McDonald’s auf Zwangsdiät: Weniger Gewinn im zweiten Quartal

1Kommentar
McDonald's-Umsatz stagnierte bei 6,9 Mrd. Dollar. McDonald's-Umsatz stagnierte bei 6,9 Mrd. Dollar. - © EPA
Die erfolgsverwöhnte Fastfood-Kette McDonald’s tritt auf der Stelle. Im zweiten Quartal stagnierte der Umsatz bei 6,9 Mrd. Dollar (5,70 Mrd. Euro).

Der Gewinn schrumpfte sogar im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4 Prozent auf unterm Strich 1,3 Mrd. Dollar. Der US-Konzern führte am Montag als Gründe ungünstige Wechselkurse und die schwächelnde Weltwirtschaft an.

Mit seinen Geschäftszahlen enttäuschte der Burger-King-Rivale die Börsianer. Analysten hatten noch mit einem leichten Wachstum gerechnet. Vorbörslich fiel die Aktie um annähernd 2 Prozent. Die Enttäuschung war vor allem deshalb so groß, weil McDonald’s in der Vergangenheit scheinbar unaufhaltsam zugelegt hatte. Kaffee und Kuchen oder Salate hatten neue Kunden angelockt.

(APA)



Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!