Mit 14 Jahren zur Schach WM nach Montevideo

Akt.:
1Kommentar
Alexa Nussbaumer fährt zur Schach WM nach Montevideo
Alexa Nussbaumer fährt zur Schach WM nach Montevideo - © Privat
Die erst 14-jährige Hohenemserin Alexa Nussbaumer vom SC Hohenems qualifizierte sich als einzige Österreicherin in dieser Altersstufe für die Schach Weltmeisterschaft in Montevideo in Uruguay, welche vom 16. bis 26. September in Südamerika stattfindet.

Riesengroß ist die Freude bei der 14-jährigen Hohenemserin Alexa Nussbaumer: Vor wenigen Wochen wurde die Schülerin bei den nationalen Titelkämpfen im Schach in St. Veit an der Glan sensationell Dritte und sicherte sich das Ticket für die Weltmeisterschaften in Uruguay, welche vom 16. bis 26. September dort ausgetragen werden. Das Ticket zur Europameisterschaft vom 3. bis 14. September in Rumänien nimmt Alexa Nussbaumer nicht wahr und konzentriert sich voll und ganz auf die Welttitelkämpfe. Vor sieben Jahren war Alexa Nussbaumer schon bei der WM in Griechenland dabei und ein Jahr später bei der Jugend-EM in Bulgarien. Seit einem Jahr trainiert sie der internationale Champion Henryk Dobosz, das trägt schon jetzt große Früchte. Mehrere Jahre war sie unter der Obhut von WIM Helene Felix. Auch Julia Novkovic hat schon in den Anfangsstadien das Schach-Talent trainiert. In Zimbabwe und in Finnland hat Alexa Nussbaumer Freunde des Schachsports. Ohne Erwartungen geht sie in die zweite WM-Teilnahme. „Schon bei den weltbesten Jugendlichen im Schach überhaupt dabei zu sein ist eine große Ehre für mich. Natürlich freut mich jeder Siegpunkt. Aus aller Welt kommen Menschen zusammen und das internationale Flair ist etwas ganz Besonderes“, so die WM-Starterin Alexa Nussbaumer. Neben dem Schach hat sie auch die Liebe zum Reitsport gewonnen. Zweimal wöchentlich besucht Alexa Nussbaumer ein Reit-Training.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Ohne Grüne keine g... +++ - Asphaltarbeiten auf Lingenauer... +++ - Grenzüberschreitender Natursch... +++ - OJA Vorarlberg feiert zehnjähr... +++ - Dutzende Doppelstaatsbürgersch... +++ - Vielfältige Unterstützung für ... +++ - IKEA-Ansiedlung in Lustenau: V... +++ - Land sieht keinen Hebammenmang... +++ - Vorarlberger Landeshauptmann W... +++ - 850 Euro Grundgehalt für Amate... +++ - Vorarlberg: DVB-T Umstellung a... +++ - Sexueller Missbrauch: Urteil e... +++ - Fahrverbot bei Campus Schendli... +++ - Schwertransport mit 300 Tonnen... +++ - Koblach gab 36 Briefwahlkarten... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung