GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neuer FH-Lehrgang für Spitzensportler

Bessere Vereinbarkeit von Spitzensport und Studium
Bessere Vereinbarkeit von Spitzensport und Studium ©VLK/Mathis
Dornbirn (VLK) – Im Juni 2017 startet an der FH Vorarlberg ein für Spitzensportler angepasstes Betriebswirtschaftsstudium.

Die FH Vorarlberg, das Weiterbildungszentrum Schloss Hofen und das Olympiazentrum Vorarlberg haben gemeinsam ein Angebot entwickelt, mit dem Spitzensportler neben ihrem Beruf ein betriebswirtschaftliches Studium absolvieren können.

Spitzensportler haben neben ihrem Training kaum Möglichkeiten einem akademischen Studium nachzugehen. Der akademische Lehrgang “Grundlagen der Betriebswirtschaft” verteilt daher den Grundlagenstoff des ersten Studienjahres des Bachelorstudiums Betriebswirtschaft auf drei Jahre. So bietet der Lehrgang eine sechssemestrige Grundausbildung zur Professionalisierung der betriebswirtschaftlichen Kompetenzen. “Ich freue mich sehr, dass mit unserer Top-Skifahrerin Christine Scheyer bereits die erste Kandidatin für diesen Studiengang feststeht und sie so die Möglichkeit erhält, den Sport auf hohem Leistungsniveau zu betreiben und gleichzeitig ein hochwertiges Studium zu beginnen”, sagte Landesrätin Mennel.

Nach positiver Absolvierung aller Prüfungs- und Leistungsnachweise wird von der FH Vorarlberg ein Abschlusszeugnis und die akademische Bezeichnung “Akademisch geprüfte Betriebswirtin” bzw. “Akademisch geprüfter Betriebswirt” verliehen. Die Teilnehmer können nach positivem Abschluss des Lehrgangs ihr Studium im 3. Semester des Bachelorstudiums Vollzeit oder berufsbegleitend an der FH Vorarlberg fortsetzen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Dornbirn
  4. Neuer FH-Lehrgang für Spitzensportler
Kommentare
Noch 1000 Zeichen