GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Vorarlberger Verordnung verbietet Aussetzen von Fasanen zur Jagd

Vorarlberg ist nach Wien das zweite Bundesland, das diesen Schritt setzt
Vorarlberg ist nach Wien das zweite Bundesland, das diesen Schritt setzt ©Bilderbox
Bregenz - Das Land Vorarlberg wird in seiner angepassten Jagdverordnung das Aussetzen gezüchteter Fasanen zur Jagd verbieten.

Ein entsprechender Entwurf der Verordnung liege bis Oktober zur Begutachtung vor, berichtete am Donnerstag der Verein gegen Tierfabriken (VGT). Vorarlberg sei damit nach Wien das zweite Bundesland, das diesen Schritt setze.

Aussetzen von Federwild bewilligungspflichtig

Konkret wird in der neuen Vorarlberger Jagdverordnung das Aussetzen von Federwild bewilligungspflichtig. Dem Entwurf zufolge wird eine Bewilligung aber nicht erteilt, wenn dadurch lediglich die Jagdstrecke erhöht werden soll. Zudem wird die Jagd auf Federwild unmittelbar nach dessen Aussetzen verboten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Neue Vorarlberger Verordnung verbietet Aussetzen von Fasanen zur Jagd
Kommentare
Noch 1000 Zeichen