GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wandergruppe von Steinlawine erfasst - vier Verletzte

Wegen Nebel und starkem Regen war ein Hubschraubereinsatz nicht möglich
Wegen Nebel und starkem Regen war ein Hubschraubereinsatz nicht möglich
Mittelberg - Vier Personen einer zehnköpfigen Wandergruppe wurden am Montag im Kleinwalerstal von herabstürzenden Steinen erfasst. Ein Wanderer erlitt eine offenen Oberarmfraktur, die anderen Rissquetschwunden und Prellungen.

Eine zehnköpfige Wandergruppe einer Bergschule aus dem Kleinwalsertal stieg am Montag unter der Leitung einer Wanderführerin von der Fiderepasshütte in Richtung Fiderescharte auf und wollte über den „Krumbacher Höhenweg“ zur Mindelheimer Hütte wandern. Unmittelbar vor der so genannten „Fiderescharte“ löste sich 150 Meter über der Gruppe ein Felssturz und ging als Steinlawine ab. Drei Teilnehmer und die Wanderführerin wurden von den herabstürzenden Steinen getroffen. Ein Teilnehmer erlitt eine offene Oberarmfraktur, die anderen Rissquetschwunden und Prellungen am Körper. Wegen Nebel und starkem Regen war ein Hubschraubereinsatz nicht möglich. Die Gruppe stieg mit den verletzten Personen zur Fiderepasshütte zurück und wurde von dort durch die Bergrettung Hirschegg/Mittelberg mittels Seilbahn und Geländewagen einer ärztlichen Versorgung zugeführt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Mittelberg
  4. Wandergruppe von Steinlawine erfasst - vier Verletzte
Kommentare
Noch 1000 Zeichen