Mindestens 27 Tote nach starkem Regen in Westafrika

Akt.:
Mindestens 27 Menschen sind bei starkem Regen und Überschwemmungen in Westafrika ums Leben gekommen.

In der Elfenbeinküste habe es mehr als elf Todesopfer gegeben, sagte am Samstag ein Vertreter der militärischen Feuerwehr in der Wirtschaftsmetropole Abidjan. Hunderte Menschen seien bisher von den Überschwemmungen betroffen.

Zwei Monate langen Regensaison

“Wir befinden uns erst am Anfang der mindestens zwei Monate langen Regensaison”, warnte er. Im Niger seien mindestens 16 Menschen getötet worden, teilte am späten Freitagabend die Regierung des Landes mit. Mehr als 400 Häuser wurden demnach zerstört, mindestens 3.000 Menschen verloren ihr Zuhause.

Ungewöhnlich starker Regen

Vor allem die Hauptstadt Niamey sowie Regionen im Süden und Westen des Landes seien betroffen gewesen, hieß es. Laut UN-Nothilfebüro kündigte der Wetterdienst für dieses Jahr in einigen Regionen ungewöhnlich starken Regen an. Demnach leben etwa 157.000 Menschen in Gebieten, die von Überschwemmungen betroffen sein könnten.

(APA/dpa)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- SPÖ Vorarlberg nennt Nationalr... +++ - Sommer, Sonne, Festivalzeit - ... +++ - Vorarlberg: Kurioser Einsatz f... +++ - Wallner zu Gast in Stuttgart: ... +++ - Vorarlberger Finanzführerschei... +++ - Vorarlberg: Arbeitsunfall in M... +++ - Großbrand auf Bauernhof in Göt... +++ - Zumtobel: Analysten erwarten s... +++ - Trockenheit: Vorsicht mit Feue... +++ - Bis zu 35 Grad in den kommende... +++ - Zukunft der Bahntrasse des alt... +++ - Aktuelle Hitze macht unseren H... +++ - Bregenz: SPÖ unterstützt Radun... +++ - Streit um geplante Sprengung i... +++ - Das römische Bregenz als digit... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Booking.com
Werbung