Nachwuchs in Schönbrunn: Robbenbaby stiehlt allen die Schau

Akt.:
1Kommentar
Robbenbaby Enya stiehlt im Tiergarten Schönbrunn allen die Schau. Robbenbaby Enya stiehlt im Tiergarten Schönbrunn allen die Schau. - © Tiergarten Schönbrunn/Norbert Potensky
In der Nacht auf Samstag erblickte das kleine Robbenbaby das Licht der Welt. Am Wochenende verzückte das Jungtier schon die Zoobesucher im Tiergarten Schönbrunn.

0
0

Die Fütterung der Mähnenrobben im Tiergarten Schönbrunn ist das Highlight für viele Zoobesucher. Nun stiehlt aber ein Robbenjunges seinen erwachsenen Artgenossen die Schau. In der Nacht von Freitag auf Samstag brachte Robbenweibchen Enya nach einer Tragzeit von knapp einem Jahr ein Jungtier zur Welt. „Das Kleine wiegt rund zehn Kilogramm und trinkt brav bei seiner Mutter, aber die ersten Tage nach der Geburt sind natürlich immer kritisch“, so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Robbenbaby in Schönbrunn geboren

 Das Geschlecht des Robbenbabys ist noch nicht bekannt. Mutter und Junges bewohnen derzeit einen eigens für Geburten eingerichteten Flachwasserbereich in der Robbenanlage. Nach etwa einer Woche wird das Robbenbaby an Land und im Wasser geschickt genug sein, um gemeinsam mit seiner Mutter zur restlichen Gruppe zu stoßen. Schratter: „Die Jungtiere sind nach der Geburt bereits sehr weit entwickelt, haben die Augen offen und einen schwarzen, wolligen Pelz.“

Der rund 280 Kilogramm schwere Robbenbulle Comandante, der als einziges Männchen mit seinem Weibchen-Harem im Tiergarten lebt, ist der Vater des Jungtieres.

Im Vorjahr trauerte der Tiergarten Schlönbrunn um Robbenbaby Diego, der eingeschläfert werden musste.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!