GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Vorarlberger Tierschutzombudsfrau tritt ihren Dienst an

Tierschutzombudsstelle ist beim Umweltinstitut des Landes angesiedelt
Tierschutzombudsstelle ist beim Umweltinstitut des Landes angesiedelt ©VLK
Bregenz – Die neue Vorarlberger Tierschutzombudsfrau Marlene Kirchner wurde – wenige Tage nach ihrem offiziellen Dienstantritt – am Freitag von Gesundheitslandesrat Christian Bernhard in ihrem neuen Amt begrüßt.

“Wir haben mit Marlene Kirchner eine ausgewiesene Expertin für diese wichtige Aufgabe gewonnen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass sie gemeinsam mit den Partnern aus der Verwaltung, dem ehrenamtlichen Tierschutz und der engagierten Öffentlichkeit dem Tierschutz in unserem Land eine starke Stimme verleihen wird”, sagte Bernhard.

Marlene Kirchner (Jahrgang 1977) absolvierte ihr Studium an der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Sie war über mehrere Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität für Bodenkultur am Institut für Nutztierwissenschaften beschäftig, seit 2014 dann als Assistenzprofessorin an der Universität Kopenhagen. Das Spezialgebiet ihrer Lehrtätigkeit und Forschung war das Tierwohlergehen.

Die Tierschutzombudsstelle ist beim Umweltinstitut des Landes angesiedelt, die Tierschutzombudsfrau Marlene Kirchner ist unter folgenden Kontaktdaten erreichbar:
6900 Bregenz, Montfortstraße 4
Telefon 05574/511-42070
E-Mail marlene.kirchner@vorarlberg.at

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Neue Vorarlberger Tierschutzombudsfrau tritt ihren Dienst an
Kommentare
Noch 1000 Zeichen