Folgenschwerer Unfall zweier Flugsportler

Kollision zweier Fallschirmspringer in Zell am See

Vor 1 Tag Beim Zusammenstoß zweier Fallschirmspringer beim Flughafen Zell am See wurde Samstagnachmittag ein 43-jähriger Tscheche schwer verletzt. In der Landephase hatte ein 30-jähriger Fallschirmspringer, der sich oberhalb des 43-Jährigen befand, mit dem Fuß den Schirm des Kollegen berührt. Dadurch wickelte sich der Schirm des 43-Jährigen um den Körper des 30-Jährigen.
Punsch- und Glühweinsaison offiziell eröffnet

Häupl/Wallner eröffneten Christkindlmarkt am Rathausplatz

18.11.2017 In Wien ist am Samstag der Christkindlmarkt am Rathausplatz und damit auch die diesjährige Punsch- und Glühweinsaison offiziell eröffnet worden: Der scheidende Wiener Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) lud - wohl zum letzten Mal - zur feierlichen Illuminierung des Christbaums. Zum Festakt begrüßte er Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP).
Auszeichnung für den Erste Campus in Wien.

Bauherrenpreis an Erste Campus in Wien

18.11.2017 Der Erste Campus in Wien wurde mit dem ZV-Bauherrenpreis ausgezeichnet. Die Verleihung fand am Freitag im Odeon-Theater statt.
Der Mann wurde festgenommen

Frühpensionist ging in Abtenau auf betagte Nachbarin los

18.11.2017 Ein 48-jähriger Frühpensionist wurde am Freitagvormittag festgenommen, nachdem er in einem Mehrparteienhaus in Abtenau (Bezirk Hallein) auf seine 74-jährige Nachbarin losgegangen war. Der Mann hatte die Wohnungstür der Frau eingetreten und danach mit einem Nudelholz auf sie eingeschlagen. Die 74-Jährige wurde dabei am Kopf verletzt, teilte die Salzburger Polizei am Samstag mit.
Der 17-jährige Unfall-Lenker war erheblich alkoholisiert

18-Jähriger bei Verkehrsunfall in der Steiermark getötet

18.11.2017 Ein 17 Jahre alter Führerscheinneuling aus dem Bezirk Liezen hat in der Nacht auf Samstag einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht. Ein bei ihm im Auto mitgefahrener 18-Jähriger kam bei dem Crash ums Leben. Nach Angaben der steirischen Polizei war der Lenker alkoholisiert.
Sandra Frauenberger spricht sich klar gegen eine Kürzung der Mindestsicherung aus.

"Bringt Sicherheitsprobleme": Wien will sich gegen Kürzung der Mindestsicherung wehren

18.11.2017 Sozialstadträtin Sandra Frauenberger von der SPÖ kündigte Widerstand aus Wien an, sollte eine künftige schwarz-blaue Bundesregierung strengere Regeln bei der Mindestsicherung vorschreiben.
SPÖ-Chef Christian Kern.

SPÖ-Chef Christian Kern warnt: FPÖ könnte "Österreich aus der EU sprengen"

18.11.2017 SPÖ-Chef Christian Kern glaubt, dass die FPÖ im Falle einer Regierungsbeteiligung in der Europapolitik "viele Lektionen" werde lernen müssen.
Zwei Verkehrstote auf Österreichs Straßen

Tödliche Verkehrsunfälle in NÖ und der Steiermark

18.11.2017 Zwei Verkehrsunfälle mit tödlichem Ausgang haben sich in der Nacht auf Samstag auf Österreichs Straßen ereignet. In St. Pölten wurde eine 30-jährige Fußgängerin am Freitagabend von einem Auto erfasst und dabei tödlich verletzt. Im Bezirk Liezen in der Steiermark starb ein Beifahrer nach einem Verkehrsunfall.

Größerer Brand bei Firma Pankl in Kapfenberg

17.11.2017 Bei der Firma Pankl Racing in Kapfenberg ist Freitagabend ein größerer Brand ausgebrochen. Eine Halle stand teilweise im Vollbrand. Nach ungefähr einer Stunde hatte die Feuerwehr die Lage im Griff. Verletzt wurde niemand, die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt. Auslöser des Feuers dürfte eine defekte Absauganlage gewesen sein, teilte die Polizei mit.
Ermittlungen in Pflegeheim-Causa gehen weiter

Causa Pflegeheim in NÖ: Gutachten bestätigt Vorwürfe nicht

17.11.2017 In der Causa Pflegeheim im niederösterreichischen Kirchstetten gehen die Ermittlungen nach Vorliegen eines medizinischen Gutachtens weiter. Der Vorwurf des Quälens von Patienten wurde vom Sachverständigen nicht bestätigt. Eine Anklage werde es heuer nicht mehr geben, sagte Leopold Bien, Sprecher der Staatsanwaltschaft St. Pölten, am Freitag und bestätigte damit einen ORF-Bericht.
Österreichs erster 3D-Zebrastreifen in Linz-Urfahr

Linz bekam ersten 3D-Zebrastreifen Österreichs

17.11.2017 Linz hat den nach Angaben der Stadt ersten 3D-Zebrastreifen Österreichs bekommen. Durch eine optische Täuschung wirkt der Schutzweg in der Linken Brückenstraße, als würde er schweben. Allerdings ist der Effekt nur in eine Richtung sichtbar, daher ist er hauptsächlich für Einbahnen geeignet. Der Übergang soll die Aufmerksamkeit der Autofahrer für Fußgänger erhöhen.
Kriminal-Rätsel um Bluttat in Wien-Brigittenau am Ostersonntag

Kopfschuss-Prozess: Angeklagter womöglich nicht Schütze

17.11.2017 Am kommenden Montag muss sich am Landesgericht ein 28-jähriger Mann wegen Mordes vor Geschworenen verantworten, weil er am 16. April 2017 in der Jägerstraße in Wien-Brigittennau einen Bekannten per Kopfschuss vorsätzlich getötet haben soll. Wenige Tage vor der Verhandlung hat das Verfahren einen ungeahnten Spin bekommen. Beim Angeklagten handelt es sich möglicherweise gar nicht um den Schützen.
Polizisten der Cobra werden sportmedizinisch begleitet

FH Wr. Neustadt und Innenministerium erweitern Kooperation

17.11.2017 Leistungsdiagnostik ist das Thema der jüngsten Kooperation der FH Wiener Neustadt mit dem Innenministerium. Beamte von Polizei-Sondereinheiten wie Cobra oder WEGA werden nach Angaben vom Freitag künftig von der Fakultät Sport über einen Zeitraum von fünf Jahren sportmedizinisch und trainingswissenschaftlich begleitet.
Zwei Messerattacken in Wien

Betrunkener bedrohte Familie in Wien mit dem Umbringen

17.11.2017 Ein betrunkener Mann hat am Donnerstagabend in Wien-Donaustadt seine Familie mit dem Umbringen bedroht. Als bereits Polizisten in der Wohnung waren, zückte er ein Messer und stürmte damit auf seine Schwester los. Er wurde festgenommen - ebenso wie ein 15-Jähriger, der wenige Stunden später in Ottakring versuchte, mit einem Messer auf einen schlafenden 16-Jährigen einzustechen.
ÖVP-Chef Sebastian Kurz und FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache.

Koalitionsverhandlungen: Einigung beim Thema Sicherheit naht, FPÖ-Kritik an Van der Bellen

17.11.2017 Beim Themenbereich "Sicherheit, Ordnung und Heimatschutz" sind sich ÖVP und FPÖ großteils einig. Das Staatsbürgerschaftsrecht für Flüchtlinge soll verschärft werden.
Seisenbacher derzeit ohne gültige Reisedokumente

Rechtsmittel von Seisenbacher gegen Ausreise zurückgewiesen

17.11.2017 Nach dem Verwaltungsgericht von Kiew hat auch das Gericht des Kiewer Schewtschenko-Bezirks aus formalen Gründen ein Rechtsmittel von Peter Seisenbacher zurückgewiesen, mit dem der österreichischen Ex-Sportler gegen eine Ausreiseaufforderung der Migrationsbehörde vorgehen wollte. Der Beschluss vom 9. November wurde am Donnerstag in der ukrainischen Gerichtsdatenbank veröffentlicht.
Standard der Cityjet-Züge als Vorbild

ÖBB rüsten Nahverkehrsflotte auf

17.11.2017 Die ÖBB rüsten ihre Nahverkehrsflotte auf. 187 Talent- und 60 Desiro-Garnituren werden umgebaut, sie sollen an den Standard der Cityjet-Züge herangeführt werden. Das Upgrade der beiden Fahrzeugtypen umfasst eine einheitliche Außengestaltung im Cityjet-Look sowie ein modernes Fahrgastinformationssystem mit Echtzeitdaten und WLAN, hieß es am Freitag am Wiener Westbahnhof.
Drogenlenker werden in Österreich zu einem immer größeren Problem im Straßenverkehr.

Immer mehr Drogenlenker auf Österreichs Straßen

17.11.2017 Die Anzahl an Lenkern, die sich unter Drogeneinfluss hinters Steuer setzen, ist in den vergangenen Jahren in Österreich stark angestiegen. "Es fehlt das Bewusstsein, wie sich Drogen am Steuer auswirken können", sagt der Direktor des Kuratoriums für Verkehrssicherheit.
FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache (r.) und ÖVP-Obmann Sebastian Kurz.

Koalitionsverhandlungen: Strache will für FPÖ auch Finanz- und Außenministerium

17.11.2017 FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache will, dass seine Partei in einer schwarz-blauen Koalition auch Finanz- und Außenminister stellt.
177.000 Suchtgiftlenker auf Österreichs Straßen unterwegs

Vier Prozent lenken nach Suchtgiftkonsum Fahrzeug

17.11.2017 Drogenlenker werden ein immer größeres Problem auf heimischen Straßen. Ihre Größenordnung wurde nun erstmals bei einer Dunkelzifferstudie des Kuratoriums für Verkehrssicherheit (KFV) beziffert. Da gaben vier Prozent der Befragten an, sich im vergangenen Jahr nach Suchtgiftkonsum ans Steuer gesetzt zu haben. Hochgerechnet waren damit 177.000 Suchtgiftlenker auf Österreichs Straßen unterwegs.
Dem Flüchtigen scheint man nicht näher gekommen zu sein

DNA des mutmaßlichen Todesschützen von Stiwoll rekonstruiert

16.11.2017 Die Soko "Friedrich" hat am Donnerstag in Graz eine Zwischenbilanz gezogen. Über 110 Objekte wurden durchsucht und die DNA des 66-jährigen mutmaßlichen Todesschützen von Stiwoll rekonstruiert. Außerdem wurden über 180 Hinweise ausgewertet. Dennoch scheint man dem Flüchtigen nicht nähergekommen zu sein.