Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Masterspremiere für eine Juniorenmannschaft

©Luggi Knobel
SW Bregenz U-18-Team schaffte erstmals den Einzug in das Wolfurter Hallenmasters und schrieb Geschichte.

Vorarlbergliga-Winterkönig SW Bregenz verzichtet auf eine Teilnahme beim Bandenzauber in Wolfurt. Die zweite Kampfmannschaft der Schwarz-Weißen ist in der Qualifikation schon auf der Strecke geblieben. Dafür sprang für die Bodenseestädter die Juniorenmannschaft in die Bresche und schaffte erstmals als eine Unter-18-Truppe den Aufstieg ins Mastersturnier. Siebzehn von achtzehn Begegnungen konnten Janik Zaworka und Co. auf dem Parkett in der Hofsteigsporthalle für sich entscheiden und waren bislang das größte Überraschungsteam. Auch in der Masters-Vorrunde hat SW Bregenz U-18 bei der Masterspremiere durchaus Chancen zumindest auf den Halbfinaleinzug. Gegen die Wälderklubs Bezau und Doren, Kennelbach und Altach Amateure ist ein dritter Tabellenplatz möglich. Schon 2009 sorgte in Wolfurt die damalige 1b-Mannschaft von SW Bregenz mit dem dritten Endrang für eine faustdicke Überraschung. SW Bregenz trug sich zu den glorreichen Zeiten 1999 in die Siegerliste ein.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hallenmasters Wolfurt
  • Bregenz
  • Masterspremiere für eine Juniorenmannschaft
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen