Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kleinwalsertal: Sparkasse Allgäu verweigert Kooperation mit Behörden

Die Sparkasse Allgäu weigert sich, Kontodaten ihrer Filiale im Kleinwalsertal mit den deutschen Steuerbehörden zu teilen.
Die Sparkasse Allgäu weigert sich, Kontodaten ihrer Filiale im Kleinwalsertal mit den deutschen Steuerbehörden zu teilen. ©AP Photo/Eckehard Schulz
Die Sparkasse Allgäu weigert sich, Kontodaten ihrer Filiale im Kleinwalsertal mit den deutschen Steuerbehörden zu teilen. Wie das Allgäuer Nachrichtenportal "all-in.de" berichtet, hat die Augsburger Staatsanwaltschaft Mitte März Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung gegen mehrere Mitarbeiter der Bank eingeleitet.

In knapp 20 Wohn- und Geschäftsräumen seien umfangreiche Unterlagen sichergestellt worden. „Es geht um den Vorwurf, dass gegen die Abgabenordnung verstoßen wurde“, sagt Oberstaatsanwalt Matthias Nickolai.

Die Ermittler wollen also klären, ob die Bank Kunden bei der Steuerhinterziehung geholfen hat. Noch ist laut Nickolai völlig offen, ob an dem Vorwurf überhaupt etwas dran ist und ein Strafverfahren eröffnet wird: „Die Ermittlungen laufen noch.“

Über die Zahl der zu untersuchenden Fälle und die mögliche Schadenshöhe wollten am Donnerstag weder Ermittler noch Sparkassenvertreter Angaben machen.

(red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mittelberg
  • Kleinwalsertal: Sparkasse Allgäu verweigert Kooperation mit Behörden
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen