GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der Frühling beginnt mit dem Frühjahrskonzert

Frühjahrskonzert Musikverein Mellau
Frühjahrskonzert Musikverein Mellau ©Marianna
Musikverein präsentierte lebendige Musik und ausgeprägten Rhythmus. 
Frühjahrskonzert Musikverein Mellau

 

Mellau. Nach einer herzlichen Begrüßung durch Obmann Günter Kohler erfasste Kaplan Thomas Huber das Wort. Mit der Aussage, „In Mellau wird es Frühling, wenn der Musikverein aufspielt und sein Konzert gibt“, drückte Kaplan Thomas Huber seine Freude aus und wünschte den Musikanten ein gutes Gelingen.

Zu Beginn ließen die Musikanten und Musikantinnen die „Festivus Fanfare“ von Martin Scharnagl unter der Führung von Kapellmeisterin Mathilde Dietrich in strahlenden Trompetenklängen erklingen. Weiter leitete der Sprecher Thiemo Hänsler die musikalische Reise mit klangreinen, harmonischen Eindrücken in die Schluchten des Grand Canyon, gefolgt vom Stück „Colorado“ von Franco Cesarini genossen die Zuhörer die lebendige Musik, den ausgeprägten Rhythmus und die Vorstellung selbst durch dieses Land zu reisen. Mit „Moment for Morricone“, eines der erfolgreichsten Blasmusikstücke weltweit, entführten die Mellauer Musikanten ihre Gäste ins Reich der Indianer, geradewegs in den wilden Westen.

 Erstes Konzert

Nach dem ersten Musikblock wurden die Musikantinnen Jasmin Moosmann, Anna Figer, Marie Winkel, Elina Sutter, Nina Muth und der Musikant Albert Jochum dem Publikum als jene vorgestellt die ihr erstes Konzert mit dem Musikverein Mellau spielten.

Die beiden langgedienten Musikanten Thomas Übelhör und Wolfgang Gasser wurden als Grundpfeiler der Musik bezeichnet und für ihre Verdienste über 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt. Auf speziellen Wunsch der Beiden spielten ihre Kollegen ihnen zu Ehren den flotten Zigeunermarsch.

 Zugabe mit Orgel und Blasmusik

Mit der Bravourpolka für zwei Tenöre, „Zwei lustigen Burschen“ und einer Reise durch das Zauberland im Walzertakt ging das gelungene Konzert seinem Ende zu. Obmann Günther Kohler bedankte sich bei den zahlreich, erschienen Besuchern, bei der Gemeinde für die immerwährende Unterstützung, bei allen Sponsoren und bei der Pfarre die seit 28 Jahren ihre Kirche für das Frühjahrskonzert zur Verfügung stellt. Mit der außergewöhnlichen Zugabe „Jesus bleibet meine Freude“, ein Coral für Blasmusikorchester und Orgel, verabschiedetet sich der Musikverein Mellau und wurde mit einem großen Applaus von den Zuhörern belohnt.

 

 

 

 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Gemeinde
  3. Der Frühling beginnt mit dem Frühjahrskonzert
Kommentare
Noch 1000 Zeichen