Motorrad: Auftakt-Sieger Vinales auch in Argentinien MotoGP-Favorit

Akt.:
Maverick Vinales geht auch im zweiten Saisonrennen als Favorit an den Start.
Maverick Vinales geht auch im zweiten Saisonrennen als Favorit an den Start. - © AFP
Der Spanier Maverick Vinales ist der aktuelle Star in der MotoGP-Klasse der Motorrad-WM. Mit seiner Yamaha hat der 22-Jährige die Tests dominiert und den Auftakt in Katar gewonnen. Vinales gilt als großer Rivale des Dreifach-Weltmeisters Marc Marquez.

“Jetzt stehen wir vor der Herausforderung, an diese guten Resultate anzuschließen. Ich spüre den Druck, aber das motiviert mich”, erklärte Vinales. Sein Landsmann Marquez setzt darauf, dass der schwierige Kurs in Termas de Rio Hondo seiner Honda besser entgegenkommt als jener in Katar, wo er nur Vierter war. In Argentinien hat der 24-Jährige schon zweimal gewonnen.

Auch Valentino Rossi stand in Argentinien schon auf dem Podest ganz oben. Am Sonntag absolviert der 38-jährige “Dottore” bereits seinen 350. Grand-Prix.

KTM am Start

Die KTM-Piloten Pol Espargaro und Bradley Smith hatten beim Auftakt als 16. und 17. die Punkteränge nur knapp verpasst. Das KTM-Fernziel, in drei Jahren um den Titel in der Königsklasse mitzumischen, scheint für Espargaro schwer realisierbar. “Aber ich vertraue ihnen. Die Entwicklung geht so schnell, man weiß nicht, was Mitte der Saison passieren wird”, sagte der Spanier auf der Website motogp.com. “Ich hoffe, sobald wie möglich um die Punkte mitzukämpfen.”

MotoGP in Argentinien – das geht im Netz ab:

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Versuchter Raub in Asylunterku... +++ - Anklage: Vier geliehene Pferde... +++ - Komplett grundlos: Vorarlberge... +++ - Messerattacke in Götzis: 14-Jä... +++ - Vorarlberg: 14-Jähriger tötete... +++ - Vorarlberg: Haller fordert Aus... +++ - Vorarlberg: Amerikaner verirrt... +++ - Vorarlberg: 500 Kilo schwerer ... +++ - Partnerschaft mit Afrika - Kön... +++ - Koch wegen 98 Kilo Cannabishar... +++ - Kickstarter: Christian Holzkne... +++ - Das war die ANTENNE VORARLBERG... +++ - Der Tag der Höhenflüge +++ - “Nationalsozialismus hat man i... +++ - Vorarlberg: Zusätzliche Mittel... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen