Mann mit Messer vor Parlament in London festgenommen

Akt.:
Der Vorfall habe keinen Bezug zu Terrorismus
Der Vorfall habe keinen Bezug zu Terrorismus - © APA (AFP)
Vor dem Londoner Parlament ist am Freitag ein verdächtiger Mann festgenommen worden. Die Person hatte ein Messer bei sich, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Ermittler stuften den Vorfall zunächst nicht als Terrorakt ein, sagten aber, es sei “offen, ob Terrorismus ein Motiv war”. Die britische Anti-Terror-Polizei nahm jedenfalls Ermittlungen auf.

Der Mann, der nach Angaben der Polizei über 30 Jahre alt ist, war am Vormittag wegen Verdachts auf Waffenbesitz festgenommen worden. Es sei niemand verletzt worden. Der Verdächtige sei vor dem Gebäude in Westminster in Handschellen gelegt und abgeführt worden, berichtete eine Reporterin. Ein Redakteur des Londoner “Evening Standard”, Joe Murphy, twitterte nach dem Vorfall, Menschen in der Nähe hätten “Messer, Messer, Messer” gerufen.

Der Vorfall ereignete sich nur wenige Meter entfernt von der Stelle, wo im März ein Angreifer einen Polizisten erstochen hatte. Damals war ein 52-Jähriger auf der Westminster-Brücke in London mit hohem Tempo in Fußgänger gefahren und hatte mehrere Menschen getötet und Dutzende verletzt. Anschließend tötete er mit einem Messer einen unbewaffneten Polizisten. Der Attentäter wurde erschossen.

(APA/ag.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- SPÖ Vorarlberg nennt Nationalr... +++ - Sommer, Sonne, Festivalzeit - ... +++ - Vorarlberg: Kurioser Einsatz f... +++ - Wallner zu Gast in Stuttgart: ... +++ - Vorarlberger Finanzführerschei... +++ - Vorarlberg: Arbeitsunfall in M... +++ - Großbrand auf Bauernhof in Göt... +++ - Zumtobel: Analysten erwarten s... +++ - Trockenheit: Vorsicht mit Feue... +++ - Bis zu 35 Grad in den kommende... +++ - Zukunft der Bahntrasse des alt... +++ - Aktuelle Hitze macht unseren H... +++ - Bregenz: SPÖ unterstützt Radun... +++ - Streit um geplante Sprengung i... +++ - Das römische Bregenz als digit... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Booking.com
Werbung