Nass, nasser, Nassleistungsbewerbe!

Von Gemeindereporter Andrea Fritz-Pinggera
0Kommentare
Feuerwehrleute des Bezirks Bregenz zeigen bei den Nassleistungsbewerben ihr Können. Feuerwehrleute des Bezirks Bregenz zeigen bei den Nassleistungsbewerben ihr Können. - © Andrea Fritz-Pinggera
Feuerwehrmänner- und -frauen sind bekanntlich nicht aus Zucker – so kann der regnerische Samstag den TeilnehmerInnen der Nassleistungsbewerbe des Bezirksfeuerwehrfestes nichts anhaben.

0
0

Seit 6 Uhr früh finden bei der Sporthalle am See die Nassleistungsbewerbe im Rahmen des Bezirksfeuerwehrfestes in Hard statt. 72 Gruppen aus 40 Gemeinden treten beim Kampf ums goldene Strahlrohr an. Wer heute nachmittag noch bei der Sporthalle am See vorbeischaut hat die Chance, die besten sechs Gruppen noch einmal bei ihrem finalen Kampf zu beobachten. Minutiöse Löschangriff in perfekt einstudierten Handgriffen werden den Zusehern geboten. Der Bewerb um die perfekte Montage der Schlauchteile, das rasante Entrollen und das exakte Ziellöschen lockte trotz strömenden Regens viele Fans und Interessenten an. Bis knapp vor 17 Uhr zeigen die Mannen und Frauen noch, was sie in vielen Stunden geübt und praktiziert haben.

Siegerehrung am Nachmittag

Die Besucher ließen sich vom Wetter nicht abhalten und applaudierten unter Regenschirmen. Der eine oder andere in Ehren ergraute Feuerwehrmann ist beim Nassleistungsbewerb ebenfalls aktiv dabei: das gibt Punkte, lächelt ein Helfer und zeigt auf einen springenden Feuerwehrkämpfer. Die Siegesfeier findet beim Festzelt am See statt. Dort spielen ab 14 Uhr „die Holzfüchse“ zur Unterhaltung. Und am Abend wird das „Wälder Echo“ nicht nur die zahlreichen Wehren aus dem schönen Bregenzerwald musikalisch unterhalten. Auf wenige Niederschlag hoffen die Macher des Kinderprogramms: Im Rahmen des 135jährigen Jubiläums der Feuerwehr Hard wurde für die Kleinen wieder allerhand auf die Beine gestellt. Wenn der Regen stoppt, sollte eine Hüpfburg für Unterhaltung sorgen. Kinderschminken, Ballonkneten und eine Spritzwand sowie viele anschauliche Informationen stehen auf dem Programm.

Weihe am Sonntag

 

 

Am Sonntag sollte der Wettergott ein Einsehen haben: Dann geht es um 9.30 Uhr mit der Weihe des neuen Tanklöschfahrzeuges vor der Kirche weiter. Mit Frühschoppen um 11 und Festumzug um 14 Uhr findet Unterhaltung für die ganze Familie statt. Highlight ist der Fahneneinzug um 14.30 Uhr beim Festzelt.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!