Neues Fahrzeug für die ganze Gemeinde

Von Gemeindereporter Emir T. Uysal
Kürzlich wurde das neue Fahrzeug in Betrieb genommen.
Kürzlich wurde das neue Fahrzeug in Betrieb genommen. - © Emir T. Uysal
Elektroauto steht allen Göfnern zu günstigen Konditionen zur Verfügung.

Göfis. (etu) In der Gemeindevertretersitzung im Juli wurde beschlossen, dass ein Elektroauto angeschafft wird, das zur allgemeinen Nutzung zur Verfügung steht. Die Nutzungsentgelte erhält die Gemeinde. Dank der Kooperation mit Caruso Carsharing eGen steht allen Göfnern das gemeindeeigene Elektrofahrzeug, das mit 100 Prozent Ökostrom betrieben wird, beim Gemeindeamt zur Verfügung. Das Fahrzeug kostete abzüglich Förderung 15.000 Euro.
Es ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch bequem und günstig. Wer weniger als 10.000 Kilometer pro Jahr fährt, kann mit Carsharing eine Menge Geld sparen. Die Nutzung ist einfach: Nach der einmaligen Anmeldung reserviert man das Auto über PC oder Smartphone. Das Auto öffnet man mit der Mitgliedskarte. Dann heißt es Ladekabel abstecken, starten und losfahren.

Registrierung für die Aktion
Für Göfner steht das Carsharing-Auto zu speziellen Kondition zur Verfügung. Es entfallen die monatliche Grundgebühr sowie die Hinterlegung einer Kaution. Die Registrierung erfolgt im Gemeindeamt mit dem Führerschein. Danach erhalten die Kunden gleich die Mitgliedskarte und können losstarten. „Mit dem Elektroauto setzt Göfis einen ganz bewussten Akzent als neue e5-Gemeinde zur umweltfreundlichen Mobilität“, so Bürgermeister Helmut Lampert bei der offiziellen Übergabe des Fahrzeugs, bei der auch Christina Schneider als e5-Beautragte der Gemeinde sowie Bernhard Nägele als Fahrzeugbetreuer dabei waren.
Umweltbewusst geht es dann auch in der nächsten Gemeindevertretersitzung weiter: Die Ergebnisse aus dem Workshop Energiemasterplan werden präsentiert.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!