Mehrere Tote bei Kämpfen im Osten der Ukraine

Mehrere Tote bei Kämpfen im Osten der Ukraine

Vor 42 Min. Trotz mehrfacher Ankündigung eines Waffenabzugs im Kriegsgebiet Donbass haben die Konfliktparteien in der Ostukraine wieder aufeinander geschossen. Im Gebiet Luhansk wurde nach Darstellung der prorussischen Separatisten vom Sonntag ein Mensch getötet. Die Militärführung in Kiew hatte am Wochenende von zwei toten und insgesamt mehr als 20 verletzten Soldaten berichtet.
Abstimmung über Asylunterkunft im slowakischen Gabcikovo

Abstimmung über Asylunterkunft im slowakischen Gabcikovo

Vor 3 Std. | Im südslowakischen Gabcikovo stimmen die Bewohner am Sonntag über die geplante Asylunterkunft in ihrer Gemeinde ab. Die lokale Volksabstimmung hat um 7.00 Uhr begonnen, Wahlberechtigte können noch bis 19.00 Uhr ihre Stimme abgeben. Die Ergebnisse wollte die Gemeinde am Sonntagabend auf ihrer Internetseite bekannt geben.
Werbung
Gerüchte um Ablöse von Dietrich als TS-Klubchefin

Gerüchte um Ablöse von Dietrich als TS-Klubchefin

Vor 4 Std. | Laut Medienberichten soll Waltraud Dietrich als Klubchefin des Team Stronach abgelöst werden. Robert Lugar, er hatte die Funktion bereits vor der Nationalratswahl 2013 inne, soll ihr nachfolgen, hieß es in der "Presse" und der "Kleinen Zeitung" am Sonntag. Aus dem Klub gab es hierfür keine Bestätigung oder Information, Dietrich und Lugar waren telefonisch nicht erreichbar.

Dutzende Festnahmen nach Neonazi-Demo in Finnland

Vor 4 Std. | Die finnische Polizei geht davon aus, dass es sich bei der gewaltsamen Kundgebung der Neonazi-Gruppe "Finnische Widerstandsbewegung" (SVL) am Samstag in Jyväskylä um eine gegen bestimmte Personen gerichtete Aktion gehandelt hat. Unter den am Samstag festgenommenen Aktivisten befanden sich laut Polizeiangaben neben führenden SVT-Aktivisten auch mehrere schwedische Staatsbürger.

Freiwilligenportal "wirsinddabei" für Integration startet

Vor 5 Std. | Der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) startet gemeinsam mit Vereinen, Unternehmen und Organisationen sowie "Integrationsbotschaftern" das Freiwilligenportal "www.wirsinddabei.at". Auf der Plattform können alle, die sich für Flüchtlinge und Zuwanderer engagieren wollen, ihr Integrationsangebot präsentieren, hieß es in einer Aussendung am Sonntag.
"Nuklearkonflikt" um ein kleines Dorf in Spanien

"Nuklearkonflikt" um ein kleines Dorf in Spanien

Vor 4 Std. | Ein karges und ödes Stück Erde ist in Spanien in den Mittelpunkt eines erbitterten Streits gerückt. Auf Ackerflächen und Brachland beim Dorf Villar de Canas etwa 150 Kilometer südöstlich von Madrid soll das zentrale spanische Zwischenlager für Atommüll entstehen. So hatte es die konservative Regierung von Ministerpräsident Mariano Rajoy Ende 2011 in einer ihrer ersten Amtshandlungen entschieden.

Emirate stellen 41 Terrorverdächtige vor Gericht

Vor 5 Std. | Wegen Terrorvorwürfen strengen die Vereinigten Arabischen Emirate einen Prozess gegen insgesamt 41 Verdächtige an. Ermittler werfen den Männern aus dem In- und Ausland nach Angaben vom Sonntag vor, einen Sturz der Regierung und die Gründung eines Kalifats geplant zu haben.
Nachbaur fand Oppositionsarbeit "frustrierend"

Nachbaur fand Oppositionsarbeit "frustrierend"

Vor 5 Std. | Die neue ÖVP-Abgeordnete Kathrin Nachbaur hat die Oppositionsarbeit mit dem Team Stronach als "frustrierend" empfunden, damit begründete sie am Sonntag in zwei Zeitungsinterviews unter anderem ihren Fraktionswechsel. Der stellvertretende Klubchef August Wöginger verteidigte die Klubverstärkung in einer Aussendung, skeptisch zeigte sich wieder einmal der Kärntner JVP-Obmann Sebastian Schuschnig.
Zwei türkische Soldaten bei PKK-Anschlag getötet

Zwei türkische Soldaten bei PKK-Anschlag getötet

Vor 3 Std. | Im Osten der Türkei sind bei einem Selbstmordanschlag der kurdischen Arbeiterpartei (PKK) laut Armee zwei Soldaten getötet und 31 weitere verletzt worden. Der Anschlag ereignete sich in der Nacht auf Sonntag in der Provinz Agri an der Grenze zum Iran, wie die Streitkräfte mitteilten. Ein Traktor mit zwei Tonnen Sprengstoff sei vor einem Außenposten der Gendarmerie zur Explosion gebracht worden.
20 tote Flüchtlinge - Tausende vor Italiens Küste gerettet

20 tote Flüchtlinge - Tausende vor Italiens Küste gerettet

Vor 8 Std. | 20 tote Migranten und tausende gerettete Flüchtlinge, das ist die Bilanz des Einsatzes der italienischen Küstenwache in den vergangenen sieben Tagen. An Bord eines Schlauchbootes wurden am Samstag die Leichen von fünf Flüchtlingen entdeckt, die bei der Überfahrt ums Leben gekommen waren. Noch unklar ist die Todesursache, berichteten italienische Medien.
China weitet Krankenversicherung aus

China weitet Krankenversicherung aus

Vor 8 Std. | China weitet den Krankenversicherungsschutz für seine fast 1,4 Milliarden Einwohner aus. Bis zum Jahresende sollten 50 Prozent der Kosten für die Behandlung aller schweren Krankheiten von der Versicherung getragen werden, gab der Staatsrat am Sonntag auf der Internetseite der Regierung bekannt.
SPÖ und ÖVP kommen nach Personalwechsel auf 56,3 Prozent

SPÖ und ÖVP kommen nach Personalwechsel auf 56,3 Prozent

Vor 9 Std. | Die Regierungsfraktionen SPÖ und ÖVP haben durch den jüngsten Wechsel in den Abgeordnetenreihen, zwei weitere Team Stronach-Mandatare kamen in den schwarzen Klub, ihre (absolute) Mehrheit im Nationalrat leicht ausgebaut. Sie stellen nun 103 der 183 Abgeordneten und kommen auf 56,3 Prozent. Für die Zwei-Drittel-Mehrheit braucht es aber weiterhin die Unterstützung von FP oder Grünen.
Union hätte bei Wahl absolute Mehrheit in Deutschland

Union hätte bei Wahl absolute Mehrheit in Deutschland

Vor 5 Std. | Die Union in Deutschland wäre einer Umfrage zufolge gegenwärtig bei einer Bundestagswahl so stark wie alle anderen Parteien zusammen. "Bild am Sonntag" zitierte im Voraus aus einer Emnid-Umfrage von Ende Juli, der zufolge die CDU und CSU zusammen mit 43 Prozent die absolute Mehrheit an Parlamentsmandaten erreichen würden. Dies sei zum ersten Mal seit 2005 der Fall.
Israel verschärft Vorgehen gegen jüdische Extremisten

Israel verschärft Vorgehen gegen jüdische Extremisten

Vor 52 Min. Nach dem Tod eines palästinensischen Kleinkinds bei einem Brandanschlag im Westjordanland hat Israels Regierung erste Schritte im Kampf gegen jüdische Extremisten angekündigt. Verteidigungsminister Moshe Yaalon genehmigte die Verhängung der bisher nur gegen Palästinenser angewandten sogenannten Verwaltungshaft, die es erlaubt, Verdächtige ohne Anklage praktisch uneingeschränkt festzuhalten. 9
Flüchtling in Bonn nach Polizeischüssen schwer verletzt

Flüchtling in Bonn nach Polizeischüssen schwer verletzt

Vor 10 Std. | Bei einem Polizeieinsatz in einem Flüchtlingsheim in der deutschen Stadt Bonn ist ein junger Mann aus Guinea am Samstag angeschossen worden. Laut Polizei ging dem Einsatz ein Streit des 23-Jährigen mit einem Mitbewohner voraus. Dabei habe der Mann sein 27-jähriges Gegenüber mit einem Messer verletzt. Als ein Sondereinsatzkommando herbeigerufen wurde, eskalierte die Situation.
Slowakische Gemeinde stimmt über Asyl-Unterkunft ab

Slowakische Gemeinde stimmt über Asyl-Unterkunft ab

Vor 10 Std. | Der Widerstand der südslowakischen Gemeinde Gabcikovo gegen die von Wien und Bratislava vereinbarte Unterbringung von Asylbewerbern aus Österreich in einer dortigen Einrichtung hält an. Rund 4.300 wahlberechtigte Bewohner sollen in einer lokalen Volksabstimmung am Sonntag (2. August) über die Unterbringung der Flüchtlinge abstimmen.

Geiseln in Peru aus Gewalt von Rebellen befreit

Vor 10 Std. | Das peruanische Militär hat erneut von der linksextremistischen Rebellengruppe Sendero Luminoso (Leuchtender Pfad) gefangen gehaltene Menschen befreit. Acht Erwachsene und sieben Kinder seien aus den Händen der Gruppe befreit worden, teilte Vize-Verteidigungsminister Ivan Vega am Samstag mit.

Paris und London erklärten Flüchtlingskrise zur Priorität

Vor 12 Std. | Frankreich und Großbritannien haben die Beilegung der Flüchtlingskrise am Eurotunnel in Calais zur obersten Priorität ihrer Politik erklärt. Die Regierungen beider Länder seien "entschlossen", das Problem "gemeinsam zu lösen", schrieben der französische Innenminister Bernard Cazeneuve und seine britische Kollegin Theresa May in einem gemeinsamen Beitrag.
Mindestens 65 Tote bei Kämpfen in Syrien

Mindestens 65 Tote bei Kämpfen in Syrien

Vor 10 Std. | Bei weiteren blutigen Gefechten in Syrien sind mindestens 65 Menschen getötet worden. Wie die in Großbritannien ansässige "Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte" am Samstag berichtete, starben bei Kämpfen in der Region Sahl al-Ghab binnen eines Tages 20 Kämpfer der prosyrischen Kräfte sowie 19 Rebellen. Weitere 25 Tote gab es bei Auseinandersetzungen um ein Armeelager nahe Aleppo.
Biden erwägt angeblich US-Präsidentschaftskandidatur

Biden erwägt angeblich US-Präsidentschaftskandidatur

Vor 5 Std. | US-Vizepräsident Joe Biden erwägt nach einem Zeitungsbericht eine Kandidatur bei den Präsidentschaftswahlen im kommenden Jahr. Bidens Berater hätten damit begonnen, Kontakte zu führenden Persönlichkeiten und Spendern bei den Demokraten aufzunehmen, die sich noch nicht zu einer Unterstützung einer Kandidatur der Demokratin Hillary Clinton bekannt hätten, berichtete die "New York Times".

30 Festnahmen bei Neonazi-Demo in Finnland

Vor 17 Std. | In der mittelfinnischen Universitätsstadt Jyväskylä hat am Samstag eine Kundgebung der neonazistischen "Finnischen Widerstandsbewegung" zu gewalttätigen Ausschreitungen geführt. Die Polizei nahm über 30 rechtsradikale Aktivisten fest, nachdem diese laut Medienberichten Passanten misshandelt und ein Kaufhaus gestürmt hatten.

Polizei schoss auf Flüchtling in Bonn

Vor 19 Std. | Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei hat am Samstag in Bonn nach Angaben des "Kölner Express" mehrfach auf einen Flüchtling geschossen und ihn schwer verletzt. Der 23-Jährige, der aus Guinea stammen soll, hatte zuvor in einer Flüchtlingsunterkunft in einem Seniorenheim einen Mitbewohner angegriffen und mit einem Messer leicht verletzt.

Hunderte ausgewiesene Flüchtlinge kamen in Nigeria an

Vor 20 Std. | Mehr als 600 Flüchtlinge kehrten nach ihrer Ausweisung aus Kamerun wieder in ihre Heimatstadt Nigeria zurück, aus der sie aus Angst vor den Anschlägen der Islamistengruppe Boko Haram geflohen waren. Ein erstes Kontingent von 620 Flüchtlingen sei am Samstag eingetroffen, sagte der Koordinator der Rettungskräfte, Mohammed Kanar.
Mitglieder von Bin-Laden-Familie bei Jet-Absturz getötet

Mitglieder von Bin-Laden-Familie bei Jet-Absturz getötet

Vor 23 Std. | Bei dem Absturz eines Privatjets auf das Gelände eines britischen Autohändlers sind nach Angaben der saudi-arabischen Botschaft auch Mitglieder von Osama Bin Ladens Familie umgekommen. Bei den vier Toten handle es sich um Bin Ladens Stiefmutter Raja Hashim, seine Schwester Sanaa, deren Mann Zuhair Hashem und den jordanischen Piloten.

Tote und Verletzte bei erneuten Gefechten in der Ukraine

Vor 23 Std. | Trotz mehrfacher Ankündigung eines Waffenabzugs haben die Konfliktparteien in der Ostukraine erneut aufeinander geschossen. Dabei seien auf Regierungsseite mindestens zwei Soldaten getötet und 14 verletzt worden, sagte Präsidialamtssprecher Andrej Lyssenko am Samstag in Kiew.
Bei Unterstützung in Regierung "Luft nach oben"

Bei Unterstützung in Regierung "Luft nach oben"

Vor 23 Std. | Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) hätte sich beim Thema Asyl mehr Unterstützung von ihren Regierungskollegen gewünscht. Hierbei sei noch "Luft nach oben", stellte sie am Samstag im Ö1-"Journal zu Gast" fest. Die Ressortchefin will mit der SPÖ und den Bundesländern nun auch Asyl auf Zeit diskutieren. 37
Polizei beendete Schlägerei in Dresdner Flüchtlingslager

Polizei beendete Schlägerei in Dresdner Flüchtlingslager

Vor 24 Std. | Bei einer Auseinandersetzung zwischen Flüchtlingen im Dresdner Zeltlager sind am Samstag acht Menschen verletzt worden, darunter eine Frau. Die Polizei, die mit 14 Streifenwagen und zwei Zügen Bereitschaftspolizei am Ort war, beendete die Massenschlägerei und hielt die jeweils etwa 50 Syrer und Afghanen auseinander, wie ein Sprecher mitteilte.
Asyllage: FPÖ möchte "Schutz auf Zeit", Grüne fordern feste Quartiere

Asyllage: FPÖ möchte "Schutz auf Zeit", Grüne fordern feste Quartiere

Vor 1 Tag | Der Vorschlag von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) am Samstag im ORF-Radio, beim Thema Asyl über einen befristeten Schutz auf Zeit zu diskutieren, ist bei FPÖ und Team Stronach auf Zustimmung gestoßen. Kritik folgte aber ebenso. 3
Angelina Jolie und Aung San Suu Kyi bei Textilarbeiterinnen

Angelina Jolie und Aung San Suu Kyi bei Textilarbeiterinnen

Vor 1 Tag | Bei ihrem ersten Besuch in Myanmar hat sich Hollywood-Star Angelina Jolie gemeinsam mit Oppositionschefin Aung San Suu Kyi über die Arbeitsbedingungen von Textilarbeiterinnen in dem südostasiatischen Land informiert. Nach einem Treffen mit der Friedensnobelpreisträgerin in deren Residenz in Rangun besuchten die beiden Frauen ein Wohnheim am westlichen Stadtrand.
Drei Russinnen betrogen Anwerber des IS im Internet

Drei Russinnen betrogen Anwerber des IS im Internet

Vor 1 Tag | Drei junge Russinnen haben Anhängern des Islamischen Staates (IS) im Internet Bereitschaft zum Flug ins Kampfgebiet Syrien vorgegaukelt und sind dann mit der Reisekasse durchgebrannt. Die Mädchen hatten mit falschen Identitäten in sozialen Netzwerken etwa 200.000 Rubel (rund 3.000 Euro) ergaunert. 7
Iran: Beziehungen mit USA möglich, Anerkennung Israels nicht

Iran: Beziehungen mit USA möglich, Anerkennung Israels nicht

Vor 1 Tag | Nach der Einigung im Atomstreit zieht der Iran die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zu den USA in Betracht, die Anerkennung Israels bleibt jedoch ausgeschlossen. Die neue außenpolitische Doktrin von Präsident Hassan Rohani beinhalte eine konstruktive Zusammenarbeit mit allen Staaten. Ausnahme sei "das zionistische Regime, weil wir dieses Regime weiterhin nicht anerkennen werden", hieß es.
Merkel will laut "Spiegel" deutsche Kanzlerin bleiben

Merkel will laut "Spiegel" deutsche Kanzlerin bleiben

Vor 1 Tag | Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel strebt nach "Spiegel"-Informationen eine vierte Amtszeit an. Sie habe sich offenbar entschieden, bei der nächsten Bundestagswahl noch einmal anzutreten, berichtet das Nachrichtenmagazin in seiner neuen Ausgabe. 18

25 Rebellen bei Angriff auf Armeebasis in Aleppo getötet

Vor 1 Tag | Bei einem fehlgeschlagenen Angriff auf ein Behelfslager der syrischen Armee am Rande der nordwestlichen Stadt Aleppo sind nach Angaben von Menschenrechtsaktivisten mindestens 25 Rebellen getötet worden. Mehrere Rebellengruppen hätten den Angriff am späten Freitagabend gestartet, berichtete die in Großbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Samstag.
ÖVP-Klub holte Nachbaur und Ertlschweiger vom Team Stronach

ÖVP-Klub holte Nachbaur und Ertlschweiger vom Team Stronach

Vor 22 Std. | ÖVP-Klubchef Reinhold Lopatka hat Wechselgerüchte zuletzt zwar dementiert, Samstagmittag verkündete er jedoch: Die beiden bisherigen Team Stronach-Abgeordneten Kathrin Nachbaur und Rouven Ertlschweiger verstärken die ÖVP-Fraktion. Die beiden Neuzugänge bleiben parteifrei, ihr bisheriger Klub schrumpfte durch die Abgänge auf nur noch sieben Mandatare. Kritik kam von der SPÖ und der Opposition.
Kathrin Nachbaur wechselt zur ÖVP

Kathrin Nachbaur wechselt zur ÖVP

Vor 1 Tag | Die beiden Nationalratsabgeordneten Kathrin Nachbaur und Rouven Ertlschweiger wechseln vom Team Stronach in den ÖVP-Klub, das teilte Klubchef Reinhold Lopatka bei einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz Samstagmittag im Parlament mit. Die ÖVP habe den zwei Mandataren ein Angebot gemacht, hieß es. Nachbaur und Ertlschweiger bleiben aber parteifrei. 110
Ansturm von Flüchtlingen auf Eurotunnel ging deutlich zurück

Ansturm von Flüchtlingen auf Eurotunnel ging deutlich zurück

Vor 1 Tag | In der Nacht zum Samstag haben wesentlich weniger Flüchtlinge versucht, die Absperrungen vor dem Eurotunnel in Frankreich zu überwinden, um durch den Tunnel nach Großbritannien zu gelangen. Etwa 800 Flüchtlinge wurden gezählt, es seien in Calais etwa 300 Versuche registriert worden, hieß es aus französischen Polizeikreisen. In der Nacht zum Freitag hatte es noch etwa tausend Versuche gegeben. 1
Verbrennung von Königsporträts ist in Spanien ein Vergehen

Verbrennung von Königsporträts ist in Spanien ein Vergehen

Vor 1 Tag | Die öffentliche Verbrennung von Porträts des Königs ist in Spanien ein Vergehen. Dies entschied das Madrider Verfassungsgericht in einem heftig umstrittenen Urteil.
Renzi wegen steigender Arbeitslosigkeit unter Beschuss

Renzi wegen steigender Arbeitslosigkeit unter Beschuss

Vor 1 Tag | Die Arbeitsmarktreform "Jobs Act", von der sich die italienische Regierung eine kräftige Ankurbelung der Beschäftigung erwartet, zeigt vorerst noch nicht die erhofften Resultate. Im Juni ist die Arbeitslosigkeit in Italien um 0,2 Prozentpunkte auf 12,7 Prozent gegenüber dem Vormonat gestiegen. Premier Matteo Renzi ist deswegen unter Beschuss geraten.

Verschärftes Asylrecht in Ungarn in Kraft getreten

Vor 1 Tag | In Ungarn sind am Samstag verschärfte Bestimmungen des Asylrechts in Kraft getreten. Unter anderen werden die Asylverfahren auf 15 Tage verkürzt. Flüchtlinge, die über Serbien nach Ungarn gekommen sind, können im Eilverfahren in das südliche Nachbarland abgeschoben werden, nachdem die ungarische Regierung Serbien zum "sicheren Drittland" erklärt hat.

Türkei leitet nach Luftangriff Ermittlungen ein

Vor 18 Std. | Nach Berichten über acht tote Zivilisten bei einem türkischen Luftangriff im Nordirak hat das türkische Außenministerium Ermittlungen eingeleitet. Es werde jede Anstrengung unternommen, um bei Luftangriffen zivile Opfer zu vermeiden, hieß es am Samstagabend in einer Erklärung.
 
Vorherige
123456  

vol.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 888
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!