Page 1Page 1 CopyGroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  1. VOL.AT
  2. Politik

Wer verzichtet freiwillig für Pilz?

Liste Pilz lässt sich bei möglichem Mandatswechsel Zeit

Vor 23 Stunden Die Liste Pilz will sich bei der Entscheidung Zeit lassen, wer den Platz im Nationalrat für den wieder aufgetauchten Gründer Peter Pilz räumen könnte. Man wolle ohne Druck unter den Abgeordneten diskutieren, sagte Klubchef Peter Kolba am Dienstag zur APA. Derzeit will offensichtlich keiner der acht Abgeordneten seinen Platz räumen. Auch Alma Zadic sieht sich ihren Wählern verpflichtet.
Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) will bald ein Konzept zu Deutschklassen präsentieren

Deutschklassen in den Schulen: Faßmann kündigt ein baldiges Konzept an

Vor 1 Tag "Keine triviale Angelegenheit": Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) stellt ein baldiges Konzept zu den im Regierungsprogramm angekündigten Deutschklassen für Kinder mit mangelnden Sprachkenntnissen in Aussicht. Derzeit werde dieses gerade in seinem Haus erarbeitet, so Faßmann vor dem Ministerrat.
Oliver Ivanovic wurde erschossen

Kosovarischer Serbenführer Ivanovic bei Attentat getötet

Vor 1 Tag Der prominente kosovarische Serbenführer Oliver Ivanovic ist am Dienstag bei einem Attentat in Nord-Mitrovica getötet worden. Ivanovic war kurz nach 8.00 Uhr vor seinem Büro angeschossen worden, Reanimierungsversuche im Krankenhaus blieben vergeblich, hieß es von offizieller Seite. Über die Angreifer ist noch nichts bekannt, die Fahndung läuft.
Faßmann rechnet mit 1.200 unnötigen Vorschriften

Regierung will Schulverwaltung entrümpeln

Vor 1 Tag Die Regierung will Bürokratie im Bereich der Schulverwaltung abbauen. In einem ersten Schritt sollen 57 Rundschreiben und Erlässe gestrichen werden, die nicht mehr notwendig sind, gab Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) am Dienstag vor dem Ministerrat bekannt. Insgesamt rechnet er mit 1.000 bis 1.200 Vorschriften, bei denen man "mit ruhigem Gewissen sagen kann: das braucht man nicht mehr".
Brexit oder nicht Brexit? Das ist hier die Frage

Tusk und Juncker bieten Briten Verbleib in der EU an

Vor 1 Tag EU-Ratspräsident Donald Tusk und Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker haben Großbritannien einen Verbleib in der Europäischen Union angeboten. Falls die Briten ihre Meinung änderten, seien "unsere Herzen weiter offen für Sie", sagte Tusk am Dienstag im Europaparlament in Straßburg. Juncker sagte, er hätte nicht gerne, dass in London überhört werde, "dass unsere Tür nach wie vor offen steht".
Rouhani reicht Saudis die Hand

Irans Präsident sendet Versöhnungssignale an Saudi-Arabien

Vor 1 Tag Der iranische Präsident Hassan Rouhani hat erneut Versöhnungssignale Richtung Riad gesendet und Saudi-Arabien indirekt aufgerufen, die Differenzen gemeinsam auszuräumen. Der Nahe Osten brauche die Zusammenarbeit aller Staaten der Region, um seine Probleme zu lösen. "Wir glauben, dass dies auch mit Staaten möglich sei, mit denen wir politische Differenzen haben", sagte der Präsident am Dienstag.
Viele sehnen Ende der Trump-Amtszeit herbei

Martin Luther King Day von Trump-Sager überschattet

Vor 1 Tag Überschattet von den Rassismus-Vorwürfen gegen US-Präsident Donald Trump ist in den USA der Martin Luther King Day begangen worden. Vertreter der afroamerikanischen Gemeinde zeigten sich an dem staatlichen Feiertag am Montag besorgt über die politische Entwicklung im Land. Trump selbst postete ein Video, in dem er den "Traum" von King als "unseren Traum" und "amerikanischen Traum" bezeichnete.

Expertin warnt vor einem Notstandshilfe-Aus: "Hartz IV führt in die Armutsfalle"

Vor 1 Tag Gefährliche Entwicklung befürchtet: Eine Streichung der Notstandshilfe in Österreich würde bis zu 160.000 Menschen in Einkommensarmut stürzen. Davor warnt Judith Pühringer, Geschäftsführerin des Netzwerks "arbeit plus" und Arbeitsmarktexpertin der Armutskonferenz.
Karl-Heinz Grundböck wird Kommunikationschef im Parlament

Neuer Kommunikationschef im Parlament: Karl-Heinz Grundböck

Vor 1 Tag Personalia im Parlament: Der bisherige Innenministeriumssprecher Karl-Heinz Grundböck (48) wird Kommunikationschef im Hohen Haus. Er übernimmt ab 1. Februar 2018 auf Vorschlag von Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) eine neue Stabsstelle in der Parlamentsdirektion.
Ehemalige Team Stronach-Mitarbeiter sind nun unter anderem für Strache und Hofer tätig

Ehemalige Team Stronach-Mitarbeiter von der FPÖ übernommen

Vor 1 Tag Keine Zukunftssorgen müssen sich vorerst einige ehemalige Klub-Mitarbeiter des Team Stronach mehr machen: Die FPÖ hat gleich mehrere in ihre Reihen aufgenommen, bestätigten die Freiheitlichen. Im August des vergangenen Jahres waren rund 20 Klubmitarbeiter arbeitslos gemeldet worden.
655.000 Rohingya flohen nach Bangladesch

Rohingya sollen nach Myanmar zurückgeführt werden

Vor 1 Tag Bangladesch hat die Rückführung der Rohingya-Flüchtlinge aus dem benachbarten Myanmar innerhalb der nächsten zwei Jahre angekündigt. Die Umsetzung des beiderseitigen Rückführungsplans soll am kommenden Dienstag beginnen. Menschenrechtler und Hilfsorganisationen bewerten die Einigung mit Skepsis. Die Fragen der Sicherheit der Rohingya seien ebenso wenig geklärt wie die ihrer künftigen Wohnorte.
Xi und Trump trafen einander im November des Vorjahres

China fordert USA zum Dialog mit Nordkorea auf

Vor 2 Tagen Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping hat an US-Präsident Donald Trump appelliert, die jüngste Entspannung mit Nordkorea für eine Wiederaufnahme der Gespräche mit Pjöngjang zu nutzen. In einem Telefonat mit Trump sagte Xi, alle Seiten sollten sich gemeinsam bemühen, "den mühsam errungenen Schwung in der Beruhigung der Lage auf der koreanischen Halbinsel aufrechtzuerhalten".
Kritik vor Peter Pilz Rückkehr in den Nationalrat.

Parteien kritisieren Rückkehr von Pilz

Vor 1 Tag Nach der Ankündigung der Liste Pilz, dass ihr Gründer Peter Pilz in den Nationalrat zurückkehren werde, gibt es scharfe Kritik von den anderen Parteien.
In Rom trifft Kneissl mit ihrem Amtskollegen Angelino Alfano zusammen

Außenministerin auf heikler Mission in Rom

Vor 1 Tag Ihre zweite Auslandsreise im Amt führt Außenministern Karin Kneissl (FPÖ) am Dienstag nach Italien. In Rom trifft Kneissl am Nachmittag mit ihrem Amtskollegen Angelino Alfano zusammen. Inhalt des Gesprächs wird unter anderem das Konfliktthema Doppelstaatsbürgerschaft für Südtiroler sein. Divergierende Ansichten gibt es auch beim Thema Migration.
Franziskus wurde von Präsidentin Bachelet empfangen

Papst äußert "Scham" angesichts von Missbrauch in Kirche

Vor 1 Tag Papst Franziskus hat bei seinem Besuch in Chile sein Mitgefühl mit den Missbrauchsopfern in der katholischen Kirche geäußert. Er empfinde "Schmerz" und "Scham", wenn er an den "irreparablen Schaden" denke, der "diesen Kindern" durch Kirchenfunktionäre zugefügt worden sei, sagte Franziskus am Dienstag in Santiago de Chile. Eine Entschuldigung sei angemessen.
Tudoses Regierung steht ein halbes Jahr nach ihrem Antritt vor dem Aus

Rumänischer Ministerpräsident Tudose zurückgetreten

Vor 2 Tagen Der rumänische Ministerpräsident Mihai Tudose ist nach einem parteiinternen Misstrauensvotum zurückgetreten. Er werde sein Rücktrittsgesuch spätestens am Dienstag Staatspräsident Klaus Johannis (Iohannis) übergeben, sagte der 50-Jährige am Montagabend in Bukarest. Er stehe auch nicht für eine Übergangslösung zur Verfügung.
Aufständische riefen zur Rebellion gegen Präsident Nicolas Maduro auf

Militär in Venezuela greift Aufständische an

Vor 2 Tagen In einer dramatischen Operation hat das Militär im krisengebeutelten Venezuela eine Gruppe Aufständischer angegriffen, die zur Rebellion gegen Präsident Nicolas Maduro aufgerufen hatte. Wie die Regierung am Montag mitteilte, wurden mehrere Menschen getötet und verletzt. Seit der Früh war die Siedlung El Junquito bei Caracas umstellt worden. Es kam zu heftigen Feuergefechten.
Kunasek plant eine Anhebung des Grundwehrdiener-Solds

Grundwehrdiener-Sold: Löger pocht auf Gegenfinanzierung

15.01.2018 Nicht ganz reibungslos werden wohl die Budgetverhandlungen zwischen dem VP-geführten Finanzministerium und dem FP-geführten Verteidigungsressort verlaufen: Das Finanzministerium zeigt laut "Standard" keine Bereitschaft, Mittel für die von FPÖ-Verteidigungsminister Mario Kunasek geplante Anhebung des Grundwehrdiener-Solds zuzuschießen, sondern besteht auf ressortinterne Gegenfinanzierung.

Sieben Migranten vor der Küste von Lanzarote tot aufgefunden

15.01.2018 Sieben Migranten aus dem südlichen Afrika sind bei dem Versuch ums Leben gekommen, die Küste der Kanarischen Inseln zu erreichen. Sie seien in einem Schlauchboot nach Lanzarote unterwegs gewesen, einer gerade bei Touristen beliebten Insel des Archipels. In dem Boot seien einige Leichen entdeckt worden, andere leblose Körper seien im Meer getrieben, sagten Mitarbeiter der Guardia Civil am Montag.
Mit 30. Jänner tritt Mayr zurück

Salzburgs Landesrat Mayr tritt nach Spendenaffäre zurück

15.01.2018 Der Salzburger Verkehrs- und Wohnbau-Landesrat Hans Mayr (parteifrei, früher Team Stronach) hat am Montagnachmittag seinen Rücktritt mit 30. Jänner erklärt. Mayr war wegen der Spenden und Bürgschaften aus der Baubranche für seine Partei "Salzburger Bürgergemeinschaft" immer stärker in die Kritik geraten. Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf (ÖVP) wird ihm in der Landesregierung folgen.
Böhmermann legt gegen Strache nach

Komiker Jan Böhmermann legt gegen Strache nach

Vor 2 Tagen Straches Wahlkampfauftritt sorgt weiter für Wirbel. Nun legt der deutsche Komiker Jan Böhmermann nach und spricht von "faschistischer Ästhetik".
Mogherini will mehr mehr Flüchtlinge in Sicherheit bringen

EU will 10.000 Migranten aus Libyen evakuieren

15.01.2018 Die EU will in Libyen festsitzende Migranten schnellstmöglich in Sicherheit bringen. Bis Ende Februar sollen deutlich mehr Menschen aus den dortigen Lagern evakuiert werden als in der Vergangenheit. Dies soll zusammen mit Partnerorganisationen geschehen, sagte EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini im Gespräch mit der deutschen Zeitung "Die Welt".
Doskozil kritisiert vor allem die FPÖ

Doskozil ortet Glaubwürdigkeitsproblem bei Regierungsarbeit

15.01.2018 Der SPÖ-Vizeparteichef und Landesrat im Burgenland, Hans Peter Doskozil, ortet bei der Arbeit der Bundesregierung ein Glaubwürdigkeitsproblem. Besonders im Hinblick auf die Entwicklung sozialrechtlicher und arbeitsmarktrechtlicher Maßnahmen gehe die Glaubwürdigkeit verloren, meinte Doskozil am Montag vor Journalisten. Dies betreffe vor allem die FPÖ.
Donald Trump kommt nach Davos.

Wegen Trump-Besuch: Himmel über Davos wird gesperrt

15.01.2018 Verantwortliche des Flughafens Zürich rechnen wegen den Weltwirtschaftsforum mit 1000 zusätzlichen Flugbewegungen in den nächsten Wochen.
Rajoy hofft auf eine Beruhigung des Konflikts

Rajoy droht mit längerer Zwangsverwaltung Kataloniens

15.01.2018 Spanien wird die Zwangsverwaltung Kataloniens nicht aufheben, wenn das Regionalparlament den ins Exil geflohenen Ex-Präsidenten Carles Puigdemont erneut ins Amt wählt. Ministerpräsident Manuel Rajoy bezeichnete es am Montag als "absurd, dass jemand als Flüchtling in Brüssel Präsident der katalanischen Regionalregierung werden will". Dies sei eine Frage des gesunden Menschenverstandes.
Spitzenkandidatin Krismer stellte die neuen Sujets vor

Grüne wollen in NÖ mit neuer Plakatwelle Wähler mobilisieren

15.01.2018 Die Grünen wollen in ihrer zweiten Plakatwelle mit dem Slogan "Die Grünen für dich kämpfen lassen. Kannst nur du" Wähler für den Urnengang am 28. Jänner in Niederösterreich mobilisieren. Zu sehen ist das Sujet - bei einem auf 700.000 Euro reduzierten Wahlkampfbudget - auch auf 54 Großflächenplakaten, sagte Spitzenkandidatin Helga Krismer bei der Präsentation am Montag am Europaplatz in St. Pölten.
Wirbel um Trommler bei Wahlkampfveranstaltung

Tirol-Wahl: Abwerzger-Spott nach Platters Trommler-Kritik

15.01.2018 Mit heftiger Kritik und Spott hat der Tiroler FPÖ-Chef Markus Abwerzger auf den Unmut von LH Günther Platter (ÖVP) über den Auftritt der Gruppe "drumatical theatre" beim FPÖ-Wahlauftakt reagiert. Platter sei mit seiner Kritik "schlecht beraten" gewesen, dieser habe in seinem Umfeld "charakterlose Personen". Denn schließlich habe die Volkspartei selbst diese Trommlergruppe mehrmals gebucht.
Türkei befürchtet ein Erstarken der Kurden im eigenen Land.

Erdogan kritisiert USA wegen Syrien-Grenztruppe

15.01.2018 Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat dem NATO-Partner USA vorgeworfen, mit der Ausbildung einer neuen auch Kurden umfassenden Grenztruppe in Syrien eine "Terrorarmee" aufzubauen. "Ein Land, das wir einen Verbündeten nennen, versucht eine Terrorarmee an unseren Grenzen zu schaffen", sagte Erdogan am Montag.  

Erdogan kritisiert USA wegen Syrien-Grenztruppe

15.01.2018 Die US-Pläne für eine neue kurdisch-arabische "Grenzschutztruppe" in Nordsyrien sind in Damaskus und Ankara auf scharfe Kritik gestoßen. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan drohte am Montag in einer wütenden Rede, die Aufstellung der "Terrorarmee im Keim zu ersticken". Damaskus sprach von einer "schamlosen Verletzung der Souveränität und territorialen Integrität" Syriens.
Marlene Svazek ist neue FPÖ-Generalsekretärin

Svazek versteht sich als "Bollwerk" vor FP-Ministern

15.01.2018 Die neue FPÖ-Generalsekretärin Marlene Svazek will künftig die blauen Regierungsmitglieder vor "Störgeräuschen von außen" abschirmen. "Wir sehen uns auch als Bollwerk, das vor unseren Regierungsmitgliedern steht", sagte sie bei ihrer Antritts-Pressekonferenz am Montag. Ganz in diesem Sinne übte sie sodann scharfe Kritik an der SPÖ, aber auch an den Medien, von denen sie "Sachlichkeit" einforderte.
Einschnitte bei Familienbeihilfe bergen Risiken

Slowakei gegen geplante Einschnitte bei Familienbeihilfe

15.01.2018 Die Slowakei hat sich entschieden gegen die Pläne der ÖVP-FPÖ-Regierung gestellt, die eine Anpassung der Familienbeihilfe für Kinder im EU-Ausland an Lebenshaltungskosten im jeweiligen Land plant. "Das ist das Ende der EU, wenn wir anfangen es derart zu differenzieren," erklärte der slowakische Sozialminister Jan Richter am Sonntag im öffentlich-rechtlichen slowakischen Fernsehen RTVS.
Die NEOS fordern erneut eine Schuldenbremse in der Verfassung

NEOS fordern Schuldenbremse im Verfassungsrang

15.01.2018 Angesichts der nahenden Budgeterstellung für 2018 und 2019 fordern die NEOS abermals eine Schuldenbremse in der Verfassung.
Tiefensee plädierte für ein zeitlich begrenztes Abkommen

GroKo-Streit - "Daran gibt es nichts kleinzureden"

15.01.2018 Knapp eine Woche vor dem Parteitag der SPD zur Aufnahme von Koalitionsverhandlungen verhärten sich die Fronten zwischen Parteispitze und GroKo-Kritikern aus den eigenen Reihen. Die SPD habe bei den Sondierungen mit der Union "eine große Liste von Erfolgen" vorzuweisen, betonte der SPD-Vorsitzende Martin Schulz am Montagabend in Dortmund vor einem Treffen mit Parteitagsdelegierten aus Westfalen.
Vom US-Einreisestopp waren 900 Iraner in Österreich betroffen

Trump-Einreisestopp: 900 iranische Staatsbürger in Wien betroffen

15.01.2018 Recherchen der Journalismus-Plattform "Addendum" haben ergeben, das der von US-Präsident Donald Trump im Jänner 2017 verhängte Einreisestopp für Muslime auch Auswirkungen auf 900 iranische Staatsbürger in Österreich hatte.
Väterkarenzen wachsen, aber auf niedrigem Niveau

Unis wollen Väterkarenz fördern - Zahlen bisher niedrig

15.01.2018 Mit einem Aktionstag am Montag und einem Imagevideo mit dem Titel "Papa mit Kind zu Hause?" wollen die heimischen Universitäten und das Wissenschaftsministerium das Thema "Väterkarenz" vorantreiben. Laut Daten von drei heimischen Unis des überuniversitären Netzwerks UniKid-UniCare Austria nimmt die Anzahl der Karenzväter zwar zu, jedoch von niedrigem Niveau aus.
Pilz hat sich wieder umentschieden

Harsche Kritik an Rückkehr von Peter Pilz

15.01.2018 NEOS-Chef Matthias Strolz wie auch FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky haben am Montag harsche Kritik an der angekündigten Rückkehr von Peter Pilz ins Parlament geübt. Pilz hatte sich im Vorjahr von den Grünen getrennt. Mit seiner eigenen Liste schaffte er den Einzug in den Nationalrat, musste nach Bekanntwerden von Vorwürfen der sexuellen Belästigung aber kurz darauf zurücktreten.

Duell Schieder gegen Ludwig: 981 Delegierte entscheiden Häupl-Nachfolge

15.01.2018 Am 27. Jänner 2018 werden beim außerordentlichen Landesparteitag 981 stimmberechtigten Delegierte über die Nachfolge von Bürgermeister Michael Häupl als Wiener SPÖ-Chef und auch als Bürgermeister entscheiden.
Der Bundespräsident trauert im Kreis der Familie

Mehrere Todesfälle in der Familie von Bundespräsident Alexander Van der Bellen

15.01.2018 Nach der Absage von Alexander Van der Bellens Teilnahme an einem Präsidententreffen in Slowenien und einer Reise nach Liechtenstein aufgrund einer "schweren Erkrankung im engsten Familienkreis" sind nun nähere Details bekannt.
Oft unterrichten bereits Lehramtsstudenten ohne Abschluss

Auch an Pflichtschulen zahlreiche Lehrer mit Sondervertrag

15.01.2018 Auch im Pflichtschulbereich gibt es mittlerweile viele Lehrer, die aufgrund fehlender Anstellungserfordernisse mittels Sondervertrag beschäftigt werden. Besonders häufig ist das in Wien und Vorarlberg der Fall, wie ein Rundruf der APA in den Ländern zeigt. Häufig eingesetzt werden dabei Lehramtsstudenten kurz vor dem Studienabschluss.
Van der Bellen trauert um seine Ex-Frau

Zwei Todesfälle in Präsident Van der Bellens Familie

15.01.2018 Brigitte Van der Bellen (74), die frühere Ehefrau von Bundespräsident Alexander Van der Bellen, ist in der Nacht auf Montag nach kurzer schwerer Krankheit verstorben.
Mikl-Leitner wird laut Umfragen keine absolute Mehrheit schaffen

Umfrage sieht Volkspartei in NÖ bei 46 Prozent

15.01.2018 Die Volkspartei bei 46 Prozent und mit großem Vorsprung vor den Mitbewerbern sowie deutliche Zugewinne für die FPÖ - das hat eine Umfrage des "market" Instituts im Auftrag des "Standard" vor der niederösterreichischen Landtagswahl am 28. Jänner ergeben.
Salzburger Landesobfrau in Bundesparteileitungssitzung bestellt

Marlene Svazek offiziell zur FPÖ-Generalsekretärin bestellt

15.01.2018 Die Salzburger FPÖ-Landesparteichefin Marlene Svazek (25) wurde am Freitag bei einer Sitzung der Bundesparteileitung der FPÖ offiziell zur neuen Generalsekretärin der Freiheitlichen gewählt.
Polizei wappnet sich für Demos vor dem Parlament in Athen

Griechisches Parlament billigt Reformen

Vor 2 Tagen Das griechische Parlament hat inmitten von umfangreichen Streiks und gewalttätigen Demonstrationen ein weiteres Bündel von Reformen gebilligt. Die Wichtigste davon: Eine Arbeitsniederlegung soll künftig nur dann legal sein, wenn mehr als die Hälfte der Gewerkschaftsmitglieder zugestimmt haben.
Niessl will einen anderen Weg gehen

Niessl kündigt Protest gegen Asyl-Großquartiere an

15.01.2018 Der burgenländische Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) will keine staatlich geführten Grundversorgungszentren für Asylwerber in seinem Bundesland. "Wir gehen im Burgenland - und das mit unserem Koalitionspartner FPÖ - einen vollkommen anderen Weg. Da hat der Bund mit härtesten Protesten zu rechnen", sagte Niessl im APA-Interview zu den von FPÖ-Innenminister Herbert Kickl geplanten Großquartieren.
Die Anschläge ereigneten sich im Stadtzentrum

Mindestens 31 Tote bei Selbstmordanschlägen in Bagdad

15.01.2018 Bei zwei Selbstmordanschlägen in Bagdad sind am Montag mindestens 31 Menschen getötet worden. 94 Menschen wurden verletzt, sagte ein Vertreter der Polizei. Regierungschef Haider al-Abadi forderte in einer Dringlichkeitssitzung mit Vertretern des Gemeinsamen Einsatzkommandos und Geheimdienstbeamten die "Eliminierung von Schläferzellen" des "Islamischen Staat".
Der US-Präsident verteidigte sich

Trump nach "Drecksloch"-Kommentar: Bin kein Rassist

15.01.2018 Nach der weltweiten Kritik an seiner angeblichen Äußerung über "Drecksloch"-Staaten hat US-Präsident Donald Trump den Vorwurf des Rassismus kategorisch zurückgewiesen.
Sergej Lawrow hält traditionelle Pressekonferenz

Lawrow: USA destabilisieren die internationale Lage

15.01.2018 Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat den USA vorgeworfen, die internationale Lage zu destabilisieren. Als jüngstes Beispiel nannte er am Montag in Moskau den Druck der Regierung von Präsident Donald Trump auf das Atomabkommen mit dem Iran. "Die jüngsten Äußerungen, die auf ein Scheitern des Abkommens zielen, bringen keinerlei Optimismus und Stabilität."
Papst Franziskus reist nach Südamerika

Papst Franziskus begann Reise nach Chile und Peru

15.01.2018 Papst Franziskus ist zu seiner sechsten Reise nach Lateinamerika aufgebrochen, die ihn nach Chile und Peru führen soll. Um 8.55 Uhr am Montag hob der Papstflieger am Flughafen Fiumicino bei Rom ab. Franziskus wurde am Dienstag um 0.10 Uhr in Santiago de Chile erwartet. Im Fokus der 22. Auslandsreise des Pontifex stehen Begegnungen mit Indios und Migranten.
Berlusconi zieht über Fünf-Sterne-Partei her

Berlusconi sieht Grillo-Partei als Sekte

14.01.2018 Italiens viermaliger Regierungschef Silvio Berlusconi betrachtet einen Sieg der populistischen Fünf Sterne-Bewegung bei den italienischen Parlamentswahlen am 4. März als größte Gefahr für sein Land. "Das ist fast eine Sekte, die Befehle von einem alten Komiker nimmt", sagte Berlusconi in Anspielung auf den Gründer der Fünf Sterne-Bewegung, den Starkomiker Beppe Grillo.
Der Spitzendiplomat war rund 40 Jahre im Auswärtigen Dienst tätig.

Ex-Generalsekretär im Außenamt Johannes Kyrle (69) verstorben

14.01.2018 Am Samstag verstarb der langjährige Generalsekretär im Außenministerium, Johannes Kyrle, im Alter von 69 Jahren. Kyrle hatte die höchste Position im Außenministerium von 2002 bis Ende 2013 inne und arbeitete insgesamt rund 40 Jahre im Auswärtigen Dienst.
Die Reise des Bundespräsidenten nach Liechtenstein wurde verschoben.

"Wegen schwerer Erkrankung": Van der Bellen sagt auch Reise nach Liechtenstein ab

14.01.2018 Nachdem Bundespräsident Alexander Van der Bellen am Freitag seinen Besuch in Slowenien absagen musste, wurde nun auch die für Mittwoch geplante Reise in das Fürstentum Liechtenstein "wegen einer schweren Erkrankung im engsten Familienkreis" verschoben.
Van der Bellen muss Reise wegen Krankheitsfall in der Familie absagen

Reise des Bundespräsidenten nach Liechtenstein verschoben

14.01.2018 Aufgrund einer schweren Erkrankung "im engsten Familienkreis" ist nach einem Besuch in Slowenien nun auch die für Mittwoch (17. Jänner) geplante Reise von Bundespräsident Alexander Van der Bellen in das Fürstentum Liechtenstein verschoben worden. Das teilte der Sprecher des Präsidenten, Reinhard Pickl-Herk, der APA am späten Sonntagnachmittag mit. Ein neuer Termin stand zunächst noch nicht fest.
Proteste nahmen größerer Ausmaße an als erwartet

25 Tote bei regimekritischen Protesten im Iran

14.01.2018 Bei den jüngsten regimekritischen Protesten im Iran sind insgesamt 25 Menschen getötet worden. Das gab Justizsprecher Gholamhossein Mohseini Edzehi am Sonntag bekannt. Ein Polizeisprecher hatte letzte Woche noch von 20 Toten gesprochen - 18 Demonstranten und zwei Zuschauer, die während der Proteste in einem Unfall ums Leben gekommen seien.
Premierministerin Erna Solberg (Mitte) präsentiert ihr Kabinett

Norwegen hat neue bürgerlich-konservative Regierung

14.01.2018 Norwegen hat vier Monate nach der Parlamentswahl eine neue bürgerlich-konservative Regierung. Drei Parteien - die konservative Høyre, die rechtspopulistische Frp und die liberale Venstre - bilden erneut eine Minderheitsregierung. Diese ist von der Unterstützung der christlichen KrF abhängig. Die Koalitionsgespräche hatten erst am 2. Jänner begonnen und dauerten nur zwölf Tage.