GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ariane Rädler startet die Vorbereitung

©Olympiazentrum Vorarlberg
Diese Woche gastiert die Trainingsgruppe Speed 2 der ÖSV-Damen unter der Leitung von Trainer Christoph Alster mit Ariane Rädler aus Möggers im Olympiazentrum Vorarlberg.
Ariane Rädler startet die Vorbereitung

Sie absolvieren den zweiten von heuer insgesamt vier Konditionskursen

.

Wie schon im letzten Jahr absolviert die Trainingsgruppe von Christoph Alster ein kurzes Trainingslager bei uns im Haus. Seit Mitte Mai trainiert die Gruppe speziell im Ausdauertraining. Im Kraftbereich befinden sie sich im Aufbautraining.

„Wir haben hier perfekte Trainingsbedingungen. Ideal ist, dass sich alles in der nahen Umgebung befindet und wir ohne weite Wege bzw. direkt im Haus, zahlreiche hochwertige Trainingsstätten zur Verfügung haben. Das erlaubt mir als Trainer ein individuelles Arbeiten mit jeder Athletin“, so Christoph Alster.

Die Woche beinhaltet einem Mix aus Training im Kraftraum, Ausdauertraining im Haus oder auf den Bergen rund um das Olympiazentrum sowie verschiedenen koordinativen Einheiten. Im Olympiazentrum wird auf viele verschiedene Sportarten und deren Infrastruktur zurückgegriffen. Sowohl Karate-Einheiten als auch Geräteturnen stehen bei den Damen auf dem Programm. Die Damen haben zudem die Möglichkeit am Kadertraining unter der Leitung von Philipp Konnerth und Kristian Krause teilzunehmen. Die Athletinnen nutzen auch jegliche Optionen, die die Umgebung von Dornbirn bietet – wie etwa Trainings auf dem Pumptrack in Balzers und auf dem ein oder anderen Klettersteig.

Noch bis Freitag sind die insgesamt sechs Speed-Damen inklusive ihrem Trainer und zwei Betreuern im Olympiazentrum. Christoph Alster: „Natürlich steht neben dem ganzen Training auch das Teambuilding im Fokus, bevor es dann für jede Athletin wieder zurück zu ihrem individuellen Trainings-Stützpunkt geht.“

Olympiazentrums-Leiter Sebastian Manhart hat die Einladung zum Kondikurs gerne ausgesprochen: „Rund ums Jahr betreuen wir sehr viele Vorarlberger ÖSV-Athleten. Daraus hat sich in den letzten 3 Jahren ähnlich wie auch in den anderen Olympiazentren eine Partnerschaft ergeben, an deren Vertiefung wir seit Längerem arbeiten. Außerdem haben wir in den letzten Jahren immer wieder bewiesen, dass wir perfekte Rahmenbedingungen für Trainingslager von Nationalkadern bieten können – wir freuen uns, dass der ÖSV gerne auf diese Möglichkeiten zurückgreift.“

Athletinnen der Trainingsgruppe Speed 2:

DENGSCHERZ Dajana
HEIDER Michaela
RÄDLER Ariane
REISINGER Elisabeth
RETTENWENDER Martina

EDER Julia

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. Möggers
  4. Ariane Rädler startet die Vorbereitung
Kommentare
Noch 1000 Zeichen