Müllauto fuhr in Schottland in Gruppe von Fußgängern – sechs Tote

Akt.:
Müllauto fuhr in Schottland in Gruppe von Fußgängern - sechs Tote.
Müllauto fuhr in Schottland in Gruppe von Fußgängern - sechs Tote. - © AP
Sechs Menschen sind Medienberichten zufolge im schottischen Glasgow ums Leben gekommen, nachdem ein Mülllaster in eine Gruppe von Fußgängern gefahren ist.

Nach unbestätigten Informationen von Augenzeugen, soll der Fahrer des Müllwagens eine Herzattacke erlitten haben. Die Polizei bestätigte einen “schweren Vorfall” am Montag, machte aber keine Angaben zur Zahl der Opfer.

Nach Berichten von Augenzeugen war eine große Zahl von Rettungsfahrzeugen am Unglücksort. Auch die Feuerwehr hatte Einsatzkräfte in die Innenstadt von Glasgow geschickt.

Augenzeugen berichten von Herzinfarkt

Augenzeugen berichteten, das Müllfahrzeug sei mit “großer Geschwindigkeit” quer über den St.-George-Square gefahren. Ein Anrainer sagte dem Sender Five Live, die Rettungskräfte hätten ihm gesagt, der Fahrer habe einen Herzinfarkt erlitten und er werde behandelt. Insgesamt hätten sich drei Insassen in dem Fahrzeug befunden.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!