GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nationalratswahl 2017: Die Vorarlberger Gilt im Livetalk

Roland Düringer will für ein neues Verständnis von Politik eintreten.
Roland Düringer will für ein neues Verständnis von Politik eintreten. ©APA
Die Parteineugründung des Schauspielers Roland Düringer tritt auch in Vorarlberg an. Wir sprechen mit den beiden Vorarlberger Spitzenkandidaten Mario Deutsch und Thomas Doppelhofer über ihre Ziele und Programm. 

Die neue Partei rund um Düringer wünscht sich eine Reform der parlamentarischen Demokratie. Über digitale wie real zusammentreffende Bürgerparlamente soll die Bevölkerung direkt selbst die gewünschten Lösungen ausarbeiten, die von den Parlamentariern umgesetzt werden. Wie dieses an eine Räterepublik angelehnte System funktionieren könnte und von Gilt umgesetzt wird erklärten Deutsch und Doppelhofer im Livegespräch.

Das gesamte Gespräch

Warum Gilt

So sollen Bürgerparlamente funktionieren

Bildung als erstes großes Thema

Stimmenfang nicht das Ziel

Eigene Zielgruppe

So komme man bei der Bevölkerung an

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Nationalratswahl 2017: Die Vorarlberger Gilt im Livetalk
Kommentare
Noch 1000 Zeichen