Mit Schreckschusspistole in OÖ aus Auto geschossen

Akt.:
Polizei verhängte ein vorläufiges Waffenverbot
Polizei verhängte ein vorläufiges Waffenverbot - © APA (Webpic)
In Neuzeug (Bezirk Steyr-Land) hat am Freitag ein 34-jähriger Autolenker für Aufregung gesorgt. Der Einheimische hatte aus seinem Wagen mit einer Schreckschusspistole mehrmals in die Luft geschossen. Eine vor ihm fahrende Autolenkerin alarmierte die Polizei und notierte sich Kennzeichen und Autotype. Die Beamten konnten den Schützen deshalb rasch ausforschen.

Dieser sprach von einer blöden Idee und erklärte, dass er gemeinsam mit einem Bekannten von einer Hochzeitsfeier gekommen sei. Dort habe man in der Früh den Bräutigam “herausgeschossen” – was er dann beim Autofahren noch einmal ausprobieren habe wollen. Die Schreckschusspistole samt 30 Stück Munition übergab er den Beamten. Die Polizei verhängte ein vorläufiges Waffenverbot.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Megastimmung trotz Hitze am Bo... +++ - Damen-Führungstrio trennen nu... +++ - Zwei Meister stehen fest - all... +++ - Dadic nach erstem Götzis-Tag ... +++ - 5.000 Frauen beim 8. Bodensee ... +++ - Vorarlberger Formula Unas freu... +++ - NEOS-Strolz wünscht sich Schw... +++ - Lebensmittelversorgung im Dorf... +++ - Räikkönen holt sich vor Vett... +++ - G-7-Gipfel endet im Streit mit... +++ - Nippel-Alarm bei "The Vampire ... +++ - SPÖ Vorarlberg will Urwahl ü... +++ - Tausende Fans trotzen der Glut... +++ - Nach Sturz in Bregenzer Ache: ... +++ - Im Überholverbot Taxi überho... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung