Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Formel1

  • Fehlerhafter Heißsporn Max Verstappen

    Jos Verstappen über seinen Sohn: "Max muss mehr nachdenken"

    17.04.2018 Nach der jüngsten Kritik am aggressiven Fahrstil von Formel-1-Pilot Max Verstappen hat sich nun auch dessen Vater Jos zu Wort gemeldet. "In manchen Situationen muss Max einfach mehr nachdenken", betonte der 46-jährige Niederländer, der selbst von 1994 bis 2003 in der Königsklasse des Motorsports gefahren war, in einem Interview in seiner Heimat mit dem Kabel-TV-Betreiber Ziggo.
    Rennen ohne Sieg hat es in der V6-Turbo-Hybrid-Ära bis China noch nicht gegeben.

    Formel 1: Erlebt die Königsklasse das Ende der Mercedes-Ära?

    16.04.2018 Drei Rennen in Serie ohne Mercedes-Sieg, das hat es in der seit 2014 andauernden Ära der V6-Turbo-Hybridmotoren in der Formel 1 bis Shanghai nicht gegeben. Nachdem Sebastian Vettel mit dem Ferrari die ersten zwei und Daniel Ricciardo am Sonntag in China mit dem Red Bull den dritten Saisonlauf gewonnen hat, dominiert eine Frage die Königsklasse: "Ist die Sieges-Ära von Mercedes vorbei?"
    Hamilton stieg leicht frustriert nach dem Rennen aus dem Auto

    Mercedes in China nur "dritte Kraft" - Kritik an Verstappen

    16.04.2018 Vom Crash zwischen WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel und Hitzkopf Max Verstappen blieb Lewis Hamilton immerhin verschont. Nachdenklich und frustriert saß der Formel-1-Weltmeister nach seinem enttäuschenden vierten Platz im China-Grand-Prix dennoch im Mercedes-Büro im Fahrerlager in Shanghai. Hamilton sollte erklären, warum es bei ihm und seinem Team in dieser noch jungen Saison nicht laufen will.
    Ricciardo siegte überraschend vor Bottas und Räikkönen.

    Daniel Ricciardo siegt überraschend bei Formel-1-Grand-Prix in China

    15.04.2018 Der Formel-1-Grand-Prix von China brachte einen überraschenden Sieger von Red Bull Racing: Daniel Ricciardo konnte sich vor Valtteri Bottas im Mercedes sowie Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen durchsetzen. Mit Hamilton und Vettel kam in Shanghai keiner der beiden WM-Favoriten auf das Podest. 
    Ricciardo überraschte mit China-Sieg vor Bottas - Vettel 8.

    Formel 1: Ricciardo überraschte mit China-Sieg vor Bottas - Vettel 8.

    15.04.2018 Daniel Ricciardo hat überraschend den Formel-1-Grand-Prix von China gewonnen. Der Australier setzte sich beim ersten Saisonsieg von Red Bull Racing vor Valtteri Bottas im Mercedes sowie Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen durch. Weltmeister Lewis Hamilton wurde 4. und ist bereits 6 WM-Rennen ohne Sieg. WM-Leader Sebastian Vettel musste sich nach zwei Siegen im dritten Saisonrennen mit Platz 8 begnügen.
    Vettel ist weiterhin in Topform

    Vettel startet in China von der Pole

    15.04.2018 Der deutsche Ferrari-Star Sebastian Vettel hat am Samstag im Qualifying die Pole Position für den Formel-1-Grand-Prix von China erobert.
    Vettel ist weiterhin in Topform

    Shanghai-Pole an Vettel - Hamilton nur Qualifying-Vierter

    14.04.2018 Der deutsche Ferrari-Star Sebastian Vettel hat am Samstag im Qualifying die Pole Position für den Formel-1-Grand-Prix von China erobert. Der 30-jährige WM-Leader erzielte in 1:31,095 Minuten 87 Tausendstel vor seinem finnischen Teamkollegen Kimi Räikkönen Bestzeit auf dem Shanghai International Circuit. Weltmeister Lewis Hamilton musste sich mit 0,580 Sekunden Rückstand mit Rang vier begnügen.
    Bestzeit für Weltmeister Hamilton

    Lewis Hamilton in Shanghai im Training zweimal voran

    14.04.2018 Auf seinem Erfolgs-Kurs in Shanghai hat Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton das erste Kräftemessen zum Großen Preis von China mit seinem WM-Rivalen Sebastian Vettel für sich entschieden. In beiden Trainingseinheiten zum dritten Saisonlauf am Sonntag lag der britische Mercedes-Pilot und fünffache China-Sieger am Freitag voran. Der zweifache Saisonsieger Vettel wurde im Ferrari Sechster und Vierter.
    Bestzeit für Weltmeister Hamilton

    Lewis Hamilton in Shanghai im Training zweimal voran

    13.04.2018 Auf seinem Erfolgs-Kurs in Shanghai hat Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton das erste Kräftemessen zum Großen Preis von China mit seinem WM-Rivalen Sebastian Vettel für sich entschieden. In beiden Trainingseinheiten zum dritten Saisonlauf am Sonntag lag der britische Mercedes-Pilot und fünffache China-Sieger am Freitag voran. Der zweifache Saisonsieger Vettel wurde im Ferrari Sechster und Vierter.
    Toto Wolff will sein Team endlich in Bestform sehen

    Mercedes will in China Wende

    11.04.2018 Die Formel-1-Saison hat für Mercedes nicht so begonnen wie gewünscht. In den ersten beiden Rennen blieb der dominante Formel-1-Rennstall der vergangenen Jahre durch eigene Fehler ohne Sieg. Chef Toto Wolff will in Shanghai beim dritten WM-Lauf sein Team endlich in Bestform sehen, Weltmeister Lewis Hamilton ist mit fünf Siegen der erfolgreichste Pilot auf der Strecke in China.
    Verstappen und Hamilton schenken sich auf der "Piste" nichts

    Verstappen nimmt Hamilton "Schwachkopf"-Vorwurf nicht übel

    10.04.2018 Mit seinem riskanten Fahrstil eckt Max Verstappen in der Formel 1 immer wieder an, so auch zuletzt beim Grand Prix in Bahrain. Weltmeister Lewis Hamilton beschimpfte den jungen Red-Bull-Fahrer zuletzt deshalb sogar als "Schwachkopf". Der Niederländer nimmt das zwar nicht übel, will sich aber auch nicht ändern.
    Sebastian Vettel gewann Rennen (relativ) ungefährdet

    Vettel gewann auch in Bahrain - Bottas vor Hamilton Zweiter

    8.04.2018 Im Flutlicht-Spektakel von Bahrain hat sich Sebastian Vettel in der Formel 1 zum zweiten Saisonsieg gezittert. Der Ferrari-Star feierte am Sonntag in Sakhir mit einer waghalsigen Reifenstrategie einen hauchdünnen Sieg vor dem finnischen Mercedes-Piloten Valtteri Bottas, der ihm am Ende des Rennens noch einmal gefährlich nahe kam.
    Sebastian Vettel war vom Start weg nicht zu schlagen.

    Vettel mit Start-Ziel-Sieg in Bahrain

    9.04.2018 Sebastian Vettel holte sich nach dem Auftaktsieg in Australien auch den Sieg im GP von Bahrain. Auf den Rängen zwei und drei folgten Valtteri Bottas und Lewis Hamilton.
    Schnellste Zeit für Vettel im Qualifying

    Vettel in Bahrain auf Pole Position

    9.04.2018 Ferrari-Pilot Sebastian Vettel wird den zweiten Lauf der Formel-1-WM 2018 von der Pole Position aus in Angriff nehmen.
    Die Formel 1 gastiert wieder einmal in der Wüste

    Ferrari im Bahrain-Training klar vor Mercedes

    6.04.2018 Mit den zwei schnellsten Trainingsrunden in Bahrain haben Formel-1-Spitzenreiter Sebastian Vettel und sein Ferrari-Kollege Kimi Räikkönen ein starkes Signal an die Mercedes-Rivalen gesendet.
    Teamchef Toto Wolff im Gespräch mit seinem Superstar

    Hamilton-Vertrag "so gut wie in trockenen Tüchern"

    4.04.2018 Mercedes ist sich mit Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton weitgehend über einen neuen Vertrag einig. "Er ist so gut wie in trockenen Tüchern. Lewis und wir sind absolut auf einer Wellenlänge", wurde Teamchef Toto Wolff in der "Sport Bild" zitiert. Der Kontrakt soll dem Magazin zufolge über drei Jahre laufen und Hamilton erneut einen üppigen Gehaltssprung ermöglichen.
    Mercedes verrechnete sich, Vettel jubelte

    Programmierfehler kostete Hamilton Sieg in Melbourne

    29.03.2018 Nicht ein Software-, sondern ein Programmierfehler hat Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton am vergangenen Sonntag den Sieg im Auftaktrennen in Melbourne gekostet. Dies gab das Mercedes-Team am Donnerstag auf seiner Website bekannt. Das Problem sei ein Offline-Tool gewesen, das mit falschen Daten gefüttert worden war, erklärte der an der Strecke verantwortliche Chefingenieur Andrew Shovlin.
    Ricciardo verpasste das Stockerl nur knapp

    Red Bull Racing in Australien schnell, aber glücklos

    26.03.2018 Für Red Bull Racing hat es beim Großen Preis von Australien nicht zum erhofften Stockerlplatz gereicht, vom Speed her war der RB14 aber vorne zu finden. "Es war definitiv ein vielversprechender Start in die Saison", sagte der Melbourne-Vierte Daniel Ricciardo, der auch die schnellste Runde hinlegte. Der sechstplatzierte Max Verstappen hatte sich den Formel-1-Auftakt hingegen anders vorgestellt.
    Der Brite spürt eine "dunkle Wolke" nach dem 2. Platz in Australien.

    Geschlagener Hamilton hadert mit überbordender Technologie

    26.03.2018 Mercedes hat sich beim Großen Preis von Australien nicht auf der Strecke, sondern auf dem Daten-Highway verfahren.
    Vettel feierte seinen 48. Grand-Prix-Sieg

    Vettel gewann Auftakt-Grand-Prix in Melbourne vor Hamilton

    25.03.2018 Ferrari-Star Sebastian Vettel hat am Sonntag den ersten Formel-1-Grand-Prix des Jahres gewonnen.
    Die erste "Pole" des Jahres geht an den Titelverteidiger

    Weltmeister Hamilton in Melbourne auf Pole

    24.03.2018 Weltmeister Lewis Hamilton startet zum Formel-1-Saisonauftakt in Melbourne von der Pole Position. Der 33-jährige Mercedes-Pilot aus England markierte am Samstag in 1:21,164 Minuten überlegene Qualifying-Bestzeit. Dahinter folgten die Ferrari-Piloten Kimi Räikkönen (FIN/+0,664) und Sebastian Vettel (GER/0674) auf den Plätzen zwei und drei. Für Hamilton ist es die bereits 73. Pole seiner Karriere.
    Wer schafft es auf die Pole Position?

    Kampf um die erste Formel-1-Pole des Jahres: Hamilton ist Favorit

    24.03.2018 Titelverteidiger Lewis Hamilton und Top- Herausforderer Sebastian Vettel kämpfen an diesem Samstag ab 7 Uhr um die erste Pole Position der Formel-1-Saison.
    Bestzeit von Lewis Hamilton im Training

    Deja-vu im Albert Park: Mercedes-Star Hamilton voran

    23.03.2018 Wie 2017 hat Lewis Hamilton auch 2018 nach vielen Spekulationen am ersten offiziellen Trainingstag der neuen Formel-1-Saison das Feld angeführt. Der Mercedes-Topfahrer legte in 1:23,931 Minuten am Freitag die Tagesbestzeit hin, dicht hinter ihm lag allerdings Red-Bull-"Wunderkind" Max Verstappen. Sebastian Vettel kam im Ferrari nicht über Platz fünf hinaus, Haas-Pilot Romain Grosjean zeigt auf.
    Hamilton und Vettel stehen im Mittelpunkt

    Formel-1-Auftakt in Melbourne als Ende der Spekulationen

    22.03.2018 Melbourne ist an diesem Wochenende Schauplatz des ersten von 21 Formel-1-Grand-Prix in diesem Jahr. Die genauen Kräfteverhältnisse liegen davor noch im Dunkeln, Prognosen reichen von einem packenden Dreikampf zwischen Mercedes, Ferrari und Red Bull bis zum einsamen "Silberpfeil"-Solo. "Ich denke, wir freuen uns alle darauf, ins Auto zu steigen und zu fahren", sprach Ferrari-Star Sebastian Vettel.
    Lewis Hamilton und Sebastian Vettel.

    Mercedes geht mit "einem gewissen Maß Skepsis" in Saison

    21.03.2018 Für Mercedes AMG geht es in diesem Jahr um einen Meilenstein in der Formel-1-Geschichte. Der deutsche Rennstall könnte als zweites Team fünf Mal hintereinander sowohl den Titel bei den Fahrern, als auch bei den Konstrukteuren abräumen. Teamchef Toto Wolff will sich damit aber nicht befassen. "Wir gehen mit einem gewissen Maß Skepsis in die Saison, ob unsere Performance reicht", sagte der Wiener.
    Der Red-Bull-Boss hat gut lachen

    Fußballprojekte erfreuen Mateschitz: "Plan funktioniert"

    21.03.2018 Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz sieht seine Fußballprojekte in Salzburg und Leipzig auf Erfolgskurs. "Unser vor zehn Jahren aufgesetzter Plan funktioniert", meinte der 73-Jährige in einem ausführlichen Interview mit den Salzburger Nachrichten. Hoffnungsfroh äußerte er sich auch im Hinblick auf die am Sonntag in Melbourne startende Formel-1-Saison.

    Formel 1-WM 2018: Jetzt tippen!

    6.04.2018 Wer wird Weltmeister in der Saison 2018 in der Formel 1? Bist Du ein Experte? Jetzt mitmachen bei unserem Tippspiel.
    Red Bull Racing stellte als erstes Topteam den neuen Boliden vor.

    Red Bull stellte als erstes Topteam neues Auto vor

    21.02.2018 Red Bull hat den Angriff auf Mercedes und Ferrari in Tarnfarben gestartet.
    Auf diese Bilder müssen Formal1-Fans künftig verzichten

    Formel 1: Künftig "Grid Kids" statt Frauen

    5.02.2018 Die Formel 1 ersetzt die sogenannten Grid Girls, die über Jahrzehnte bei der Startaufstellung zu sehen waren, durch Kinder.
    Lauda/Ecclestone können der Entscheidung nichts abgewinnen.

    Ecclestone kritisierte Formel 1 für Verzicht auf Grid-Girls

    2.02.2018 Der frühere Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat die Abschaffung der Grid-Girls in der Startaufstellung der Rennserie scharf kritisiert. "Diese Mädchen waren doch Teil der Show. Die Fans lieben den Glamour", erklärte Ecclestone im Interview der britischen Zeitung "The Sun" (Donnerstag).