Mehr Nachrichten aus Rankweil
Akt.:

Neues Übungshaus der HTL-Rankweil

Neues Übungshaus der HTL-Rankweil © Robert Nachbaur
Rankweil. In der HTL-Rankweil werden, unter der Federführung von Robert Nachbaur, von den Schülern auch dieses Jahr wieder zwei komplette Übungshäuser in der Halle errichtet.

Korrektur melden

Diese nun vierte Generation an Übungshäusern der Schule hat, dank zahlreicher Sponsoren aus der Bauindustrie, technisch einen Stand erreicht, der kaum noch zu überbieten ist. Österreichweit ist dieses Projekt einzigartig. Nachdem die Grundrisse in der Halle vermessen sind, werden nun die ersten Mauern in verschiedensten Technologien errichtet. Die Wände bestehen aus modernsten Mauerwerkstypen, die sich technisch auch hinsichtlich Wärmedämmung unterscheiden.

Möglichkeiten und Vorteile eines Übungshauses

Die Schüler erlernen verschiedenste Details durch die verwendete Materialvielfalt. Durch die Arbeit mit den modernsten am Markt verfügbaren Materialien und die direkte Umsetzung des im Theorieunterricht gelernten Stoffes in die Praxis, erhalten die Schüler die bestmögliche Vorbereitung für ihre künftige praktische Tätigkeit im Beruf.

Bei diesem Haus wird erstmalig auch die Elektronikabteilung der Schule mit eingebunden. Die Schüler des Fachbereiches Elektronik haben, dank großzügiger Unterstützung von Sponsoren, die Möglichkeit, eine komplette SPS-Steuerung zu programmieren und einzubauen. Damit werden beispielsweise die Beleuchtung, die Heizung, Jalousien und vieles mehr elektronisch gesteuert. Beide Häuser werden mit vollständigen Elektroinstallationen versehen. Eines davon soll über das Internet steuerbar ausgeführt werden.

Beschäftigte Schüler und Lehrer

Am Bau des Hauses sind alleine in der Bautechnik 86 Schüler beschäftigt. Seitens der Elektroabteilungen kommen für die Herstellung der Elektroinstallationen und der Steuerungstechnik noch einmal etwa 70 Schüler hinzu. Das Projekt Übungshaus wird im Moment von fünf Lehrern begleitet.

Argument, das Haus nicht im Freien zu bauen

Im Gegensatz zu einer Baustelle im Freien garantiert die Schule beim Bau in der Halle Kontinuität im Unterricht, weil keine Rücksicht auf das Wetter genommen werden muss. Die Detailvielfalt wird selbst bestimmt, so ist man in der Lage den Schülern überdurchschnittlich viele Möglichkeiten aufzuzeigen. Bei diesen Häusern handelt es sich um Lehrstücke, die einzig und allein der Ausbildung der Schüler dienen. Die Nähe zum theoretischen Unterricht macht es möglich, direkt auf die geforderten Unterrichtsinhalte einzugehen. Das Unterrichtskonzept wird erst dadurch komplett schlüssig.

Werbung


Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Ein blumiges Finale im Theresienheim
Am Freitag den 24. Oktober ab 19.30 Uhr sprechen im Theresienheim die Blumen ihre eigene Sprache. Lustenau. Anlässlich [...] mehr »
“Zälfabüabli” – Eine Kindheit in Tschagguns – Jetzt auch in der Buchhandlung Binder in Dornbirn
Gerhard Burtscher, Jahrgang 1949, beschreibt in diesem Buch mit Geschichten aus dem Alltag seine Kindheit in Tschagguns [...] mehr »
Dolce Vita und italienisches Flair am Garnmarkt
Götzis (ver) Der Mercato Italiano ist von Donnerstag, 23. bis Samstag 25. Oktober zu Gast in Götzis am Garnmarkt. Der [...] mehr »
Sturmfront
Die angekündigte Sturmfront mit Gewitter erreichte Hörbranz um ca. 20.30 Uhr. mehr »
Seniorenbörse Leiblachtal
Projekt mit Volkschule und Mittelschule in Hörbranz: In enger Zusammenarbeit mit der Lehrerschaft der Volks-und [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!