Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Österreich

  • Nach dem Einsatz von Pfefferspray wurde der Angreifer am Boden fixiert und festgenommen.

    Streit nach Faschingsumzug eskalierte: Angreifer mit Pfefferspray gestoppt

    14.02.2018 In der Nacht auf Mittwoch wurde ein 22-jähriger Niederösterreicher in der Steiermark festgenommen. Nach einem Faschingsumzug geriet der Mann mit einem 19-Jährigen in einen Streit und verletzte diesen im Gesicht.
    Insgesamt bekommt die Polizei 4.100 neue Beamte

    2.100 zusätzliche Planstellen für die Polizei

    19.02.2018 Die österreichische Polizei bekommt in den nächsten Jahren 4.100 neue Beamte. Davon sind 2.100 effektiv zusätzliche Planstellen. Das kündigten Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Vizekanzler Heinz-Christian Strache und Innenminister Herbert Kickl (beide FPÖ) am Mittwoch bei einem Besuch in der Polizeiinspektion Karlsplatz in der Wiener Innenstadt an.
    Ein Jogger fand die Tote in einem Badesee in NÖ.

    Wienerin tot in Badeteich in NÖ gefunden: Frau ist laut Obduktion ertrunken

    14.02.2018 Jene 62-jährige Wienerin, die am Sonntag in einem Badeteich in Langenzersdorf tot aufgefunden wurde, ist laut einer Information des Obduzenten ertrunken.
    Eine Frau starb bei dem Unglück

    Fernverkehr nach Zugsunglück in Niklasdorf läuft ab Abend

    14.02.2018 Die nach dem Zugsunglück im obersteirischen Niklasdorf am Montag gesperrte Bahnverbindung zwischen Leoben und Bruck/Mur sollte am Abend des Aschermittwochs wieder freigegeben sein, wie die ÖBB auf APA-Anfrage mitteilten. Zur Unglücksursache gab es seitens ÖBB und Polizei keine Angaben, die beiden Lokführer wurden noch nicht näher einvernommen. Einer ist zudem verletzt und noch im Spital.
    Entspannende Mauldusche am Welttag der Flusspferde

    Verwöhnprogramm für die Schönbrunner Flusspferde

    14.02.2018 Die Hippos im Wiener Tiergarten Schönbrunn werden am Donnerstag besonders verwöhnt. Anlass für die Extraportion Äpfel und eine entspannende Mauldusche ist der Welttag der Flusspferde.
    Die Brandursache ist noch ungeklärt

    Obduktion an Brandopfern im Weinviertel angeordnet

    14.02.2018 Nach dem Brand mit drei Toten auf einem Bauernhof in Obergänserndorf in der Marktgemeinde Harmannsdorf (Bezirk Korneuburg) am Dienstagnachmittag ist die Ursachenermittlung angelaufen. Die Staatsanwaltschaft hat die Obduktion der Leichen der beiden Männer und eines Buben angeordnet, teilte Polizeisprecher Johann Baumschlager am Mittwoch auf Anfrage mit.
    Laut Polizei war die Unfalllenkerin nicht alkoholisiert

    Fußgänger in Osttirol von Pkw erfasst - tot

    14.02.2018 Ein 51-jähriger Osttiroler hat am Dienstag bei einem Verkehrsunfall im Gemeindegebiet von Ainet tödliche Verletzungen erlitten. Der Fußgänger war von einer 19-jährigen Pkw-Lenkerin aus Kärnten frontal erfasst worden, als er die Felbertauernstraße (B108) überqueren wollte, teilte die Polizei mit. Die junge Autofahrerin dürfte den Mann erst zu spät bemerkt haben.
    Unfalllenker beging Fahrerflucht, stellte sich später aber der Polizei

    Alkolenker erfasste im Burgenland Fußgänger - Zwei Verletzte

    14.02.2018 Im Südburgenland hat am Dienstag ein Alkolenker mit seinem Pkw eine Fußgängergruppe erfasst. Eine 47-jährige Frau wurde dabei schwer verletzt. Ein 49-jähriger Südburgenländer erlitt leichte Verletzungen, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Mittwoch. Der 32-jährige Lenker beging Fahrerflucht, stellte sich aber später der Polizei. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen.

    Skifahrer vor 15 Meter-Absturz über Felsen bewahrt

    14.02.2018 Ein 53-jähriger Skifahrer ist am Dienstag im Skigebiet von Lech-Zürs vor einem 15 Meter-Absturz über den sogenannten "Großen Felsen" bewahrt worden. Der Brite hatte die präparierte Skiroute verlassen, sich im freien Gelände verfahren und war vor dem "Großen Felsen" gelandet. Um nicht abzustürzen, musste er sich an einer Latschenkiefer festhalten. Er blieb unverletzt, teilte die Polizei mit.
    Die Opfer des Brandes waren 70, 43 und 13 Jahre alt.

    Nach Brand in Korneuburg: Obduktion der drei Toten wurde angeordnet

    14.02.2018 Nach dem Brand auf einem Bauernhof im Bezirk Korneuburg, bei dem drei Personen ums Leben kamen, wurden nun die Ermittlungen zur Klärung der Ursache aufgenommen. Die Obduktion der Leichen wurde angeordnet.
    Zwei Personen wurden noch vermisst

    Brand auf Bauernhof im Weinviertel forderte drei Todesopfer

    13.02.2018 Ein Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Obergänserndorf in der Marktgemeinde Harmannsdorf (Bezirk Korneuburg) hat am Dienstagnachmittag drei Todesopfer gefordert. Dem Feuer war laut Polizeisprecher Johann Baumschlager eine Explosion vorangegangen. Löscharbeiten dauerten am Abend noch immer an.
    Es werden immer mehr Grippe-Erkrankungen in Wien registriert.

    Wien: Höhepunkt der Grippewelle scheint erreicht zu sein

    13.02.2018 Laut Experten gibt es bei Influenza bzw. grippalen Infekten derzeit wahrscheinlich einen saisonalen Klimax in Österreich. In Wien wurden vergangene Woche rund 14.600 Neuerkrankungen beim städtischen Grippemeldungsdienst registriert. Die Woche zuvor waren es noch 13.700. Die Kurve bei der Zunahme der Erkrankungen wurde offenbar etwas flacher.

    Influenza offenbar auf saisonalem Höhepunkt

    13.02.2018 Die Influenza oder mit weniger schweren Symptomen verlaufende grippale Infekte sind in Österreich laut den Experten wahrscheinlich am saisonalen Höhepunkt angekommen. In Wien wurden nach Angaben des städtische Grippemeldedienstes vergangene Woche rund 14.600 Neuerkrankungen registriert - nach etwa 13.700 in der Woche zuvor. Die Kurve bei der Zunahme der Erkrankungen wurde offenbar etwas flacher.
    Die Seite des Zuges wurde komplett aufgerissen

    Zahl der Verletzten nach Steiermark-Zugsunglück gestiegen

    13.02.2018 Nach dem Zugsunglück im Bahnhofsbereich im obersteirischen Niklasdorf am Montag hat die Polizei am Dienstag die Zahl der Verletzten nach oben korrigiert. Man spreche nun von 27 statt 22 Personen, hieß es. Bei der ums Leben gekommenen Passagierin handelte es sich um eine Deutsche (58). Die Ermittlungen zur Unfallursache waren am Laufen. Am Mittwoch könnte die Strecke eingleisig freigegeben werden.
    Wichtigkeit der Verkehrserziehung wurde unterstrichen

    123.500 Kinder verunfallten 2017 in Österreich

    13.02.2018 123.500 Kinder sind im Vorjahr in Österreich verunfallt. Im Vergleich zu 124.800 im Jahr 2016 ergab dies einen leichten Rückgang, so die Zahlen der Unfalldatenbank des Kuratoriums für Verkehrssicherheit (KFV). Das bedeutet, dass alle vier Minuten ein Kind verunglückt. 20 Kinder unter 14 Jahren starben 2017 bei Unfällen, rund die Hälfte davon bei Verkehrsunfällen.
    Für den Jungen kam jede Hilfe zu spät.

    Vater überfuhr zweijährigen Sohn mit Traktor - tot

    13.02.2018 Ein tragischer Unfall hat sich Montagabend in Neustift im Stubaital in Tirol (Bezirk Innsbruck Land) ereignet: Ein 28-jähriger Landwirt dürfte seinen zweijährigen Sohn bei Schneeräumungsarbeiten mit dem Traktor übersehen und überfahren haben, berichtete die Polizei. Für das Kleinkind kam jede Hilfe zu spät.
    Einzelne Blätterteig-Packungen können mit Metallfragmenten verunreinigt sein.

    Metallfragmente: Blätterteig der Marke "Jeden Tag" wird zurückgerufen

    12.02.2018 Aufgrund möglicher Verunreinigung mit Metallfragmenten wurde ein Produktrückruf von Blätterteig der Marke "Jeden Tag" veranlasst.
    Die Kollision forderte laut Rotem Kreuz zumindest ein Todesopfer

    Zugkollision nahe Leoben: Eine Tote und 22 Verletzte

    12.02.2018 Zwei Züge sind Montagmittag im obersteirischen Bahnhof Niklasdorf bei Leoben aus noch nicht bekannter Ursache im Kreuzungsbereich mehrerer Gleise seitlich kollidiert. Eine Frau wurde getötet, 22 Menschen - darunter drei Kinder - verletzt. Die Einsatzkräfte haben insgesamt rund 60 Passagiere und Bedienstete aus den Zügen geborgen.

    Arbeiter in OÖ nach Sturz von Lkw-Laderampe gestorben

    12.02.2018 Ein 63-jähriger Arbeiter ist nach einem Unfall am Mittwoch auf einem Firmengelände in Schwertberg (Bezirk Perg) in Oberösterreich im Spital seinen schweren Verletzungen erlegen. Der Bulgare war auf der mit Schneematsch bedeckten Laderampe eines Lkw ausgerutscht und aus zweieinhalb Metern Höhe auf den Asphalt gestürzt.
    Die Ermittlungen wegen versuchten Einbruchsdiebstahls laufen.

    Unbekannte wollten Bankomaten in NÖ mit Knallkörper knacken

    12.02.2018 Am Samstag haben bislang Unbekannte einen Bankomaten in NÖ mit einem Knallkörper beschädigt. Die Ermittlungen wegen versuchten Einbruchsdiebstahls als auch wegen Sachbeschädigung laufen.
    Der Bub wurde unterkühlt aufgefunden.

    Schockmoment: Skilehrer verliert 11-jährigen Buben aus Wien

    12.02.2018 Ein 11-jähriger Bub aus Wien war gemeinsam mit anderen Jugendlichen mit einem Skilehrer in Tirol unterwegs, als er plötzlich verschwand. Notarzthubschrauber, Polizei und Bergrettung suchten einen Stunde lang nach dem Vermissten.
    Die Leiche der Wienerin wird nun obduziert.

    Wienerin tot in Badeteich in NÖ gefunden: Obduktion der Leiche

    12.02.2018 Nachdem am Sonntag eine 62-jährige Wienerin tot im Badeteich Seeschlacht in Langenzersdorf im Bezirk Korneuburg aufgefunden wurde, dauern die Ermittlungen weiter an. Eine Obduktion soll nun klären, ob die Frau möglicherweise gewaltsam zu Tode gekommen ist. Das Ergebnis wird für Mittwoch erwartet, so Friedrich Köhl von der Staatsanwaltschaft Korneuburg am Montag auf Anfrage.
    Wer kennt diesen Mann?

    Bargeld mit gestohlener Bankomatkarte in NÖ behoben: Fahndung nach Täter

    12.02.2018 Bereits im September 2017 soll ein bislang unbekannter Täter im Bezirk Gänserndorf eine Geldbörse samt Inhalt gestohlen und nur wenige Minuten danach Bargeldbehebungen bei einem Bankomaten durchgeführt haben. Die Polizei bittet nun um Hinweise zu dem Gesuchten.
    Alle 60 Railjet-Züge der ÖBB wurden mit Defibrillatoren ausgestattet.

    Alle ÖBB-Railjets ab sofort mit Defibrillatoren ausgestattet

    12.02.2018 Die 60 Railjet-Züge der ÖBB wurden nun mit Defibrillatoren ausgestattet. Die Zugbegleiter sind an den Geräten geschult worden, außerdem sei jeder Fahrgast in der Lage, die Defis zu verwenden, so Valerie Hackl, Vorstandsmitglied der ÖBB Personenverkehrs AG bei einem Pressegespräch am Wiener Hauptbahnhof am Montag.
    Erneut verstarben zwei Hunde nach Giftköder-Attacken.

    Wieder tödliche Giftköder-Attacken auf Hunde in Wien, NÖ und dem Burgenland

    12.02.2018 Vergangenes Wochenende kam es im Raum Wien/NÖ/Burgenland zu mehreren Giftköder-Attacken auf Hunde, zwei Tiere verstarben. Die “Tierfreunde Österreich” ermahnen erneut zu besonderer Vorsicht beim Spaziergang mit dem Vierbeiner.
    Geladen war die Waffe zum Glück nicht

    Verkleideter "Bankräuber" mit echter Pistole auf Party

    12.02.2018 Ein Grazer hat sich mit seinem Faschingskostüm eine Anzeige und ein Waffenverbot eingebrockt: Der 63-Jährige war am Samstag als Bankräuber verkleidet auf eine Party gegangen und hatte seine echte Pistole mitgenommen. Zuhause konnte er dann sie nicht finden und glaubte, sie verloren zu haben. Er erstattete eine Anzeige, fand die Waffe aber wenig später doch noch in seinem Haus.
    Lotto-Glück mit Normalschein

    Oberösterreicherin knackte Lotto-Jackpot

    12.02.2018 Eine Oberösterreicherin hat bei der Sonntagsziehung als einzige einen Jackpot bei "6 aus 45" geknackt. Sie erhält dafür mehr als 1,7 Millionen Euro, berichteten die Lotterien am Montag. Die Hausruckviertlerin hatte die erfolgreichen Zahlen im vierten von sechs gespielten Tipps auf einem Normalschein angekreuzt.
    Die Defibrillatoren befinden sich im Restaurant-Wagen des Railjets

    Alle 60 ÖBB-Railjets mit Defibrillatoren ausgerüstet

    12.02.2018 Die ÖBB haben nun in ihren 60 Railjet-Zügen Defibrillatoren an Bord. Damit wurde die Premium-Fernverkehrsflotte "mittlerweile voll ausgestattet", betonte Valerie Hackl, Vorstandsmitglied der ÖBB Personenverkehrs AG, am Montag bei einem Pressegespräch am Wiener Hauptbahnhof. Die Zugbegleiter sind an den Geräten geschult worden, außerdem sei jeder Fahrgast in der Lage, die Defis zu verwenden.
    90 Prozent der Meeresbestände sind überfischt

    WWF empfiehlt Heringsschmaus mit Fisch aus Österreich

    12.02.2018 Mit Forelle, Saibling und Karpfen aus heimischen Gewässern kann man den Heringsschmaus, der am Aschermittwoch die Fastenzeit einläutet, mit gutem Öko-Gewissen genießen. Darauf machte der WWF am Montag aufmerksam und empfahl einen Blick in sein Online-Nachschlagewerk .
    Winterliche Fahrverhältnisse in weiten Teilen Westösterreichs

    Tauernautobahn in Salzburg und Kärnten gesperrt

    12.02.2018 Starke Schneefälle haben am Montag in der Früh für mehrere Sperren auf der Tauernautobahn (A10) gesorgt. Zwischen Zederhaus und Flachauwinkl war die Hauptverkehrsroute zwei Stunden lang komplett gesperrt, nachdem ein Lastwagen gegen die Mittelleitschiene gekracht war, hieß es vom ÖAMTC. In Kärnten wurde die A10 bei Feistritz und Villach gegen 6.00 Uhr wegen hängen gebliebener Fahrzeuge gesperrt.
    Ein Hubschrauber barg die zwei Verletzten

    Schneebrett erfasste Skitourengeher am Hohen Göll - verletzt

    11.02.2018 Zwei Skitourengeher sind am Sonntag beim Aufstieg über die Ostwand auf den Hohen Göll im Salzburger Tennengau von einem Schneebrett rund 300 Meter über teils felsiges Gelände mitgerissen und schwer verletzt worden. Die laut Bergrettung gut ausgerüsteten Alpinisten konnten noch einen Notruf absetzen. Sie wurden von einem Rettungshubschrauber und einem Polizeihubschrauber geborgen.
    Laut Polizei war der andere Lenker beeinträchtigt

    Pkw-Unfall in Wien-Hernals - Schwerverletzte Frau gestorben

    11.02.2018 Eine am Samstag bei einem Verkehrsunfall in der Neuwaldegger Straße in Wien-Hernals lebensgefährlich verletzte 51-jährige Lenkerin ist am Sonntag im Krankenhaus verstorben. Karin Fehringer, die Sprecherin des AKH Wien, bestätigte am Sonntagnachmittag einen entsprechenden Bericht auf orf.at.
    In vielen Ländern Normalität

    Kickl kündigt Testbetrieb für "berittene Polizei" an

    11.02.2018 Die Etablierung einer "berittenen Polizei" rückt näher. Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) kündigt im APA-Interview einen Probebetrieb in Wien an. Sollte sich dabei ergeben, dass Kosten und Nutzen in einem guten Verhältnis stünden, sei es "durchaus möglich, dass wir in Bälde in Wien eine berittene Polizei haben".
    Helmut O. hofft auf Strafverkürzung

    Mordversuch mit Mon Cheri - Anwalt will Fall neu aufrollen

    11.02.2018 Zehn Jahre nach dem Mordversuch an einem Wachauer Bürgermeister durch ein vergiftetes Mon Cheri will der Wiener Rechtsanwalt Wolfgang Blaschitz den Fall neu aufrollen. Der Antrag auf Wiederaufnahme des Verfahrens soll "so schnell wie möglich" - also in maximal zwei bis drei Wochen - erfolgen, bestätigte Blaschitz am Sonntag der APA einen Bericht des ORF Niederösterreich.
    Pflegefälle immer wieder Opfer von Dieben

    Pflegerin stahl steirischer Frau mehrere 10.000 Euro

    11.02.2018 Eine 53-jährige Kroatin hat einer 61-jährigen Steirerin mehrere 10.000 Euro gestohlen und ist an der slowenisch-kroatischen Grenze gefasst worden. Laut Polizei war die 53-Jährige die Pflegerin der Frau aus Neudau (Bezirk Hartberg-Fürstenfeld) - am Freitag war die Kroatin aber überstürzt in ihre Heimat abgereist. Die Steirerin bemerkte bald darauf, dass das Geld fehlte.

    Technischer Defekt Ursache für tödlichen Brand in Amstetten

    11.02.2018 Nach dem Brand eines Wohnhauses mit einem Toten in Amstetten liegt nun das Ermittlungsergebnis des Landeskriminalamtes NÖ vor. Das Feuer dürfte durch einen Defekt eines technischen Gerätes ausgelöst worden sein, teilte die Polizei am Sonntag mit. Eine Entzündung durch eine offene Flamme könne jedoch nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Das Feuer war im Schlafzimmer des Verstorbenen ausgebrochen.
    Die involvierten

    90-jährige Oberösterreicherin als Opfer von Callcenter-Mafia

    10.02.2018 Eine 90-jährige Oberösterreicherin ist laut Medienberichten Opfer einer türkischen Callcenter-Mafia geworden. Ein Anrufer, der sich als Polizist ausgab, forderte die Frau auf, ihre gesamten Ersparnisse bei der Bank abzuheben, weil das Geld dort nicht mehr sicher sei. Am Donnerstag um 17.00 Uhr erschien ein vermeintlicher Polizist vor ihrer Türe und "beschlagnahmte" die abgehobenen 20.000 Euro.
    Innenminister Kickl will gegen

    Innenminister Kickl will gegen "Unfall-Voyeurismus" vorgehen

    10.02.2018 In der Interviewreihe von Ö1 "Im Journal zu Gast" sprach sich FPÖ-Innenminister Herbert Kickl für ein schärferes Vorgehen gegen den von ihn so genannten "Unfall-Voyeurismus" aus. Durch die Verhängung von Verwaltungsstrafen sollen Behinderungen dieser Art unterbunden werden.
    Die Brandursache ist noch nicht bekannt

    45-Jähriger starb bei Wohnhausbrand in Amstetten

    10.02.2018 Ein 45-jähriger Mann ist Samstagfrüh bei einem Brand in einem Wohnhaus in Amstetten ums Leben gekommen. Fünf Personen wurden mit Rauchgasvergiftungen ins Landesklinikum Amstetten gebracht, hieß es von der Polizei. Samstagmittag liefen noch die Ermittlungen des Landeskriminalamtes Niederösterreich zur Brandursache. Mit einem Ergebnis wird frühestens am Abend gerechnet.
    Innenminister Herbert Kickl

    Kickl droht mit Strafen für "Unfall-Voyeure"

    10.02.2018 Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) will gegen "Unfall-Voyeurismus" vorgehen. Es müsse ein Bewusstsein geschaffen werden, dass Schaulustige, die von der Gegenfahrbahn fotografieren oder filmen, eine Behinderung darstellten und sich auch selbst gefährdeten. Wenn das nicht greife, sei es "durchaus vorstellbar, dass man mit entsprechenden Strafmandaten gegen Unbelehrbare vorgeht", meinte Kickl zur APA.
    Rewe ruft Penny- und Clever-Blätterteig zurück

    Produktrückruf von Blätterteig der Marken Penny und Clever

    10.02.2018 Angesichts möglicher Verunreinigung mit Metallfragmenten wurde ein Produktrückruf von Blätterteig-Produkten der Eigenmarken Penny und Clever seitens Rewe veranlasst.
    Die Kollision mit einem Randstein beendete die Fahrt

    13-jähriger Steirer raste der Polizei mit 160 km/h davon

    10.02.2018 Ein 13-Jähriger aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag hat sich in der Nacht auf Samstag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Bub hatte den Autoschlüssel aus der Hose seines Vaters genommen und war mit dessen Wagen mit 160 km/h durch Mürzzuschlag gerast. Erst die Kollision mit einem Randstein beendete die Fahrt, teilte die Polizei mit.

    Mehrere Verletzte nach Kollisionen auf Skipisten

    10.02.2018 Ein Skifahrer hat nach einer Kollision mit einer Skifahrerin auf einer Piste in Obertauern (Pongau) am Freitagnachmittag Fahrerflucht begangen. Der unbekannte "Schussfahrer" prallte laut Polizei ungebremst gegen eine langsamer fahrende 42-jährige Deutsche. Die Frau blieb an der Unfallstelle liegen, sie klagte über starke Schmerzen. Der Zweitbeteiligte stand wieder auf und fuhr davon.
    NEOS-Sozialsprecher Gerald Loacker fordert ein Ende von Mehrfachversicherungen bei der Krankenversicherung

    NEOS wollen Ende von Mehrfachversicherungen in der Krankenversicherung

    10.02.2018 700.000 Menschen in Österreich sind von mehrfachen Versicherungen in der Krankenversicherung, die NEOS fordern nun ein Ende dieser Regelung.
    Bildungsminister Faßmann wird die Regelungen rund ums Schulschwänzen verschärfen

    Schulschwänzen: Neuregelung bringt empfindliche Verschärfung

    10.02.2018 Unentschuldigtes Fernbleiben bzw. Schulschwänzen wird über eine neue Regelung zukünftig stärker bestrafbar. Ein vorgelegter Gesetzesentwurf von ÖVP-Bildungsminister Heinz Faßmann sieht etwa schon die Einleitung von Verfahren ab vier Tagen vor.
    Ein nachkommender Pkw-Lenker rammte die Kutsche

    Auto kollidierte in Tirol mit Kutsche - Vier Verletzte

    9.02.2018 Die Kollision eines Pkw mit einer Kutsche hat am Freitag auf der Leutascher Straße in Reith bei Seefeld vier Verletzte gefordert. Eine Mutter und ihre beiden Kleinkinder wurden laut Polizei leicht, die Großmutter schwer verletzt. Bei den Verletzten handelte es sich um eine deutsche Urlauberfamilie. Der Kutscher blieb unverletzt. Ein bei dem Pkw-Lenker durchgeführter Alko-Test verlief negativ.
    Folgenschwerer Unfall in Söll

    42-Jährige nach Skidoo-Unfall in Innsbruck gestorben

    9.02.2018 Eine 42-Jährige, die am Sonntag bei einem Unfall mit einem Skidoo in Söll schwerst verletzt worden war, ist in der Innsbrucker Klinik gestorben. Laut Polizeiangaben vom Freitag erlag die Frau tags zuvor ihren Verletzungen. Die Kubanerin war auf einer Piste gegen ein knapp oberhalb des Bodens verlaufendes Stahlseil gefahren, wodurch der Motorschlitten mehrere Meter zurück katapultiert wurde.