Neunjähriger verbrachte Nacht allein im Wald

Akt.:
1Kommentar
Ein neunjähriger Bub verbrachte in Oberösterreich die Nacht allein im Wald. Weshalb der Bub von zu Hause ausgebüxt war, ist unbekannt.
Ein neunjähriger Bub verbrachte in Oberösterreich die Nacht allein im Wald. Weshalb der Bub von zu Hause ausgebüxt war, ist unbekannt. - © Julian Stratenschulte/dpa
Ein Neunjähriger hat die Nacht auf Donnerstag in einem Waldstück bei Brunnenthal (Bezirk Schärding) verbracht, nachdem er am Nachmittag mit seinem Fahrrad von daheim auf und davon geradelt war.

Der Vater meldete seinen Sohn gegen 20.30 Uhr bei der Polizei abgängig. Donnerstagfrüh wurde der Bub nahe der Volksschule Brunnenthal unversehrt gefunden, teilte die Polizei Oberösterreich mit.

Gegen 16.00 Uhr war das Kind am Vortag von Zuhause weggefahren und nicht mehr zurückgekehrt. Am späteren Abend wurde der Bub dann noch am Sportplatz im Ort gesehen. Als die Suchmannschaften dort eintrafen, lief er allerdings in den Wald. Trotz intensiven Durchforstens des Gebietes mit Polizeihunden blieb das Kind spurlos verschwunden.

Im Wald übernachtet

Kurz vor Mitternacht wurde die Aktion unterbrochen und bei Einsetzen der Dämmerung am Donnerstag fortgesetzt. Um 5.50 Uhr wurde der Schüler bei der Schule entdeckt und den Eltern zurückgebracht. Er gab an, im Wald geschlafen zu haben. Warum der Sohn von daheim ausgebüxt war, war vorerst unbekannt.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Megastimmung trotz Hitze am Bo... +++ - Damen-Führungstrio trennen nu... +++ - Zwei Meister stehen fest - all... +++ - Dadic nach erstem Götzis-Tag ... +++ - 5.000 Frauen beim 8. Bodensee ... +++ - Vorarlberger Formula Unas freu... +++ - NEOS-Strolz wünscht sich Schw... +++ - Lebensmittelversorgung im Dorf... +++ - Räikkönen holt sich vor Vett... +++ - G-7-Gipfel endet im Streit mit... +++ - Nippel-Alarm bei "The Vampire ... +++ - SPÖ Vorarlberg will Urwahl ü... +++ - Tausende Fans trotzen der Glut... +++ - Nach Sturz in Bregenzer Ache: ... +++ - Im Überholverbot Taxi überho... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung