Neuer Sex-Trend bringt frischen Schwung ins Liebesleben

Beim "Slow-Sex" geht es nicht um den Orgasmus.
Beim "Slow-Sex" geht es nicht um den Orgasmus. - © handout: Glomex
Der “Quickie” ist out, jetzt erobert ein neuer Sex-Trend die Schlafzimmer: “Slow-Sex”.

Slow-Sex heißt ein neuer Sex-Trend: Dabei sollen neue Lustzentren erforscht werden und die Partner sich näher kommen. Bei sexuellem Frust kann es für beide Partner sehr entspannend wirken, wenn sie mal neues ausprobieren oder ganz und gar auf Sex verzichten.

Video: Neuer Sex-Trend

“Slow-Sex” wird in drei Phasen unterteilt.

  1. Vorspiel: Leichte Küsse, Massagen, Streicheleinheiten
  2. Positionswechsel
  3. Sexueller Höhepunkt (mit oder ohne Orgasmus)

“Slow-Sex” muss nicht unbedingt in einem Orgasmus enden, darum geht es bei diesem Trend vordergründig aber nicht.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- "Flüchtlinge(n) helfen": Neues... +++ - 60 Prozent der Vorarlberger fa... +++ - Neue Vorarlberger Verordnung v... +++ - Parteien zur Nationalratswahl:... +++ - Initiativen: Brot soll nicht m... +++ - Weniger Firmenpleiten – Privat... +++ - Tag des Denkmals unter dem Mot... +++ - Von London direkt nach Vorarlb... +++ - Vorarlberg: Ehefrau ändert Mei... +++ - Die Schule der Zukunft - Bildu... +++ - Wahlkampf in Vorarlberg: Wegwe... +++ - "Politics to go" - Vorarlberge... +++ - Vorarlberg: 21-jähriger Deutsc... +++ - Vorarlberg: Meusburger Immobil... +++ - Vorarlberg: Landesrätin Wießfl... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen