Akt.:

Neue Tarife: Die ÖBB-Einzeltickets werden teurer

Die ÖBB strukturieren ihre Tarife neu. Die ÖBB strukturieren ihre Tarife neu. - © APA
Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) führen eine Tarifreform durch: Ab 2. Juli 2012 werden die Ticketpreise für Einzeltickets um acht Prozent erhöht.

 (5 Kommentare)

Korrektur melden

Zuletzt waren die Preise im Juli 2009 erhöht worden, angesichts steigender Kosten finde nun erstmals seit drei Jahren eine Indexanpassung statt, heißt es von Seiten der ÖBB. Billiger wird es für Vielfahrer: Die ÖBB-Netzkarten werden günstiger. Auch Familien mit kleinen Kindern profitieren von der Tarifreform: Alle Kinder bis zum 6. Geburtstag fahren künftig gratis. 

ÖBB: Preise für Vorteilskarte bleiben gleich

Unverändert bleiben die Preise für Vorteilskarten und für die Zeitkarten der Pendler. Die Tickets der Verkehrsverbünde sind von der Tarifreform nicht betroffen. 60 Prozent der ÖBB-Kunden besitzen derartige Verbundkarten.

Auch die Sparschiene-Angebote bleiben preislich unverändert. Die Tarifreform soll die Tariflandschaft auch übersichtlicher, denn aus 118 Tarifen werden 61 Tarife neu formiert.

Für Vielfahrer und Familien wird Bahnfahren billiger

Die Bahn-Vielfahrer werden von der Tarifreform profitieren: Ab 2. Juli wird die Österreich-Card in der 2. Klasse 1.640 Euro kosten, bisher waren dafür 1.790 Euro zu bezahlen. Damit kann man um 4,50 Euro pro Tag ein ganzes Jahr lang durch ganz Österreich fahren.

Junge Menschen unter 26 Jahren zahlen für die Österreich-Card künftig 999 statt wie bisher 1.050 Euro. Senioren, also Frauen und Männer ab 60 Jahren, können die Österreich-Netzkarte der ÖBB künftig für 1.150 Euro statt 1.260 Euro lösen.Günstiger wird Bahnfahren auch für Familien mit Kindern. Künftig können auch ein Erwachsener und ein Kind gemeinsam ein Gruppenticket lösen – bisher war dies nicht möglich, der Gruppenreisetarif begann erst ab sechs Personen. Familien mit mehr als zwei kleinen Kindern unter sechs Jahren mussten ab dem dritten Kind bezahlen, künftig fahren alle Kinder bis einen Tag vor dem 6. Geburtstag in Begleitung eines Erwachsenen gratis. Besitzer einer Vorteilscard Familie erhalten für alle ihre Kinder (bis einen Tag vor dem 15. Geburtstag) eine Gratis-Sitzplatzreservierung.

Sommer: Vor Reform gelten alte Tarife

Schon zwei Bahnfahrer bilden künftig eine Gruppe und können damit 5 Prozent Rabatt in Anspruch nehmen. Die Vergünstigung reicht bis zu 30 Prozent ab zehn Personen in einer Gruppe.

Die ÖBB betont: Wer seinen Sommerurlaub mit der Bahn noch vor Inkrafttreten der Tarifreform bucht, für den gelten noch die bisherigen Tarife.(APA)

Werbung


Kommentare 5

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Zahl der Ebola-Fälle auf mehr als 10.000 gestiegen
Die Zahl der Ebola-Fälle in Westafrika ist auf über 10.000 gestiegen. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation [...] mehr »
Wintereinbruch sorgt in Bulgarien für Strom-Chaos
Schneechaos in Bulgarien: Ein für das Balkanland ungewöhnlich früher Wintereinbruch hat am Samstag Zehntausende [...] mehr »
Google-Manager brach Höhenrekord von Baumgartner
Ein amerikanischer Fallschirmspringer hat mit einem Stratosphärensprung Experten zufolge den Höhen-Rekord des [...] mehr »
Offene Fragen nach Amoklauf an US-High School
Nach einer Schießerei in einer US-Schule mit zwei Toten und vier Verletzten rätseln Polizei und Einwohner über das [...] mehr »
Zwei Polizisten in Kalifornien erschossen
Ein 34-jähriger Mann hat in Nordkalifornien zwei Polizisten erschossen und zwei weitere Menschen verletzt. Er wurde [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!