Miriam Höller: Das emotionale Fotoshooting mit Christian Holzknecht

Von Matthias Rauch (VOL.AT)
6Kommentare
Die Stuntfrau, Moderatorin und ehemaliges Playmate hatte vergangenes Jahr schwere Schicksalsschläge zu verkraften. Mit dem Vorarlberger Fotografen Christian Holzknecht wagte sie ein für sie ungewöhnliches Fotoshooting.

Miriam Höller hatte viel erreicht: Die Stuntfrau war Teilnehmerin von GNTM, in ihrem Beruf erfolgreich und auch als Moderatorin tätig, fand sich selbst schon auf dem Cover des Playboys wieder, war in einer glücklichen Beziehung, dachte an Familienplanung. Das letzte Jahr war dann jedoch von tragischen Schicksalsschlägen geprägt: Bei einem Action-Fotoshooting brach sich die Stuntfrau im Sommer beide Beine. Und im September verunglückte ihr langjähriger Lebenspartner, der Red-Bull-Sportler Hannes Arch, bei einem Helikopterflug tödlich.

Sie zog sich daraufhin erst einmal stark aus dem öffentlichen Leben zurück. Ein Jahr später ist sie nun wieder vor der Kamera zu sehen – auch vor der des Vorarlberger Fotografen Christian Holzknechts. Sie kennen sich seit dem gemeinsamen Fotoshooting für den Playboy. Diese Fotos, die sich in eine Projektreihe eingliedern, für die auch schon Reinhold Messner und andere Prominente vor der Kamera standen, sind jedoch selbst für das Model und Stuntfrau emotional besonders, wie Holzknecht im Interview erzählt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Große Bergeübung a... +++ - Selbstloser Einsatz: Ist Sven ... +++ - Im Katamaran über den Atlantik... +++ - Haubenköchin Denise Amann: "Di... +++ - Anfeuerungsversuch endete für ... +++ - Polizeieinsatz durch Hochzeits... +++ - Verfolgungsjagd in Vorarlberg:... +++ - Abschiebung nach Afghanisgtan:... +++ - Auma Obama in Vorarlberg: "Wir... +++ - Vorarlberg: Sonderegger und Me... +++ - Abwasserbeseitigung in Vorarlb... +++ - Vorarlberg: Achraintunnel ab M... +++ - Prozess um Tierquälerei in Vor... +++ - Cree by Rhomberg startet Pilot... +++ - Angeklagt: Baby Messer hingeha... +++
6Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung