Mehr Nachrichten aus Göfis
Akt.:

Neues Tierleben am Sunnahof

Das Projekt „tierleben“ startet am 17. September am Sunnahof Tufers. Das Projekt „tierleben“ startet am 17. September am Sunnahof Tufers.
Göfis – Nächste Woche erfolgt am Sunnahof Tufers der Startschuss für das Projekt „tierleben“. Am Bio-Bauernhof der Lebenshilfe Vorarlberg wird die „Mensch-Tier-Beziehung“ im Einklang mit der Natur tagtäglich gelebt.

 (1 Kommentar)

Korrektur melden

Dies war ausschlaggebend, dass der Sunnahof auf Beschluss des Vorarlberger Landtags im Juli 2012 mit dem Projekt betraut wurde. Das Land Vorarlberg folgt damit auch der Empfehlung des Landesrechnungshofes, „tierleben“ an einem neuen Standort fortzuführen.

„Der Sunnahof nimmt diesen Auftrag gerne wahr, denn bei uns gibt es die idealen Rahmenbedingungen für die Umsetzung des Projektes. Neben der Inklusion von Menschen mit Behinderungen stehen wir nämlich auch für eine biologisch-nachhaltige Tierhaltung“, freut sich Geschäftsführer Thomas Lampert.

Bewusstsein fördern

Menschen stehen zu Tieren in vielfältiger Weise in Beziehung. Behandelt werden Tiere je nach „Nutzen“ allerdings sehr unterschiedlich. Die wesentliche Zielsetzung von „tierleben“ ist es daher laut Lampert, das Verständnis der Öffentlichkeit – und insbesondere der Jugend – für Tiere und Tierschutz zu fördern sowie Zusammenhänge bewusst zu machen. Objektive und solide Sachinformation über artgerechte Tierhaltung und die Bedürfnisse von Tieren stehen dabei im Vordergrund. Vor allem die Kooperation mit Schulklassen soll künftig noch weiter verstärkt werden, damit auch das Thema Inklusion schon von Kindheit an ganz selbstverständlich wahrgenommen wird.

Projektleitung besetzt

Die Leitung des Projektes wurde öffentlich ausgeschrieben. Nach intensiven Bewerbungsgesprächen wurde der Sunnahof bei seiner Suche nach einer kompetenten Projektleiterin fündig. „Ulrike Nuck, die das Projekt entwickelte und bis Ende 2011 leitete, wird auch künftig die inhaltliche Kontinuität des Projekts optimal gewährleisten. Damit können auch die laufenden Programme fortgesetzt werden“, so Thomas Lampert. Und er ergänzt: „Der Sunnahof steht vor einer neuen, großen Herausforderung. Wir sind überzeugt, mit Frau Nuck die Leitung der Projektstelle ideal besetzt zu haben und freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit.“ Am 17. September wird „tierleben“ die Arbeit wieder aufnehmen. Am 6. Oktober 2012 wird es im Rahmen des „Kürbisfestes am Sunnahof“ einer breiten Öffentlichkeit präsentiert.

Kürbisfest am Sunnahof

WANN: Samstag, 6. Oktober, 10.00 bis 17.00 Uhr
WO: Sunnahof Tufers, Göfis

Werbung


Kommentare 1

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
„i mag moscht“ Perlen des Mostes
Freitag, 25. April 2014, 20.00 Uhr.    Die besten Produkte aus ihren Mostkellern präsentieren die [...] mehr »
„Gespräch am Sunnahof“: Kaspanaze inspiriert mit nachhaltiger Leidenschaft
Geldwirtschaft verringern, Subsistenzwirtschaft stärken – so lautet das Credo von Kaspanaze Simma, der am Dienstag, [...] mehr »
Sunnahof-Team unterstützt Schützenhaus
Feldkirch/Göfis.   „Bsundriger“ Service im „Schützenhaus“.    Vom 3. bis 6. April [...] mehr »
Künftig noch mehr Kooperation zwischen den Regionen
Vorderland-Feldkirch-Walgau-Bludenz:   Die Zusammenarbeit zwischen der Regio Vorderland-Feldkirch, der [...] mehr »
Orientierungslauf für Jung und Alt in Göfis
Göfis. Am Palmsonntag fand in Göfis im Bereich Hoher Sattel Tona bei angenehmer Witterung der Vorarlberger [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!