GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Menschliches Versagen ließ Hubschrauber in Dalaas abstürzen

Pilot und Einweiser blieben bei einem Hubschrauberabsturz in Dalaas unverletzt.
Pilot und Einweiser blieben bei einem Hubschrauberabsturz in Dalaas unverletzt. ©VN/Hofmeister
Laut dem Abschlussbericht der Unfallkommission ist der Hubschrauberabsturz Anfang Juli in Dalaas auf menschliches Versagen zurückzuführen. Das berichtet der "ORF Vorarlberg".
Hubschrauberabsturz in Dalaas
Hubschrauber in Dalaas abgestürzt

Auslöser des Absturzes, von dem auch VOL.AT berichtete, war demnach, dass durch eine abrupte Steuerkorrektur beim Ausklinken des Tragseils der Hauptrotor den Heckausleger berührte. Daraufhin sei der Helikopter aus 10 Metern abgestürzt.

Der 40-jährige Pilot, der mit dem Hubschrauber Holzarbeiten erledigte, sowie die beiden Mitarbeiter am Boden, blieben unverletzt. Am Hubschrauber entstand Totalschaden, die Firma Wucher schätzt den Schaden auf rund 500.000 Euro.

(red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Dalaas
  4. Menschliches Versagen ließ Hubschrauber in Dalaas abstürzen
Kommentare
Noch 1000 Zeichen