Misslungener Raub: Täter warf in Vorarlberg Fahrrad auf Opfer

Akt.:
81Kommentare
Nach dem Täter wird gesucht.
Nach dem Täter wird gesucht. - © APA/Themenbild
Weil sein Raubversuch misslang, hat ein als etwa 25 Jahre alt beschriebener unbekannter Mann in der Nacht auf Samstag am Bahnhof Rankweil ein Fahrrad auf sein 24-jähriges Opfer geworfen und dem Mann anschließend ins Gesicht geschlagen.

Der 24-Jährige blieb unverletzt und flüchtete in Richtung Bahnhofsstraße, berichtete die Vorarlberger Polizei.

Der junge Mann befand sich gegen 1.00 Uhr im Bereich des provisorischen Kiosks, als ihn ein Unbekannter ansprach und unmissverständlich von ihm verlangte, ihm sein Geld und Handy zu geben. Zu den handgreiflichen Attacken kam es, weil sich der 24-Jährige weigerte, dem Räuber das Gewünschte auszuhändigen.

Täterbeschreibung

Der Täter wurde als 1,80 bis 1,85 Meter groß beschrieben, soll eine sportliche Figur und eine moderne Frisur mit seitlich kürzeren, im Deckhaar etwas längeren Haaren haben. Zudem trug er laut Polizeiangaben einen Dreitage-Kinnbart, eine dunkle Hose und einen schwarz-grauen Sweater. Die Polizei Rankweil bat Zeugen des Vorfalles um Hinweise.

Hinweise an die Polizeiinspektion Rankweil +43 (0) 59 133 8158

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Neue Erkenntnisse im Eurofight... +++ - Ehemaliger Richter scheitert m... +++ - Elf Menschen in Moskau von Bä... +++ - Temperaturen in großen Städt... +++ - Golf-Star Tiger Woods nach Dro... +++ - VfL Wolfsburg bleibt nach Rele... +++ - May: Kein Brexit-Vertrag besse... +++ - 1200 Euro Strafe für Schläge... +++ - Jared Kushner vor Geheimdienst... +++ - Innsbrucker Grüne: Willi wird... +++ - Jetzt drückt die Koalition be... +++ - Mann nach Vier-Meter- Sturz sc... +++ - Low-Key-Sex: Das Geheimrezept ... +++ - Dieser 30-Sekunden-Trick hilft... +++ - Frühling 2017 unter den zehn ... +++
81Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung