Nach Olympia: Rogan hat noch nicht über sportliche Zukunft entschieden

Akt.:
6Kommentare
Markus Rogan denkt noch darüber nach, wie und ob seine sportliche Karriere weitergeht. Markus Rogan denkt noch darüber nach, wie und ob seine sportliche Karriere weitergeht. - © APA/ EXPA (Johann Groder)
Markus Rogan hat eigenen Angaben zufolge seine Disqualifikation in London noch nicht verarbeitet. Eine Entscheidung über seine Karriere habe er noch nicht gefällt - auch wenn es in einem TV-Interview am Freitagabend den Anschein hatte.

0
0

Österreichs Sport-Star Markus Rogan hat sich doch noch nicht entschieden, ob und welche Zukunft es für ihn im Schwimmsport gibt. Bei einem Besuch im "Austria House Tirol" am Sonntag äußerte er sich gegenüber der APA anders als es am Freitag in einem ORF-Interview den Anschein gehabt hatte. "Ich weiß es noch nicht, ob ich weitermache. Ich habe die Disqualifikation noch nicht verarbeitet", sagte Rogan hinsichtlich des Vorfalls im Semifinale über 200 m Lagen.

Rogan nimmt an Schlussfeier in London teil

Der 30-Jährige war nach seinem zweiten Platz bei den österreichischen Staatsmeisterschaften über 50 m Kraul am Freitag in Innsbruck wieder nach London zurückgekehrt, u.a. um am Sonntagabend an der Schlussfeier der Olympischen Spiele teilzunehmen. Am Dienstag geht es für ihn zurück nach Wien, danach für das Benefizprojekt "My Hope" für eine noch nicht fixierte Zeitdauer in Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba.

(APA)

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
6Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!