GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  1. VOL.AT
  2. Politik

Wiener FPÖ-Mandatar sieht Rot-Grün vor "Jihad"

Vor 26 Minuten Nach Ansicht des Wiener FPÖ-Rathausmandatars Michael Stumpf ist die Stadtregierung dabei, einen "Jihad" gegen die nächste Bundesregierung zu starten, wie er am Freitag in einer Sitzung des Gemeinderats befand. Rot-Grün wärme sich für einen "Heiligen Krieg" auf. Anlass der Wortmeldung war eine Raucherdebatte in der Aktuellen Stunde.

IGGiÖ definierte Kriterien für Moscheen und Imame

Vor 51 Minuten Die Islamische Glaubensgemeinschaft (IGGiÖ) hat interne Kriterien für Moscheen und Imame definiert. Den Leitlinien voran steht dabei eine Absage an Radikalismus und Extremismus sowie eine Öffnung gegenüber Nicht-Muslimen. Bei der Präsentation am Freitag kündigte Vizepräsident Esad Memic einen "Weg der Mitte" an. Imame, die grob gegen die internen Regeln verstoßen, würden abgesetzt.

Finale Verhandlungsrunde zwischen ÖVP und FPÖ

Vor 28 Minuten Die Koalitionsverhandlungen zwischen ÖVP und FPÖ dürften unmittelbar vor dem Abschluss stehen: Freitagmittag startete im Palais Epstein exakt zwei Monate nach der Nationalratswahl die voraussichtlich letzte Verhandlungsrunde.
Bundeskanzler Kern kritisiert seinen voraussichtlichen Nachfolger scharf

Kern warnt Kurz in Migrationsfrage vor Schwenk zu Visegrad

Vor 1 Stunde Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) warnt seinen wahrscheinlichen Nachfolger ÖVP-Chef Sebastian Kurz vor einem Schwenk Österreichs in der Flüchtlingsfrage hin zur Haltung der Visegrad-Staaten. Die Verteilung von Flüchtlingen auf andere Länder wäre eine Entlastung für Österreich. Darauf zu verzichten, "halte ich für einen großen Fehler".
Der US-Abgeordnete Dan Johnson nahm sich das Leben.

US-Abgeordneter begeht nach Missbrauchsvorwürfen Suizid

Vor 3 Stunden Nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung einer Jugendlichen ist ein Abgeordneter des US-Staates Kentucky tot aufgefunden worden. Dan Johnson sei am Mittwoch mit einem Kopfschuss tot aufgefunden worden, sagte der Gerichtsmediziner von Bullitt County, David Billings, örtlichen Medien. Die Behörden gingen davon aus, dass er sich das Leben nahm.
Putin tritt zur Wiederwahl an

Präsidentenwahl in Russland für 18. März festgelegt

Vor 4 Stunden In Russland wird am 18. März ein neuer Präsident gewählt. Das russische Parlament legte am Freitag einstimmig diesen Termin fest, wie die Vorsitzende Walentina Matwienko mitteilte. Bei der Abstimmung tritt Präsident Wladimir Putin zur Wiederwahl an.
Sebastian Kurz unterstützt Donald Tusk in der Flüchtlingsfrage.

Kurz zur Flüchtlingsfrage: Funktionierender Schutz der EU-Außengrenzen notwendig

Vor 4 Stunden In der Flüchtlingsfrage erhält EU-Ratspräsident Donald Tusk nun Unterstützung von ÖVP-Chef Außenminister Sebastian Kurz. Ohne funktionierenden Schutz der EU-Außengrenzen "werden wir das Problem der illegalen Migration nicht in den Griff bekommen", so Kurz. Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) warnt Kurz diesbezüglich vor einem Schwenk Österreichs in der Flüchtlingsfrage hin zur Haltung der Visegrad-Staaten.
Spitzenpolitiker besprachen aktuelle Probleme

EU kommt bei Flüchtlingsverteilung nicht voran

Vor 6 Stunden Die EU-Regierungen haben auf ihrem Gipfel keine Fortschritte im festgefahrenen Streit um die Verteilung von Flüchtlingen erreicht.
Trump und Putin redeten miteinander

Putin und Trump sprachen über Nordkorea und Bilaterales

Vor 2 Stunden Der russische Präsident Wladimir Putin und sein US-Kollege Donald Trump haben am Donnerstag miteinander telefoniert. In dem Gespräch sei es um "die Situation in mehreren Konfliktzonen" gegangen, insbesondere um "die Regelung des Atomproblems auf der koreanischen Halbinsel", teilte der Kreml in der Nacht auf Freitag mit.
Nikki Haley warnt vor dem Iran

USA werfen Iran Verletzung von UNO-Resolutionen vor

Vor 8 Stunden Die USA werfen dem Iran die Bewaffnung von militanten Gruppen und damit die massive Verletzung von UNO-Resolutionen vor. Die Botschafterin der USA bei den Vereinten Nationen, Nikki Haley, legte am Donnerstag in Washington angebliche Beweise vor, die belegen sollen, dass im Iran gebaute Waffensysteme oder Bauteile für Waffen aus dem Iran an Houthi-Rebellen im Jemen geliefert wurden.
Mitterlehner hat mit kurz Frieden geschlossen.

Mitterlehner schloss seinen Frieden mit Kurz

Vor 16 Stunden Der frühere Vizekanzler und ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner hat seinen Frieden mit ÖVP-Chef Sebastian Kurz gemacht.
Sanktionen verlängert.

EU verlängert Wirtschaftssanktionen gegen Russland

Vor 16 Stunden Die wegen des Ukraine-Konflikts verhängten Wirtschaftssanktionen gegen Russland werden verlängert.
Finale Runde am Freitag geplant.

Koalitionspoker: ÖVP und FPÖ starten in die Schlussphase

Vor 17 Stunden ÖVP und FPÖ sind Donnerstagabend in die Schlussphase der Koalitionsverhandlungen gestartet. Noch gebe es einige offene Punkte, nannte der Wiener ÖVP-Landesparteiobmann Gernot Blümel vor der Verhandlungsrunde am Donnerstagabend etwa das Thema direkte Demokratie als Beispiel.
Hamas feiert in Gaza 30. Jahrestag ihrer Gründung

Pence verschob Nahost-Reise - Israel riegelt Gazastreifen ab

Vor 19 Stunden Inmitten der Jerusalem-Krise hat US-Vizepräsident Mike Pence seinen geplanten Besuch im Nahen Osten verschoben. Eine für Montag angesetzte Rede von Pence im israelischen Parlament solle ein paar Tage später stattfinden, erklärte ein Sprecher der Knesset am Donnerstag.
Staffan de Mistura hat keine leichte Aufgabe

Syriens Regierung lehnt direkte Friedensgespräche weiter ab

Vor 20 Stunden Die Syrien-Friedensgespräche in Genf treten weiter auf der Stelle. Die Regierung lehnte am Donnerstag erneut direkte Gespräche mit der Opposition ab. Der Leiter der Regierungsdelegation, Bashar al-Jafari, beschuldigte diese nach einem Treffen mit UNO-Vermittler Staffan de Mistura, die Verhandlungen durch Vorbedingungen zu sabotieren.
China fühlt sich durch US-Raketenabwehr in Südkorea bedroht

Südkorea und China nähern sich nach Streit an

Vor 21 Stunden Nach einem massiven Streit über ein in Südkorea stationiertes US-Raketenabwehrsystem wollen Peking und Seoul wieder enger kooperieren. "Ich glaube, dass Vertrauen nicht nur in einer Beziehung zwischen Menschen, sondern auch zwischen Ländern am wichtigsten ist", sagte Südkoreas Präsident Moon Jae-in am Donnerstag während eines Treffens mit Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping.
In Istanbul wurdne 60 Kilogramm Sprengstoff gefunden.

60 Kilogramm Sprengstoff in Istanbul gefunden

Vor 21 Stunden Die türkischen Behörden haben in Istanbul 60 Kilogramm Sprengstoff in einem Minibus beschlagnahmt und mutmaßlich einen Anschlag verhindert. Zehn Personen seien im Zusammenhang mit dem Fund im Istanbuler Viertel Bahcelievler festgenommen worden, meldete die Nachrichtenagentur DHA am Donnerstag. Bei den Festgenommenen soll es sich demnach um PKK Anhänger handeln.
Putin ist mit der Arbeit von US-Präsident Trump zufrieden

Putin lobt Trump und nimmt ihn gegen Ermittlungen in Schutz

Vor 22 Stunden Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Kontakte zwischen Vertretern Moskaus und dem Wahlkampfteam seines US-Kollegen Donald Trump als Routine-Angelegenheit verteidigt. Trumps Gegner verzerrten mit ihren Vorwürfen die Wahrheit und schadeten den USA, sagte Putin am Donnerstag bei seiner Jahres-Pressekonferenz in Moskau. "Das sind alles Erfindungen, die seine Arbeit in Zweifel ziehen sollen".
Niessl ist gegen TTIP und CETA

Niessl erinnert künftige Bundesregierung an TTIP-Versprechen

Vor 22 Stunden Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) erwartet von der künftigen Bundesregierung, dass diese ihre Wahlversprechen in Bezug auf die Handelsabkommen TTIP und CETA einhält. Die SPÖ Burgenland werde die Bundesregierung mit Nachdruck darauf hinweisen, dass nach den Wahlen gehalten werde, was zuvor versprochen wurde, erklärte der Landeschef am Donnerstag.

Taliban-Kämpfer töteten 18 Menschen in Afghanistan

Vor 22 Stunden Die radikal-islamischen Taliban haben bei mehreren Angriffen im Süden und Südosten Afghanistans mindestens 18 Menschen getötet. Bei Gefechten in Paktika am späten Mittwochabend starben vier Polizisten, wie der Gouverneur der Provinz am Donnerstag bestätigte. Die Extremisten hatten den Polizeistützpunkt gestürmt und kurzzeitig in ihre Gewalt gebracht.
Griechen protestieren gegen Sparpaket der Regierung

Generalstreik legt Teile Griechenlands lahm

Vor 22 Stunden Aus Protest gegen die harte Sparpolitik der Regierung unter Alexis Tsipras sind am Donnerstag in Griechenland die Mitglieder der größten Gewerkschaften des Landes in einen 24-stündigen Streik getreten. Der Generalstreik legte das öffentliche Leben teilweise lahm. Allein in Athen gingen mehr als 20.000 Demonstranten auf die Straßen, wie die Polizei schätzte.
Vorfall geschah 1993

Expertengruppe untersucht Missbrauch im Stift Klosterneuburg

Vor 22 Stunden In Zusammenhang mit einem Missbrauchsfall 1993 im Stift Klosterneuburg hat der Kapitelrat am Donnerstag die Einsetzung einer weisungsfreien Expertengruppe beschlossen. "Wenn Vorwürfe gegenüber dem Stift Klosterneuburg im Zusammenhang mit sexuellem Missbrauch erhoben werden, dann hat das Stift die Verpflichtung, diesen lückenlos nachzugehen und diese aufzuarbeiten", sagte Propst Bernhard Backovsky.