Neues Sambatrio soll Austria Lustenau in die Bundesliga verhelfen

Von Thomas Knobel (VOL.AT)
19Kommentare
Sambafußball im Reichshofstadion
Sambafußball im Reichshofstadion - © Privat
Neben den drei Brasilianern Bruno, Pedro und Barbosa wurde von Austria Lustenau ein neues Samba-Trio Gabryel de Monteiro Andrade, Paulo Victor und Willam Rodrigues als Verstärkung in der Offensive geholt

Neuzugang Nummer sieben bis zehn bei Erstligist Austria Lustenau. Die Kaderzusammenstellung bei den Grün-Weißen nimmt Formen an. Aktuell besteht der Profikader vom neuen Trainergespann Andreas Lipa, Daniel Ernemann und Thiago de Lima schon zwanzig Akteure. Nach dem neuen Sextett zum Trainingsstart folgt nun bei der Austria vor allem ein neues Trio aus Südamerika. Logischerweise kamen die Neuverpflichtungen aus Brasilien durch die guten Kontakte von Thiago de Lima und dem ehemaligen Austrianer Sabia zustande.

Das neue Sambatrio wurde für sehr lange Zeit an den Traditionsklub gebunden. In Brasilien ist Gabryel Monteiro de Andrade ein schon länger bekanntes großes Talent. Nun nahm die Austria den erst 18-jährigen Sambatänzer für die nächsten drei Jahre unter Vertrag. Angebote aus der höchsten Spielklasse Brasiliens hat er eine Absage erteilt und entschied sich für Lustenau. Er ist dribbelstark, technisch versiert und hat seine Torgefährlichkeit in seiner Heimat eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Als hängende Spitze oder als neuer Spielmacher in der 10er Rolle soll de Andrade die Austria sportlich zu einem Höhenflug verhelfen. Gabryel  Monteiro de Andrade unterschrieb einen Vertrag für drei Jahre in Lustenau. Einen offensiven und defensiven Mittelfeldspieler aus Brasilien wurde von der Austria ebenfalls unter Vertrag genommen. William Rodrigues de Freitas (23) ist ein äußerst zweikampfstarker Spieler, der als „Sechser“ vorwiegend zum Einsatz kommen soll. Er kann auch in der Innenverteidigung spielen. Wie William Rodrigues de Freitas wird auch Landsmann Paulo Victor Rodrigues de Souza (21) zwei Jahre in Lustenau die Schuhe schnüren. Paulo Victor hat seine Qualitäten im offensiven Mittelfeld. Damit hat die Austria sechs Brasilianer im Aufgebot: Lucas Barbosa, Bruno Felipe Souza dos Santos und Joao Pedro sind schon bei den Grün-Weißen.

Timo Friedrich (19 Jahre) stößt von der U19 Mannschaft von RW Erfurt zu den Grün-Weißen. Er wurde im Nachwuchsleistungszentrum  von Hannover 96 von der U14 bis zur U17 ausgebildet und kam bereits für die U15-, die U17- und die U19-Nationalmannschaft Österreichs zum Einsatz. Timo ist ein sehr dynamischer Mittelfeldspieler, der sich aufgrund seiner Schnelligkeit aber auch auf beiden Außenbahnen wohlfühlt und auch als Außenverteidiger eingesetzt werden kann. Die Vertragslaufzeit beträgt zwei Jahre.

Mit Daniel Tiefenbach (17 Jahre) und Nicolai Bösch (19 Jahre) trainieren aktuell zwei Eigenbauspieler regelmäßig mit der Bundesligamannschaft. Beide sollen langsam an das Profigeschäft herangeführt werden.

ZWEI TESTSPIELER AUS DER BUNDESLIGA

Mit Ronivaldo (Austria Wien) und Francesco Lovric (Mattersburg) sind zwei weitere Spieler auf Probetraining in Lustenau. Ronivaldo (28) wäre der siebente Brasilianer bei einem Vertrag der Grün-Weißen. Er ist ein klassischer Mittelstürmer. Lovric kam im defensiven Mittelfeld der Burgenländer zum Zug.

SC Austria Lustenau Saison 2017/2018

Zugänge: Alexander Sebald (20/Kickers Offenbach), Pius Dorn (SC Freiburg II), Sandro Djuric (Wiener Neustadt), Bojan Avramovic (Altach), Michael Lang (Allerheiligen), Christoph Kobleder (Wacker Innsbruck), Timo Friedrich (RW Erfurt), William Rodrigues de Freitas (Bra), Paulo Victor Rodrigues de Souza (Bra), Gabryel Monteiro de Andrade (Atletico Goianiense/Bra)

Abgänge: Christopher Knett (Wacker Innsbruck), Christoph Stückler, Mario Bolter (beide Röthis), Valentin Grubeck (?), Julian Wießmeier, Peter Haring, Pius Grabher, Ilkay Durmus (alle Ried), Philipp Roller (Thailand), Jailson (Regionalliga Ost?), Marko Stark (Austria Wien Amateure)

Bestehende Verträge bis Mai 2018: Nicolas Mohr, Alexander Joppich, Daniel Sobkova, Firat Tuncer, Stefan Bergmeister, Jodel Dossou, Bruno Felipe Souza dos Santos, Joao Pedro (bis 31. Dezember 2017), Lucas Barbosa, Marko Krainz

Testspieler: Cedric Kouadio (Elfenbeinküste), Petar Pavlovic (St. Gallen), Amir Dervisevic (AKA Vorarlberg/SW Bregenz), Ronivaldo (Austria Wien), Francesco Lovric (Mattersburg)

Testspiele: Elektro Kolb FC Hard – SC Austria Lustenau, 24. Juni, 17 Uhr; FC St. Gallen – SC Austria Lustenau, 28. Juni, 18.30 Uhr in Sirnach; FC Luzern – SC Austria Lustenau, 1. Juli, 16 Uhr; FC Widnau – SC Austria Lustenau, 18.30 Uhr in Widnau; Grasshoppers Klub Zürich – SC Austria Lustenau, 8. Juli, 16 Uhr, in Niederhasli; ÖFB Samsung Cup, 1. Runde, 15. Juli; Meisterschaftsstart Sky GoErste Liga, 22. Juli;

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: 20 Jahre nach dem ... +++ - Vorarlberg: Motorrad kollidier... +++ - „Schlechteste Anmache aller Ze... +++ - Vier Personen aus Bregenzer Ac... +++ - Staubecken I in Latschau soll ... +++ - Schruns: Gaukler und Ritter be... +++ - Neue Deckaufbauten für MS Öste... +++ - Zahlreiche Feuerwehreinsätze n... +++ - Ehedrama in Mäder – Anklage st... +++ - Frauenquote abschaffen - Manne... +++ - Zweitbeste Saison für Bregenze... +++ - Barcelona: Vorarlberger erlebt... +++ - Achtung am Freitag Abend - Gew... +++ - Vorarlberg: Tödlicher Motorrad... +++ - Vorarlbergerin in Barcelona er... +++
19Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung