blutbad an. Die Urlauber flohen vor Panik aus dem Wasser.
Erdbeben auf Ischia - Staatsanwaltschaft prüft Ermittlungen

Erdbeben auf Ischia - Staatsanwaltschaft prüft Ermittlungen

Vor 30 Min. Nach einem Erdbeben auf Ischia mit zwei Toten und 42 Verletzten prüft die Staatsanwaltschaft von Neapel die Einleitung von Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung. Dabei soll vor allem das Problem der unter Missachtung von Bauvorschriften oder überhaupt illegal errichteter Häuser auf der Insel untersucht werden. Touristen flüchten nach dem Beben von der Insel inzwischen in Massen.
Werbung

Tote mit Stichwunden in Badewanne - Autopsie

Vor 46 Min. Nachdem eine 39-jährige Frau am Montag mit zahlreichen Stichverletzungen tot in ihrer Badewanne in Brixen in Südtirol aufgefunden worden war, soll nun eine Autopsie Klarheit über die Umstände ihres Todes bringen. Ihr 34-jähriger Lebensgefährte aus Marokko wurde kurz nach Auffinden der Leiche wegen dringenden Mordverdachts festgenommen.
Saudi-Arabien: Bub tanzt "Macarena" und wird verhaftet!

Saudi-Arabien: Bub tanzt "Macarena" und wird verhaftet!

Vor 2 Std. | Weil er auf offener Straße zu dem Lied "Macarena" getanzt hatte, wurde nun ein 14-Jähriger in Saudi-Arabien verhaftet. Grund: Das Lied ist in dem arabischen Land verboten.
Mehr als 80 Verletzte bei Zugsunglück in Indien

Mehr als 80 Verletzte bei Zugsunglück in Indien

Vor 1 Std. | Beim zweiten Zugsunglück im Norden Indiens innerhalb weniger Tage sind mindestens 81 Menschen verletzt worden. Das teilte Bezirksverwalter Jai Prakash Sagar mit. Der "Kaifiyat Express" war in der Nacht auf Mittwoch (Ortszeit) bei Auraiya im Bundesstaat Uttar Pradesh mit einem Lastwagen kollidiert. Sagar zufolge waren nur vier der Opfer schwer verletzt.
Taifun Hato wütet in Hongkong und Südchina

Taifun Hato wütet in Hongkong und Südchina

Vor 3 Std. | Mit hohen Wellen, heftigen Böen und Wolkenbrüchen hat Taifun Hato Hongkong und das chinesische Festland erreicht.
Vor Kopenhagen entdeckte Leiche ist vermisste Journalistin

Vor Kopenhagen entdeckte Leiche ist vermisste Journalistin

Vor 4 Std. | Bei einer an der Küste vor Kopenhagen entdeckten Frauenleiche handelt es sich um die vermisste schwedische Journalistin Kim Wall. "Die DNA des Torsos stimmt mit der von Kim Wall überein", bestätigte die Kopenhagener Polizei via Twitter.
Erneut Journalist in Mexiko ermordet

Erneut Journalist in Mexiko ermordet

Vor 4 Std. | In Mexiko ist erneut ein Journalist ermordet worden: Obwohl er unter Polizeischutz stand, wurde der Reporter Candido Rios nach offiziellen Angaben im Bundesstaat Veracruz von bewaffneten Angreifern erschossen. 1
US-Marine löste Kommandanten nach Unfallserie ab

US-Marine löste Kommandanten nach Unfallserie ab

Vor 40 Min. Wegen der jüngsten Unfallserie von US-Kriegsschiffen im Pazifik hat der zuständige Kommandant, Vizeadmiral Joseph Aucoin, seinen Posten verloren. Der Kommandant der Pazifikflotte, Admiral Scott Swift, begründete dies am Donnerstag damit, dass er in den Vizeadmiral kein Vertrauen mehr habe.

Große Waldbrände in Kanada

Vor 15 Std. | Feuerwehrleute in Kanada kämpfen mit großen Waldbränden. In der Provinz British Columbia seien 19 Feuer zu einem Großbrand über eine Fläche von schätzungsweise 467.000 Hektar herangewachsen, berichtete der TV-Sender CBC unter Berufung auf Feuerwehrsprecher Kevin Skrepnek. 
Flaschenpost eines Paars legte 800 Kilometer zurück

Flaschenpost eines Paars legte 800 Kilometer zurück

Vor 13 Std. | Während eines Strandurlaubs auf der griechischen Insel Rhodos hat ein britisches Paar eine Flaschenpost ins Mittelmeer geworfen - zwei Monate später kam sie im Gazastreifen an. Der Fischer Dschihad al-Soltan entdeckte sie vor einer Woche beim Fischen, wie er am Dienstag berichtete.
"Psychotischer Prozess" bei Marseille-Verdächtigen

"Psychotischer Prozess" bei Marseille-Verdächtigen

Vor 16 Std. | Nach der tödlichen Fahrt mit einem Transporter in Bushaltestellen in Marseille hat eine Untersuchung des mutmaßlichen Täters einen "wahrscheinlichen psychotischen Prozess" festgestellt. Die psychiatrische Untersuchung des Mitte-Dreißigjährigen sei aber auch zu dem Schluss gekommen, dass sein Zustand mit dem Polizeigewahrsam vereinbar ist, sagte Staatsanwalt Xavier Tarabeux am Dienstag. 7
Autounfall Motiv für Schweizer Kettensägen-Angreifer

Autounfall Motiv für Schweizer Kettensägen-Angreifer

Vor 17 Std. | Vier Wochen nach dem Kettensägen-Angriff im schweizerischen Schaffhausen hat ein Anwalt erstmals das Motiv des Täters genannt. Der 50-Jährige habe vor 18 Jahren einen schweren Autounfall gehabt und jahrelang mit seiner Krankenkasse über Zahlungen gestritten, meinte Anwalt Thomas Fingerhuth am Dienstag.
"O'zapft is" - Wiesn-Maßkrug "zeitgenössisch-ikonografisch"

"O'zapft is" - Wiesn-Maßkrug "zeitgenössisch-ikonografisch"

Vor 19 Std. | "O'zapft is" - der zentrale Spruch des Münchner Oktoberfests ziert dieses Jahr auch den offiziellen Wiesn-Maßkrug. Zu sehen sind auf hellblauem Grund Bierkrug, Breze und Hendl als unverzichtbare Insignien des Volksfestes. Dazu gruppieren sich ein Trachtenhut, ein Edelweiß und ein Lebkuchenherz.

Mann nach Fund einer toten Frau in Südtirol festgenommen

Vor 20 Std. | Eine 39-jährige Frau ist am Montagnachmittag leblos in ihrer Wohnung im Brixner Stadtteil Milland in Südtirol gefunden worden. Ihr Lebensgefährte hatte die Rettungskräfte verständigt. Er gab an, dass die 39-Jährige wohl gestürzt sein müsse. Da seine Erklärung jedoch nicht zum Verletzungsmuster der Frau passte, wurde der Mann wegen dringenden Mordverdachts festgenommen.
Große Flächenbrände auf Grönland gelöscht

Große Flächenbrände auf Grönland gelöscht

Vor 20 Std. | Mehr als eine Woche hat die Feuerwehr auf Grönland gegen die größten bisher bekannten Flächenbrände dieser Insel gekämpft. Nun sind sie gelöscht, wie der Feuerwehrchef der Kommune Qaasuitsup, Bjarne Gregersen, der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Seit Wochen war die ausgetrocknete Torflandschaft in Flammen gestanden und eine geschätzte Ausbreitung von 10 bis 15 Quadratkilometer erreicht.
Todesschütze von Konstanz stand unter Drogeneinfluss

Todesschütze von Konstanz stand unter Drogeneinfluss

Vor 21 Std. | Nach den tödlichen Schüssen in einer Konstanzer Diskothek steht nun fest: Der Schütze war alkoholisiert und stand unter Drogen. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Konstanz am Dienstag mit. Dem vorläufigen Ergebnis der toxikologischen Untersuchung zufolge hatte der 34-Jährige, den die Polizei erschoss, 1,57 Promille Alkohol im Blut.
Taucher entdeckten in US-Kriegsschiff "McCain" mehrere Tote

Taucher entdeckten in US-Kriegsschiff "McCain" mehrere Tote

Vor 21 Std. | Die Hoffnung war ohnehin nicht mehr groß - jetzt haben sich die Sorgen bestätigt: Nach dem Zusammenstoß eines US-Kriegsschiffs mit einem Öltanker vor Singapur haben Taucher die Leichen von mehreren amerikanischen Soldaten entdeckt. Die Toten wurden am Dienstag im Bauch des Zerstörers "USS John S. McCain" gefunden. Zudem wurde in der Nähe der Unglücksstelle eine Leiche aus dem Wasser gefischt.
Koala in australischem Zoo bekam Junges mit weißem Fell

Koala in australischem Zoo bekam Junges mit weißem Fell

Vor 22 Std. | Eine australische Koala-Mutter hat ein Junges mit weißem Fell zur Welt gebracht. Es handle sich um ein sehr seltenes genetisch bedingtes Phänomen, berichteten Mitarbeiter des Australia Zoos im östlichen Bundesstaat Queensland am Dienstag. Koala-Mutter Tia brachte das Baby demnach im Jänner zur Welt.
Prozess um Amokfahrt in Heidelberg begonnen

Prozess um Amokfahrt in Heidelberg begonnen

Vor 22 Std. | Sechs Monate nach der tödlichen Amokfahrt in eine Menschenmenge in Heidelberg hat mit der Verlesung der Anklage der Mordprozess gegen den mutmaßlichen Täter begonnen. Der 35 Jahre alte Deutsche sei mit besonderer Rücksichtslosigkeit gegen Schutzlose vorgegangen und habe deren Tod in Kauf genommen, sagte Staatsanwältin Christiane Vierneisel am Dienstag vor dem Landgericht der deutschen Stadt.
Wölfe sollen 27 Schafe und Ziegen in Südtirol gerissen haben

Wölfe sollen 27 Schafe und Ziegen in Südtirol gerissen haben

Vor 1 Tag | Wölfe sollen auf der Kirchbergalm in Innerulten in Südtrol in den vergangenen drei Wochen insgesamt 27 Schafe und Ziegen gerissen haben. Laut einem Bericht der Südtiroler Tageszeitung "Dolomiten" (Dienstag-Ausgabe) liegen die Ergebnisse der DNA-Untersuchungen zwar noch nicht vor, doch derzeit zweifle niemand daran, dass Wölfe dafür verantwortlich sind.
Bizarrer Streit um Selfies des Affen Naruto

Bizarrer Streit um Selfies des Affen Naruto

Vor 1 Tag | Ein Affe auf der indonesischen Insel Sulawesi grinst im Jahr 2011 in die Linse einer Kamera und drückt ab. Die Bilder gehen als "Affen-Selfies" um die Welt. Ein britischer Fotograf, David J. Slater, glaubt das Motiv seines Lebens geschossen zu haben. Er vermarktet die Fotos. Doch bald schon wird angezweifelt, dass er überhaupt die Rechte an den Bildern besitzt. 13

42 Verletzte bei Zugsunglück in den USA

Vor 21 Std. | Bei einem Zugsunglück in der US-Stadt Philadelphia sind am Dienstag 42 Menschen verletzt worden. Ein Hochgeschwindigkeitszug prallte kurz nach Mitternacht gegen einen leeren Zug, der auf den Gleisen abgestellt war, wie die regionale Bahngesellschaft mitteilte. Die Opfer, unter ihnen der Lokführer, seien offenbar nicht lebensgefährlich verletzt, hieß es. Die Unglücksursache war zunächst unklar.

Sieben Menschen starben bei Schießerei im Norden Mexikos

Vor 1 Tag | Bei einer Schießerei in der nordmexikanischen Stadt Jimenez sind sieben Menschen getötet worden. Nach Angaben der örtlichen Staatsanwaltschaft des Bundesstaats Chihuahua waren die Gefechte am Montag in der Früh (Ortszeit) von der Gruppe "Gente Nueva" ausgegangen, die für das mexikanische Kartell Sinaloa arbeiten.

Ermordetes Pärchen in Kenia: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Vor 1 Tag | Nach dem Mord an einem Schweizer Pärchen hat die Polizei in Kenia einen Verdächtigen festgenommen. Wie die Polizei am Montag (Ortszeit) mitteilte, wird dem Mann zur Last gelegt, die 70- und 60-jährigen Schweizer kurz nach ihrer Ankunft in der kenianischen Küstenstadt Mombasa ermordet zu haben.
Totale Sonnenfinsternis begeistert Amerika

Totale Sonnenfinsternis begeistert Amerika

Vor 1 Tag | Für eine kurze Zeit ging am Montag in einem schmalen Streifen quer durch die USA das Sonnenlicht aus. Friedlich und begeistert haben die Amerikaner ihre mit Spannung erwartete "Great Eclipse" miteinander gefeiert. 2
Große Flächenbrände auf Grönland gelöscht

Große Flächenbrände auf Grönland gelöscht

Vor 1 Tag | Mehr als eine Woche hat die Feuerwehr auf Grönland gegen die größten bisher bekannten Flächenbrände dieser Insel gekämpft. Nun sind sie gelöscht, wie der Feuerwehrchef der Kommune Qaasuitsup, Bjarne Gregersen, der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Seit Wochen war die ausgetrocknete Torflandschaft in Flammen gestanden und eine geschätzte Ausbreitung von 10 bis 15 Quadratkilometer erreicht.

Lastkahn vor Japan gesunken - Drei Vermisste

Vor 1 Tag | Nach dem Untergang eines Lastkahns werden vor der Küste im Süden Japans drei Seeleute vermisst. Wie japanische Medien am Dienstag unter Berufung auf die Küstenwache berichteten, sank das 100-Tonnen-Schiff aus zunächst ungeklärter Ursache in der Nacht vor der Küste der südlichen Provinz Nagasaki. Zuvor konnte die Besatzung noch einen Notruf absetzen.
Dänische Polizei fand auf Suche nach Journalistin Torso

Dänische Polizei fand auf Suche nach Journalistin Torso

Vor 1 Tag | Auf der Suche nach der offenbar toten schwedischen Journalistin Kim Wall hat die dänische Polizei einen weiblichen Torso gefunden.
Zeugen im A4-Flüchtlingsprozess: "Wie Vieh transportiert"

Zeugen im A4-Flüchtlingsprozess: "Wie Vieh transportiert"

Vor 20 Std. | Im Prozess am Gericht von Kecskemet gegen eine Schlepperbande, die für den Tod von 71 Flüchtlingen verantwortlich gemacht wird, haben Zeugen die Angeklagten am Dienstag schwer belastet. Den Bandenboss bezeichneten die Flüchtlinge als "kleinen Afghanen", der brutal war und Angst geschürt hätte. "Sie haben uns wie Vieh transportiert", berichtete ein geschleppter Iraker.
Zwei Tote und enorme Schäden nach Erdbeben auf Ischia

Zwei Tote und enorme Schäden nach Erdbeben auf Ischia

Vor 18 Std. | Fast genau ein Jahr nach dem Erdbeben in Mittelitalien, bei dem 300 Menschen ums Leben kamen, hat ein Beben der Stärke 4 auf der Urlauberinsel Ischia schwere Schäden angerichtet. Zwei Frauen starben, 42 Menschen wurden verletzt. Eine der beiden Frauen wurde von herabstürzenden Teilen einer Kirche erschlagen, die andere tot aus den Trümmern ihrer Wohnung geborgen. 2.600 Menschen sind obdachlos. 2
In Arktis festgenommen: Österreichische Greenpeace-Aktivistinnen wieder frei

In Arktis festgenommen: Österreichische Greenpeace-Aktivistinnen wieder frei

21.08.2017 | Die Crew des Greenpeace-Schiffs, das vor Norwegen gegen eine Olbohrplattform protestiert hatte, wurde freigelassen
Frauenleiche aus dem Öresund geborgen

Frauenleiche aus dem Öresund geborgen

21.08.2017 | In den Gewässern vor der dänischen Hauptstadt Kopenhagen ist am Montag die Leiche einer Frau geborgen worden. Das teilte die Polizei in Kopenhagen am Abend auf Twitter mit. Ob es sich um die seit elf Tagen vermisste schwedische Journalistin Kim Wall handelt, wurde zunächst nicht mitgeteilt.

Frauenleiche aus dem Öresund geborgen

21.08.2017 | In den Gewässern vor der dänischen Hauptstadt Kopenhagen ist am Montag die Leiche einer Frau geborgen worden. Das teilte die Polizei in Kopenhagen am Abend auf Twitter mit. Ob es sich um die seit elf Tagen vermisste schwedische Journalistin Kim Wall handelt, blieb zunächst unklar.
Ein Toter und 50 Verletzte nach Großbrand in Rostow

Ein Toter und 50 Verletzte nach Großbrand in Rostow

Vor 22 Std. | Rettungskräfte haben nach einem Großbrand in der südrussischen Stadt Rostow am Don einen Toten in einem zerstörten Haus gefunden. Zudem wurden mehr als 50 Menschen verletzt, wie der Katastrophenschutz am Dienstag mitteilte. Die Flammen hätten mehr als 120 Gebäude zerstört.
Regierung warnt vor neuen Erdrutschen in Sierra Leone

Regierung warnt vor neuen Erdrutschen in Sierra Leone

21.08.2017 | Eine Woche nach dem Erdrutsch in Sierra Leone warnt die Regierung des westafrikanischen Landes vor weiteren Schlammlawinen. Angesichts des Dauerregens werde sie daher Risiko-Gebiete im hügeligen Gelände der Hauptstadt Freetown evakuieren, sagte Vize-Präsident Victor Bockarie Foh am Montag.
Niederösterreicher in Deutschland mit Trump-Ecstasy erwischt

Niederösterreicher in Deutschland mit Trump-Ecstasy erwischt

21.08.2017 | Die Autobahnpolizei Osnabrück hat zwei Niederösterreicher mit rund 5.000 Ecstasy-Tabletten mit dem Konterfei von US-Präsident Donald Trump erwischt. Die Drogen wurden im Wagen eines 51-Jährigen und seines 17 Jahre alten Sohnes aus dem Bezirk Gänserndorf gefunden. Die beiden hatten die "präsidentiellen" Drogen in den Niederlanden gekauft und wollten sie in ihre Heimat bringen. Weit kamen sie nicht.
Londoner Big Ben wird saniert: Streit um lange Bimmel-Pause

Londoner Big Ben wird saniert: Streit um lange Bimmel-Pause

21.08.2017 | Der Glockenschlag des Londoner Big Ben ist Montagmittag für Jahre verstummt. Wegen dringender Sanierungsarbeiten soll das Läuten voraussichtlich bis 2021 aussetzen. Nur zu besonderen Anlässen wie Neujahr wird es - so der Plan - zu hören sein. Nach Protesten von Abgeordneten muss sich das britische Unterhaus nach der Rückkehr aus der Sommerpause erneut mit der Länge der Glockenpause beschäftigen.
Mit Fipronil belastete Eier in Italien entdeckt

Mit Fipronil belastete Eier in Italien entdeckt

21.08.2017 | Das italienische Gesundheitsministerium hat mit Fipronil belastete Eier entdeckt. In zwei von 114 Proben wurde Fipronil nachgewiesen. Kontrolliert wurden sowohl Eier als auch Lebensmittel, die diese enthalten. Geprüft wurden Eier aus Legehennenbetrieben sowie aus dem Großhandel, teilte das Ministerium mit.
Auto raste in zwei Bushaltestellen in Marseille - Ein Toter

Auto raste in zwei Bushaltestellen in Marseille - Ein Toter

21.08.2017 | In Marseille ist am Montag ein Auto in verschiedenen Stadtteilen in zwei Bushaltestellen gerast. Nach Auskunft der Polizei wurden dadurch ein Mensch getötet und ein weiterer verletzt. Der 35-jährige Fahrer wurde festgenommen. Polizeikreisen zufolge handelt es sich um einen polizeibekannten Kleinkriminellen, der psychische Probleme hatte. 1
 
Vorherige
123456  

vol.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 888