Akt.:

Neue App hilft Durst zu löschen und Badeausflug zu planen

Die von Studenten der FH Salzburg entwickelte Anwendung navigiert Durstige zu rund 200 Trinkbrunnen im Land Salzburg und informiert über die Badeseen-Temperaturen.

Korrektur melden

Auf Initiative von Landesrat Sepp Eisl wurde die Fachhochschule Salzburg für die Entwicklung einer Wasser-App gewonnen. Egal, wo man sich im Land Salzburg befindet und einen der Durst plagt, bekommt man mit Hilfe dieser Anwendung immer den kürzesten Weg zum nächsten erfassten Trinkwasser-Brunnen. In Zusammenarbeit mit den Wassergenossenschaften und Gemeinden wurden mehr als 200 Brunnen im System erfasst. Präsentiert wurde die neue App am Dienstag beim Trinkwasser-Brunnen “Oberer Markt” in der Stadtgemeinde Hallein.

Infos über Brunnen und Badeseen in Umgebung

“Wir wollen mit dieser App einen unserer größten Schätze für Salzburgerinnen und Salzburger sowie für Touristinnen und Touristen vor den Vorhang holen. Alle, die bei uns in Stadt und Land unterwegs sind, können sich kostenlos bei vielen Trinkwasser-Brunnen stärken. Egal, ob beim Wandern oder bei einer Tour durch die Stadt, die neue App wird auf Wunsch über den nächstgelegenen Brunnen informieren. Zusätzlich hat man sofort die aktuellen Informationen zu den Wassertemperaturen der Badeseen und kann sich nach einer ausgedehnten Wanderung auch gleich ins kühle Nass stürzen”, sagte Landesrat Sepp Eisl. “Unser Salzburger Wasser ist ein Schatz, den Einheimische und Gäste gerne genießen. Diese App wird Einheimische und Gäste zu vielen oft unbeachteten Trinkwasser-Brunnen in Stadt und Land Salzburg führen”, so Landesrat Eisl.

Erste App des Landes Salzburg

“Für uns war es eine spannende Erfahrung, mit dem Land zusammenzuarbeiten und ein solches Info-App zu entwickeln. Ein bisschen stolz sind wir auch darauf, dass es die erste App des Landes Salzburg überhaupt ist”, so Lukas Wanko mit seinem Team über das Ergebnis.

Entwickelt wurde die App von Studentinnen und Studenten der FH Salzburg, Studiengang MultiMediaTechnology, in Zusammenarbeit mit dem Land Salzburg. Die Erfassung weiterer Brunnen ist jederzeit möglich. Besitzer von öffentlichen Trinkwasserbrunnen bzw. Wassergenossenschaften können ihre Daten dem Land Salzburg bekannt geben (Telefon 0662/8042-4316, E-Mail: manuel.widauer@salzburg.gv.at). Die öffentlichen Brunnen werden dann bei einem der nächsten Updates hinzugefügt.

Die wichtigsten Funktionen der App

Kürzester Weg zum nächsten Trinkwasser-Brunnen: Auf Klick berechnet die Anwendung den kürzesten Weg vom jeweils gerade aktuellen Standpunkt hin zum nächsten Trinkwasser-Brunnen in Stadt und Land Salzburg.

Service für Wanderer: Man kann auf die Google-Karte “Terrain” umsteigen und bekommt somit auch die Informationen zum Gelände bzw. Angaben zu den Höhenmetern bis zum nächstgelegenen Brunnen. Natürlich wird auch die Gesamtlänge des Weges bis dorthin berechnet.

Service für Badegäste: Über das Thermometer-Symbol in der App kann man sich über die aktuellen Temperaturen der Badeseen informieren. Die Daten werden mehrmals täglich aktualisiert.

Die App ist sowohl für Iphones als auch für Android-Geräte sowie als mobile Website verfügbar. Die entsprechenden Links befinden sich HIER.

Werbung


Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Nächtliche Schlägereien in Salzburg
In der Nacht auf Samstag wurde sich in Salzburg geschlägert. In Wals (Flachgau) rauften sich drei Personen, in einem [...] mehr »
Zu Allerheiligen wird das Leben neu gefeiert
Die Kirche feiert an den beiden ersten Tagen im November Allerheiligen und Allerseelen. Der 1. November (Samstag) gilt [...] mehr »
Fast 800 Verkehrstote seit 2000 in Salzburg
Seit dem Jahr 2000 kamen 778 Menschen durch Verkehrsunfälle in Salzburg ums Leben, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse [...] mehr »
A1: Sieben Unfälle, 16 beschädigte Autos
16 Autos sind am Donnerstagnachmittag innerhalb weniger Stunden bei mehreren Auffahrunfällen auf der A1 bei Hallwang [...] mehr »
Söllheimerstraße ab Freitag wieder befahrbar
Die Bahnunterführung an der Söllheimerstraße zwischen dem Salzburger Stadtteil Kasern und Söllheim (Flachgau) wird [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!