GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Namaste" und "Howdy": Mars-Missionen grüßen sich per Twitter

"Curiosity"-Selfie: Das "kurioseste" Selfie aller Zeiten ©EPA/ NASA/ JPL-Caltech/MSSS
Die Social-Media-Teams zweier Mars-Missionen lassen ihre Sonden und Roboter ein virtuelles Zwiegespräch führen.
"Maven" startet Mars-Umrundung

Mit dem indischen Grußwort “Namaste”, grüßte der Twitter-Account des US-Forschungsroboters “Curiosity” die indischen Mars-Sonde.

“Ich häng hier noch eine Weile rum”

Der Mars-Orbiter der indischen Weltraumforschungsorganisation Isro war am Mittwoch am Roten Planeten angekommen. Er antwortete dem US-Kollegen, ebenfalls via Twitter: “Howdy @MarsCuriosity? Wir bleiben in Verbindung. Ich hänge hier noch eine Weile rum.”

Derzeit sind fünf Orbiter und zwei Roboter am Mars aktiv. (APA/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Welt
  3. "Namaste" und "Howdy": Mars-Missionen grüßen sich per Twitter
Kommentare
Noch 1000 Zeichen