Müller schoss Bayern zu 1:0-Sieg in Mönchengladbach

Der DFB-Teamspieler durfte endlich wieder mal jubeln
Der DFB-Teamspieler durfte endlich wieder mal jubeln - © APA (dpa)
Thomas Müller hat Bayern München am Sonntag dem fünften deutschen Fußball-Meistertitel in Serie ein weiteres großes Stück nähergebracht. Der in dieser Saison noch nicht so treffsichere Weltmeister erzielte beim 1:0-Sieg bei Borussia Mönchengladbach das Goldtor (63.). Die Bayern bauten ihren Vorsprung auf den ersten Verfolger RB Leipzig neun Runden vor Schluss auf 13 Punkte aus.

Der 27. Meistertitel der Bayern scheint damit nur noch eine Frage der Zeit. Die Münchner, die auch im Viertelfinale der Champions League und im Cup-Halbfinale stehen, sind mittlerweile 19 Pflichtspiele ungeschlagen. ÖFB-Star David Alaba spielte in Gladbach als Linksverteidiger durch. Die Gastgeber mussten nach dem Europa-League-Aus gegen Schalke 04 einen weiteren Rückschlag hinnehmen.

Die Bayern trafen vor der Pause durch Arjen Robben das Lattenkreuz (43.). Dann schlug Müller in seinem 250. Bundesliga-Spiel nach einem Idealzuspiel von Thiago zu. Der 27-Jährige nahm sich den Ball im Strafraum gut mit und erzielte seinen erst zweiten Ligatreffer in dieser Saison. Im Finish retteten die Bayern den Erfolg mit etwas Mühe über die Zeit.

Unterdessen befindet sich Schalke 04 nach dem Einzug ins Viertelfinale der Fußball-Europa-League auch in der deutschen Bundesliga im Aufwind. Die Gelsenkirchner landeten am Sonntag mit einem 1:0 in Mainz den erst zweiten Auswärtssieg der laufenden Ligasaison. ÖFB-Teamstürmer Guido Burgstaller leistete zum Goldtor durch Sead Kolasinac die Vorarbeit (50.).

Für Burgstaller war es das zweite Assist im Schalke-Dress. Kolasinac verwertete einen Doppelpass mit dem 27-jährigen Kärntner, der in der 83. Minute ausgewechselt wurde. Burgstaller kehrt diese Woche nach einem Jahr Pause wieder ins ÖFB-Team zurück. Sein Kollege Alessandro Schöpf spielte rechts im Mittelfeld durch und sah ebenso wie Burgstaller die Gelbe Karte.

Die Schalker sind mittlerweile vier Pflichtspiele ungeschlagen. Auf einen Europacup-Platz fehlen vorerst vier Punkte. Die Mainzer liegen nach der zweiten Niederlage in Folge nur noch zwei Zähler vor dem Relegationsplatz. Karim Onisiwo stand erneut nicht im Aufgebot. Der 25-Jährige, im Herbst noch im ÖFB-Team, befindet sich nach einer Fußverletzung seit Wochen im Aufbautraining.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung