Marcel Mathis fährt statt Meier in Sölden

Von Thomas Knobel (VOL.AT)
Akt.:
1Kommentar
Marcel Mathis fährt statt Meier in Sölden
© Gepa
In der internen Qualifikation für den WC-Riesentorlauf in Sölden machte der Hohenemser Marcel Mathis gegenüber dem Nofler Daniel Meier das Rennen. Christian Hirschbühl aus Lauterach ist ebenfalls am Start.

Nach den internen Qualifikationsläufen am Schnalstaler Gletscher gab Andreas Puelacher, der sportliche Leiter der ÖSV-Herren, heute das zehnköpfige Aufgebot für den Weltcupauftakt in Sölden bekannt.

Beim Kampf um das letzte Weltcupticket konnte sich Marcel Mathis knapp gegen Daniel Meier durchsetzen. “Wir haben im Schnalstal top Bedingungen vorgefunden. Man hat den ganzen Hang eingeist, also perfekt zum Trainieren. Ich bin mit den letzten Leistungen der Athleten sehr zufrieden. Sie haben gute Läufe gezeigt. Ich hoffe, dass sie das auch im Rennen umsetzen können”, so Herrenchef Andreas Puelacher, dem die Vorfreude auf den Weltcupauftakt in Sölden deutlich anzumerken ist. “Die Zeit des Trainierens ist vorbei, jetzt geht’s ums Rennfahren.”

ÖSV-Aufgebot Aufgebot RTL Sölden | 23.10.2016: Marcel Hirscher, Christoph Nösig, Philipp Schörghofer, Stefan Brennsteiner, Marco Schwarz, Roland Leitinger, Vincent Kriechmayr, Manuel Feller, Christian Hirschbühl und Marcel Mathis.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!