Mysteriöser Fußgänger auf A3

Von VOL.at/Pascal Pletsch
Akt.:
3Kommentare
Mysteriöser Fussgänger auf A3 aufgegriffen Mysteriöser Fussgänger auf A3 aufgegriffen - © KAPO St. Gallen
Ein mysteriöser Fall beschäftigt aktuell die Kantonspolizei St. Gallen. Am Montag Nachmittag hielten die Beamten auf der A3 bei Flums einen Fußgänger an. Der Mann hatte keine Ausweispapiere bei sich und gab bislang keine Auskunft über seine Herkunft oder den Grund warum er auf der Autobahn unterwegs war. Die Polizei hofft nun auf die Mithilfe der Bevölkerung bei der Identifizierung des Unbekannten.

0
0

Gegenüber den Beamten deutete der bislang Unbekannte ein medizinisches Problem an. Anschließende medizinische Abklärungen ergaben jedoch keinerlei gesundheitliche Probleme. Da der Mann einen sonderbaren Eindruck bei den Beamten hinterlassen hat wurde er zwischenzeitlich in psychiatrische Obhut übergeben.

Der vermutlich aus Südosteuropa stammende Unbekannte gibt sich äusserst wortkarg. Er habe nur einige wenige Worte gesprochen, diese aber in Hochdeutsch mit schwachem Akzent und nur wenigen grammatikalischen Fehlern. Zu seiner Identität und darüber wie er auf die Autobahn gekommen war, machte der Mann keine Angaben. Da er keinerlei Ausweispapiere bei sich trug, gelang des den Beamten bislang nicht die Identität des Mannes zu klären.

Nun hofft die Polizei auf die Mithilfe der Bevölkerung bei der Klärung der Identität des Unbekannten und gibt deshalb folgende Beschreibung des Mannes weiter:
Der Mann dürfte zwischen 47-57  Jahre alt sein, er ist 180cm groß, von mittlerer Statur. Er hat schwarze Haare, eine Halbglatze und braune Augen. Bei seiner Aufgreifung trug der Mann eine schwarze, wollene Schimütze und auffallende silbergraue Turnschuhe.

Die Kantonspolizei bittet um Hinweise zur Identifizierung an die Polizeistation Flums, unter Tel. 0041 (0)58 2297930

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!