Minimalistische Pointen

Von Gemeindereporter kuehmaier
Kabarettist Andreas Rebers
Kabarettist Andreas Rebers
Bregenz. Andreas Rebers, von der Presse liebevoll „der Blockwart Gottes” genannt, zeigte sein neues Programm im Freudenhaus, in dem die Grenzen des Kabaretts wieder einmal neu ausgelotet wurden.

 

Unter dem Motto „Ich regel das“, vollzieht er eine Abrechnung mit allem, was für die Menschen scheinbar gut sein soll, oder zumindest danach klingt. Das fängt mit Bio an und hört mit Vertrauen auf. Dazwischen gibt es eine Vernissage, werden Kinder getauft, Lebensmittel schön geredet, Radler überfahren, Clockwork Orange geschaut und Herzen gesammelt. Während sich die einen noch damit begnügen, der Gesellschaft den Spiegel vor zuhalten, haut er denselben erst einmal kaputt, um die Scherben der Konsumgesellschaft besser analysieren zu können. Der Humorkoffer ist vollgepackt mit neuen Arbeiterliedern, Hip Hop und Gefechtsberichten, die den Verlauf des Dauerkrieges mit seiner Nachbarin Sabine Hammer, geschiedene Sichel, dokumentieren.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Haller fordert Aus... +++ - Vorarlberg: Amerikaner verirrt... +++ - Vorarlberg: 500 Kilo schwerer ... +++ - Partnerschaft mit Afrika - Kön... +++ - Koch wegen 98 Kilo Cannabishar... +++ - Kickstarter: Christian Holzkne... +++ - Das war die ANTENNE VORARLBERG... +++ - Der Tag der Höhenflüge +++ - “Nationalsozialismus hat man i... +++ - Vorarlberg: Zusätzliche Mittel... +++ - Vorarlberg/Götzis: Mopedfahrer... +++ - Noch immer mangelhafte Post-Zu... +++ - "Burka-Verbot": Polizei will "... +++ - Vorarlberg: Skurrile Anzeige a... +++ - Erste Eindrücke des Street Foo... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung