Boris Nemzow tot - Russischer Oppositioneller in Moskau erschossen

Boris Nemzow tot - Russischer Oppositioneller in Moskau erschossen

Vor 1 Std. | Der russische Oppositionspolitiker und frühere Vizeregierungschef Boris Nemzow ist am Freitagabend in Moskau in der Nähe des Kremls erschossen worden. Das teilte die oberste russische Ermittlungsbehörde am Freitagabend mit.
Griechenland droht Europa mit "Flüchtlingswelle"

Griechenland droht Europa mit "Flüchtlingswelle"

Vor 7 Std. | Der griechische Vize-Innenminister Giannis Panousis droht, 300.000 bis 500.000 illegale Immigranten in andere europäische Länder weiterzuschicken. Das krisengeschüttelte Griechenland müsse bei der Versorgung der Flüchtlinge stärker von anderen EU-Ländern unterstützt werden, forderte Panousis im "Focus". "Ansonsten werden wir 300.000 Immigranten Reisepapiere ausstellen und damit Europa überfluten."
Werbung

Boko Haram griff Dörfer an Grenze zu Kamerun an

Vor 4 Std. | Die Islamistengruppe Boko Haram hat im Nordosten Nigerias mehr als ein Dutzend Dörfer an der Grenze zu Kamerun angegriffen. Offenbar reagierte die Gruppe damit auf eine Offensive der tschadischen Armee auf ihre Stellungen in der Region.
Burgenländischer SPÖ-Landtagspräsident angeklagt

Burgenländischer SPÖ-Landtagspräsident angeklagt

Vor 7 Std. | Burgenlands Landtagspräsident Gerhard Steier muss im Zusammenhang mit dem Vorwurf der Scheinanmeldung von Schülern vor Gericht. Der SPÖ-Politiker wurde wegen Amtsmissbrauchs angeklagt, bestätigte die Staatsanwaltschaft Eisenstadt am Freitag einen Bericht des "Kurier". Steier weist die Vorwürfe zurück: "Ich habe ein reines Gewissen", sagte er zur APA.
Prinz Harry will Job bei der Armee aufgeben

Prinz Harry will Job bei der Armee aufgeben

Vor 8 Std. | Prinz Harry (30) will offenbar noch in diesem Jahr die britische Armee verlassen. Er wolle sich auf Wohltätigkeitsarbeit konzentrieren und Zeit mit Projekten in Afrika verbringen, berichtete der "Evening Standard" am Freitag. Auch die Sender BBC und Sky News zitierten anonyme Quellen, denen zufolge der Prinz wenigstens mit dem Gedanken spielt, seinen Job bei den Streitkräften aufzugeben.
Sprecher: Zeman bezog sich mit Vegetarier-Sager auf Hitler

Sprecher: Zeman bezog sich mit Vegetarier-Sager auf Hitler

Vor 8 Std. | Ein überraschendes Nachspiel hatte am Freitag die Aussage des tschechischen Staatspräsidenten Milos Zeman, in der er "Tod den Vegetariern und Abstinenzlern" gewünscht hatte. Zemans Sprecher Jiri Ovcacek erklärte, der Staatspräsident habe damit in Wirklichkeit Adolf Hitler gemeint.
Ergebnis der Wirtschaftskammer-Wahl 2015 in Wien

Ergebnis der Wirtschaftskammer-Wahl 2015 in Wien

Vor 8 Std. | Bei der Wirtschaftskammerwahl 2015 in Wien konnte der ÖVP-Wirtschaftsbund seine Absolute verteidigen. Der SPÖ-Wirtschaftsverband (SWV) musste deutliche Verluste hinnehmen. 1
Wiens Bürgermeister Michael Häupl will sich "nichts dreinreden" lassen

Wiens Bürgermeister Michael Häupl will sich "nichts dreinreden" lassen

Vor 9 Std. | Der Wiener Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) will sich "nichts dreinreden" lassen, wie er bei der Klubtagung der SPÖ in Rust betonte. Er beteuerte jedoch, dass er nicht die Ablöse von SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos gefordert habe.
Schweigen vor ÖVP-Klausur zu Steuerreform

Schweigen vor ÖVP-Klausur zu Steuerreform

Vor 9 Std. | Die ÖVP-Chefverhandler zur Steuerreform haben sich Freitagnachmittag im Linzer Landhaus zu einer Klausur getroffen. Journalistenfragen wurden nicht beantwortet. Vizekanzler Reinhold Mitterlehner, Finanzminister Hans Jörg Schelling sowie die Landeshauptleute Markus Wallner (Vorarlberg) und Josef Pühringer (Oberösterreich) ließen sich nur fotografieren und filmen.

Kurden in Nordsyrien nahmen wichtige IS-Stadt ein

Vor 7 Std. | Im Kampf gegen die radikal-islamische IS-Miliz in Syrien haben kurdische Kämpfer nach eigenen Angaben die strategisch wichtige Stadt Tal Hamis im Nordosten eingenommen. Die Extremisten seien aus Teilen der Region vertrieben worden, teilte die kurdische Miliz YPG am Freitag mit. 1

Tilak-Mediziner mehrheitlich für Angebot des Landes

Vor 11 Std. | Im Konflikt um das neue Ärztearbeitszeitgesetz haben die bei der Tiroler Landeskrankenanstalt Tilak beschäftigten Ärzte am Freitag dem Angebot des Landes mehrheitlich zugestimmt. Seit Mittwoch lief die von der Ärztekammer durchgeführte Befragung. 81,2 Prozent der Mediziner stimmten dabei dem "Gehalts- und Maßnahmenpaket" für das Jahr 2015 zu, teilte die Tiroler Ärztekammer in einer Aussendung mit.
Neue Gefechte trüben Hoffnung auf Deeskalation in Ostukraine

Neue Gefechte trüben Hoffnung auf Deeskalation in Ostukraine

Vor 3 Std. | Überschattet von neuen Gefechten im umkämpften Osten des Landes hat der UN-Sicherheitsrat am Freitag über den Ukraine-Konflikt beraten. Die Ukraine-Sonderbeauftragte der OSZE sprach zu Beginn der Dringlichkeitssitzung von "ermutigenden Anzeichen" für eine Stabilisierung der Lage. Gleichzeitig drohe jederzeit eine erneute Eskalation. 1
Neues Staatsschutzgesetz soll im Herbst fertig sein

Neues Staatsschutzgesetz soll im Herbst fertig sein

Vor 10 Std. | Die Bemühungen von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) um ein neues Staatsschutzgesetz stoßen im Parlament bei Regierungs- und Oppositionsfraktionen auf Wohlwollen. Bei einer Diskussion am Freitag im Parlament herrschte Einigkeit, dass es neue Instrumente für den Verfassungsschutz, aber auch einen effektiven Rechtsschutz brauche. Mikl-Leitner will das Gesetz bis Herbst fertig haben. 1
Weltstrafgericht bestätigt Freispruch für Ex-Rebellenführer

Weltstrafgericht bestätigt Freispruch für Ex-Rebellenführer

Vor 13 Std. | Der Internationale Strafgerichtshof hat den Freispruch für den ehemaligen kongolesischen Rebellenführer Mathieu Ngudjolo Chui bestätigt. Es sei nicht zweifelsfrei erwiesen, dass der 44-Jährige Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen habe, urteilte das Gericht am Freitag in Den Haag.

Registrierkassenpflicht soll Bargeschäfte transparent machen

Vor 14 Std. | Die Regierung will einen Teil der Steuerreform durch die Bekämpfung von Steuerhinterziehung finanzieren. Dem Vernehmen nach soll auch die Registrierkassenpflicht Teil des Paketes sein. Das Konzept dazu hat die Steuerreformkommission der Regierung bereits im Dezember im Detail vorgelegt: Demnach sollen Registrierkassen mittels "Digitaler Signatur" gegen Manipulation gesichert werden.
Russland stellt Ukraine im Gaskonflikt Ultimatum bis Montag

Russland stellt Ukraine im Gaskonflikt Ultimatum bis Montag

Vor 11 Std. | Vor Gasverhandlungen in Brüssel hat Russland der Ukraine im Streit um ungezahlte Rechnungen ein Ultimatum bis Montag gestellt. Sollte Kiew bis dahin keine Vorauszahlung für März leisten, werde am Dienstag der Gashahn zugedreht, warnte Energieminister Alexander Nowak am Freitag.
Niessl hofft auf Rückenwind durch Steuerreform

Niessl hofft auf Rückenwind durch Steuerreform

Vor 14 Std. | Bevor Wien am 11. Oktober wählt finden noch andere Landtagswahlen statt - etwa am 31. Mai im Burgenland. Dessen Landeshauptmann Hans Niessl war am Freitag bei der Klubtagung der Wiener SPÖ in Rust zu Besuch. Er zeigte sich in seiner Rede am zweiten Tag des roten Events zuversichtlich, dass die Steuerreform der SPÖ Rückenwind bescheren wird.
Nicht einmal ein Drittel Frauen im Nationalrat

Nicht einmal ein Drittel Frauen im Nationalrat

Vor 15 Std. | Nicht einmal ein Drittel der Nationalratsabgeordneten sind Frauen, aktuell sind es nur 30,6 Prozent. Auch auf den anderen politischen Ebenen kann von einem ausgeglichenen Geschlechterverhältnis keine Rede sein, das geht aus einer Aufstellung des Instituts für Parlamentarismus des früheren ÖVP-Klubdirektors Werner Zögernitz hervor.

Grüne wollen Klagenfurter Gemeinderat Gasper loswerden

Vor 15 Std. | Die Grünen wollen ihren langjährigen Klagenfurter Gemeinderat Reinhold Gasper aus der Partei ausschließen. Ein entsprechendes Verfahren wurde laut einer Aussendung vom Parteivorstand eingeleitet. Grund für den geplanten Hinauswurf ist eine Wahlempfehlung Gaspers für den amtierenden FPÖ-Bürgermeister Christian Scheider, die am Freitag per Inserat in mehreren Tageszeitungen erschienen war.
Wieder Wirbel um Zentralmatura: Terminkollision mit Stellung

Wieder Wirbel um Zentralmatura: Terminkollision mit Stellung

Vor 15 Std. | Nächster Patzer rund um die Zentralmatura: Einige Maturanten sollen just zu dem Termin zur Stellung für den Grundwehrdienst einrücken, an dem zum ersten Mal österreichweit einheitlich in allen AHS die schriftliche Matura angesetzt ist, berichtete das Ö1-"Morgenjournal" am Freitag. Die FPÖ und Bundesschulsprecher Lukas Faymann sind empört, im Verteidigungsministerium ist man um Beruhigung bemüht.
UNESCO-Chefin will Sicherheitsrats-Krisensitzung zum Irak

UNESCO-Chefin will Sicherheitsrats-Krisensitzung zum Irak

Vor 18 Std. | Nach der Zerstörung einzigartiger Kulturgüter im Irak durch die jihadistische Organisation "Islamischer Staat" (IS) hat UNESCO-Chefin Irina Bokova eine Sondersitzung des UNO-Sicherheitsrates gefordert. "Dieser Angriff ist mehr als eine Kultur-Tragödie - dies ist auch eine Sicherheitsfrage, da er Sektierertum, gewaltsamen Extremismus und Konflikte im Irak schürt", erklärte sie.
Tausende in Mexiko für getötete Studenten auf der Straße

Tausende in Mexiko für getötete Studenten auf der Straße

Vor 18 Std. | Genau fünf Monate nach der Entführung und dem mutmaßlichen Mord an dutzenden Studenten sind in Mexiko-Stadt tausende Menschen aus Solidarität mit den Opfern auf die Straße gegangen. Sie zogen am Donnerstag vom Unabhängigkeitsdenkmal zum Präsidentenpalast Los Pinos und forderten Aufklärung über das Schicksal der jungen Leute.
UNO-Sicherheitsrat befasst sich mit Ukraine-Krise

UNO-Sicherheitsrat befasst sich mit Ukraine-Krise

Vor 14 Std. | Trotz einer ersten leichten Entspannung im Ukraine-Krieg steht eine Annäherung der verfeindeten Seiten noch in den Sternen. 1
UNO kann Eingeschlossenen in Syrien kaum helfen

UNO kann Eingeschlossenen in Syrien kaum helfen

Vor 14 Std. | Die Vereinten Nationen dringen mit ihrer Lebensmittelhilfe praktisch nicht mehr zu den Eingeschlossenen in Syrien durch.
Ausschreitungen durch Autonome im Zentrum Athens

Ausschreitungen durch Autonome im Zentrum Athens

Vor 1 Tag | Rund 200 Vermummte haben am Donnerstagabend im Zentrum Athens Schaufenster eingeschlagen, Autos zerstört und Müllcontainer angezündet. Zu den Ausschreitungen kam es nach einer zunächst friedlich verlaufenen Demonstration der außerparlamentarischen Linken gegen die von der griechischen Links-Rechts-Regierung unterzeichnete Verlängerung des Sparprogramms.

Zahlreiche Tote bei Anschlägen in Nigeria

Vor 1 Tag | Bei Anschlägen auf Busbahnhöfe in Nigeria sind am Donnerstag Dutzende Menschen getötet worden. Mindestens 18 Menschen starben nach Angaben von Augenzeugen, als sich ein Selbstmordattentäter am Nachmittag an einem Busbahnhof von Biu im Nordosten des Landes in die Luft sprengte. Wenige Stunden später explodierten an einem Busbahnhof in Jos zwei Sprengsätze und töteten mindestens 17 weitere Menschen.

Jihadisten zerstören Kulturschätze im Irak

Vor 1 Tag | Die Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) hat am Donnerstag ein Video veröffentlicht, das Kämpfer im Nordirak bei der Zerstörung jahrtausendealter Kulturschätze zeigt. In dem fünfminütigen Video sind Extremisten im Museum der nordirakischen Großstadt Mossul zu sehen, wie sie Statuen von ihren Podesten stoßen und mit Vorschlaghämmern in Stücke schlagen.
Argentinisches Gericht weist Klage gegen Kirchner ab

Argentinisches Gericht weist Klage gegen Kirchner ab

Vor 1 Tag | Ein argentinisches Gericht hat Medienberichten zufolge am Donnerstag eine Klage gegen Präsidentin Cristina Kirchner im Zusammenhang mit einem Anschlag auf ein jüdisches Gemeindezentrum 1994 abgewiesen. Ihr war vorgeworfen worden, eine mutmaßliche Verwicklung des Irans in den Angriff vertuscht zu haben. Die Regierung in Teheran wie auch Kirchner haben die Vorwürfe zurückgewiesen.
Sechs Monate nach Gazakrieg schlagen NGOs Alarm

Sechs Monate nach Gazakrieg schlagen NGOs Alarm

Vor 1 Tag | Auf den Tag genau sechs Monate nach dem Ende des Gazakrieges haben rund 30 internationale Hilfsorganisationen Alarm geschlagen, weil der Wiederaufbau in dem Palästinensergebiet nicht vorankommt. "Rund 100.000 Palästinenser konnten immer noch nicht in eigene Wohnungen zurückkehren, viele leben in diesem Winter unter erbärmlichen Bedingungen" in Notlagern, hieß es am Donnerstag in einer Erklärung. 1
Klubtagung der Wiener SPÖ: Der Wahlkampfmodus ist aktiviert

Klubtagung der Wiener SPÖ: Der Wahlkampfmodus ist aktiviert

Vor 1 Tag | Mögen die Spiele beginnen: Die Wiener SPÖ hat am Donnerstag bei ihrer Klubtagung in Rust zwei Novitäten verkündet, die die rote Wählerschaft durchaus interessieren werden. Alle Infos dazu hier.
"Good Weibs": Plakat der Wiener SPÖ-Frauen polarisiert auf Twitter

"Good Weibs": Plakat der Wiener SPÖ-Frauen polarisiert auf Twitter

Vor 1 Tag | Am Mittwoch startete die Wiener SPÖ mit ihrer Kampagne "Good Weibs für Wien" zum Internationalen Frauentag. Man wolle darüber informieren, was Frauenpolitik für die Frauen in Wien bedeutet, so die Partei. Was viel mehr Aufsehen erregte, war das nicht durchwegs positiv aufgenommene Sujet. 7

ÖVP begibt sich am Wochenende auf Steuer-Klausur

Vor 1 Tag | Die ÖVP-Chefverhandler zum Thema Steuerreform treffen sich am Wochenende in Oberösterreich zu einer Klausur. Es sollen dabei "Angebote erarbeitet" werden, die man der SPÖ am 8. März bei der nächsten Verhandlungsrunde vorlegen kann, wie die "Oberösterreichischen Nachrichten" berichteten. Im Büro von ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner wurde das geplante Treffen gegenüber der APA bestätigt.
Massenmörder Breivik wechselt seinen Verteidiger

Massenmörder Breivik wechselt seinen Verteidiger

26.02.2015 | Der norwegische Massenmörder Anders Behring Breivik trennt sich nach einem Medienbericht von seinem langjährigen Rechtsanwalt. "Ich kann bestätigen, dass ein Verteidigertausch stattgefunden hat", zitierte die Zeitung "Verdens Gang" am Donnerstag Breiviks neuen Anwalt Öystein Storrvik. Er ersetzt danach Geir Lippestad.

Journalisten nach Drohnen-Flug über Paris wieder frei

26.02.2015 | Die drei festgenommenen Journalisten des katarischen Nachrichtensenders Al-Jazeera, die über einem Park am Stadtrand von Paris eine Drohne fliegen ließen, sind wieder frei. Einer der drei müsse sich kommende Woche vor Gericht verantworten, hieß es am Donnerstag aus Justizkreisen nach dem Drohnen-Flug über verbotenem Gebiet. 1
IS-Henker "Jihadi John" laut BBC identifiziert

IS-Henker "Jihadi John" laut BBC identifiziert

26.02.2015 | Der berüchtigte Henker der Terrormiliz Islamischer Staat, der in den Medien als "Jihadi John" bezeichnet wird, ist offenbar identifiziert. Es handle sich um den etwa 27 Jahren alten Mohammed Emwazi, der früher im Westen Londons gelebt hat, berichtete die BBC am Donnerstag unter Berufung auf verlässliche Quellen. 7
IS-Henker "Jihadi John" laut Medien identifiziert

IS-Henker "Jihadi John" laut Medien identifiziert

Vor 1 Tag | Der berüchtigte Mörder aus den Enthauptungsvideos der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ist Medienberichten zufolge identifiziert. Bei dem bisher als "Jihadi John" bekannten Mann handle es sich um Mohammed Emwazi, berichteten mehrere Medien am Donnerstag übereinstimmend. "Jihadi John" war erstmals im August in einem IS-Enthauptungsvideo zu sehen. Er fiel durch seinen britischen Akzent auf.

EU-Mindestlöhne reichen von 184 bis 1.923 Euro monatlich

26.02.2015 | Die Mindestlöhne in der EU unterschieden sich gravierend. Am geringsten waren sie nach Angaben von Eurostat vom Donnerstag im laufenden Jahr in Bulgarien mit 184 Euro monatlich, am höchsten in Luxemburg mit 1.923 Euro. In sechs EU-Staaten einschließlich Österreich gibt es keine Mindestlöhne.
Ein Toter bei Bombenanschlägen nahe Kairo

Ein Toter bei Bombenanschlägen nahe Kairo

Vor 1 Tag | Bei mehreren Bombenanschlägen in Gizeh nahe der ägyptischen Hauptstadt Kairo ist am Donnerstag mindestens ein Mensch um Leben gekommen. Sieben weitere Menschen wurden nach offiziellen Informationen aus Gesundheits- und Sicherheitskreisen verletzt.

Regierung Renzi versteigert Dienstautos auf Ebay

26.02.2015 | Im Kampf gegen die hohen Kosten der öffentlichen Verwaltung veräußert die Regierung Renzi weitere Dienstautos. Nachdem im vergangenen Jahr 151 Maserati, Alfa Romeo, BMW, Jaguar und Subaru auf ebay versteigert wurden, werden jetzt weitere 33 Limousinen im Besitz des Verteidigungsministeriums angeboten.
Leiche von Aliyev wird vorerst nicht freigegeben

Leiche von Aliyev wird vorerst nicht freigegeben

26.02.2015 | Nach der Obduktion des ehemaligen kasachischen Botschafters in Wien, Rakhat Aliyev, der am vergangenen Dienstag erhängt in seiner Einzelzelle in der Justizanstalt Josefstadt aufgefunden wurde, wird die Leiche von der Staatsanwaltschaft Wien vorerst nicht freigegeben. Das gab der stellvertretende Behördenleiter und Mediensprecher Gerhard Jarosch am Donnerstag auf Anfrage der APA bekannt.
 
Vorherige
123456  

vol.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 888
Videos
Werbung
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!